Anlasser dreht nur maximal 2-3 Sekunden / Springt nich an

Diskussionen und Smalltalk erwünscht - aber bitte keinen Spam!!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1988
AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Hallo zusammen,

Ich habe gestern die Daytona ausm Winterschlaf geholt. Batterie war ausgebaut und am erhaltungsprogramm angeschlossen - alter der Batterie 1 Jahr.
Habe sie vorher über Nacht vollgeladen und eingebaut. Überwinterung in Tiefgarage konstante 15 Grad.
Der Anlasser dreht nur für 2-3 Sekunden, danach stellt er seinen Dienst ein. Ich habe von einer Art Schutz gehört sodass die Batterie nicht zu stark durch den Anlasser belastet wird und dann hört man nur noch dieses klacken des Relais. Dann habe ich Starthilfe mit einer voll geladenen Autobatterie gegeben ( da bei der vollgeladenen Motorradbatteri nur noch das Klacken kam und der Anlasser sich garnicht mehr gerührt hatte) und der Anlasser dreht wieder nur 2-3 Sekunden. Manchmal wenn die Spannung unter 12 Volt sinkt hört man nur das Klacken. Gestern sprang sie einmal an bin dann 3 mal die Straße rauf und runter gefahren und hab sie dann bei mir in den Garten gestellt. Heute bei -1 Grad versucht zu starten fehlanzeige. Erst kommt nur das Klacken dann überbrücke ich mit der Autobatterie und dann dreht der Anlasser nur für 2 Sekunden.
Schlüssel umgedreht und dann kommt das normale das einstellen der Stellmotoren
dann will ich starten und der Anlasser dreht ganz kurz und dann wie wenn Sie keinen saft mehr bekommt
geht alles aus und die stellmotoren gehen wieder an dann wieder probiert aber das gleiche wieder.
Habe im Forum schon ein wenig gelesen, das es am Laderegler oder am Sensor liegen kann...
Aber warum lief sie denn Gestern einmal?
Dreht euer Anlasser auch maximal 2-3 Sekunden und geht dann aus?

Hoffe Ihr habt Antworten...
Liebe Grüße
Up

Patty Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 128
Wohnort: Nähe Bonn
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Wolltest du eine Tour starten bei -1°C? [smilie=wtf.gif]

Mach kein Fass auf mit Regler oder irgendwelchen Sensoren... Batterien gehen kaputt, sei es nach einer Woche nach einem Jahr oder nach drei Jahren. Und wenn du sie funktionierend Ende letzter Saison abgestellt hast wird sich wohl nichts kaputtgestanden haben. Miss doch mal die Spannung ohne Last, mit Zündung an und beim Startversuch.
Diese Threads kommen doch jedes Jahr und "überraschenderweise" ist meistens die Batterie platt.
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Letztes Jahr war es aber auch schon so, das die Daytona nach 2 Wochen Standzeit nicht mehr anspringt da die Batterie zu schwach war, ist das bei euch auch so? :?
Ne eine Tour wollte ich bei -1 Grad nich starten aber ich wollte einmal gucken ob alles läuft.
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1892
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 138x in 128 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Ruhespannung liegt bei einer voll geladenen Batterie um 12,8 Volt je älter die Batterie um so weiter fällt die Spannung ab. hätte meine Batterie am tag nach dem laden oder einer Tour nur noch 12,3 Volt dann tausche ich sie aus um nicht der Verfasser eines ähnlichen Postes zu werden.
Bricht die Spannung einer Batterie beim Startversuch extrem ein ist meist die Batterie defekt (kann auch eine neue sein) oder was unwarschinlicher ist, der Anlasser hat einen defekt.
Wackelkontakt im Starterrelays ist da noch wahrscheinlicher.
Unsere springen auch nach 6 Wochen Standzeit ohne Probleme an.
Musst mal den ruhestrom messen sollte unter 7mA sein.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich verstehe nur nicht wieso der Anlasser nicht auch 5 sekunden orgelt auch wenn ich Starthilfe mit einer größeren Batterie gebe. Meiner bricht nach 2-3 Sekunden immer ab. :roll:
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1892
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 138x in 128 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Wenn deine Batterie immer nach 2 Wochen leer ist stimmt was nicht, also messen.
Ruhestrom, wenn der zu hoch ist mal das Startrelays abklemmen und nochmal messen.
Hast du den Pic up denn mal gemessen ? Kostet nix und ist auch schnell gemacht.
200 Ohm ist die magische Zahl.
Direkt bei der Daytona macht sich das Pic up Problem etwas anders bemerkbar bei anderen maschinen hab ich es jedoch schon ähnlich erlebt.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Wie Klemme ich das Startrelai ab? einfach abziehen? Beim Ruhestrom ist nichts zu messen. Habe eben eine Vollgeladene 1 Jahre alte Autobatterie direkt rangeklemmt und dann höre ich nur das Klacken, der Anlasser dreht nichtmal. Wenn ich nur die Motorrad Batterie ranhänge lässt sich der Anlasser für 2-3 Sekunden drehen und geht dann aus - danach nur noch das Klacken vom Relai. irgendwas ist da faul.... Ich habe gerade mit der Triumph Werkstatt gesprochen und die meinten das der Anlasser auch 6,7,8 Sekunden Orgeln müsste. Der unterbricht nur wenn die Spannung der Batterie zu sehr in die Knie geht ab 11,5V meinte der Werkstattleiter da....
Weiß nicht was es noch sein könnte. pic up messen weiß ich nicht genau wie das geht...


Liebe Grüße :?
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
https://www.youtube.com/watch?v=E6dvRTv4714

Genau so sieht es bei mir auch aus...
Nur das ich meine nach jedem Startversuch neustarten muss - Zündung aus - Zündung ein....
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1892
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 138x in 128 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Du hast geschrieben das nach 2 Wochen Standzeit die Batterie leer ist darum sollst du den Strom messen wenn die Zündung aus ist.
Wenn der Ruhestrom zu groß ist dann das Startrelays abklemmen und messen ob der Strom dann geringer ist.
Das ist aber noch nicht das Problem weshalb sie nicht anspringt sondern dient nur zur Ursachenfindung warum die Batterie sich innerhalb 2 Wochen entläd.

Den Widerstand vom Pic Up kannst auch mit einem Multimeter messen Die Steckverbindung von der Lima müsste bei deiner unterm Tank sein. Am besten das Kabel von der Lima bis zum Stecker verfolgen. In dem Stecker sind 5 Drähte, zwischen den beiden dünnen solltest du 200 Ohm messen.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Das versuche ich morgen mal danke! Ich denke aber da es am Anlasser ventil liegt, diese verschleißen gerne und würde auch erklären warum der Anlasser manchmal dreht und manchmal nicht. Der Anlasser sollte auch 6 sekunden und noch länger Orgeln was er bei mir nicht tut, wahrscheinlich weil das Relai das nicht halten kann.
Ruhestrom geht bei mir nichts weg... 0,00Ampere
Up

TonaTreiber Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1167
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 45x in 41 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Die Batterie ist fritte. Die können auch so fertig sein, dass nichtmal mehr brücken vernünftig geht. Gerade nach deiner Beschreibung der Tiefentladung. Und wenn die letztes Jahr schon einen weg hatte, dass sie nicht mal zwei Wochen die Spannung halten kann, spricht das ebenfalls dafür.
Gib den Fuffi für ne Neue aus und Dein Problem ist mit großer Wahrscheinlichkeit gegessen.

Wenn Du ne neue Batterie hast, miss auch mal den Ladestrom der ankommt, wenn das Motorrad läuft (sollte im Stand so bei 13,5 Volt liegen und bei Anhebung der Drehzahl bis 14,5 Volt hochgehen). Kaputte Lichtmaschinen haben als Folge gerne mal kaputte Batterien. Da kann ich mittlerweile ein ausführliches Liedchen von singen. Und Lichtmaschinen (und natürlich auch Batterien) gehen wesentlich häufiger mal kaputt als Anlasser bei unseren Kisten.
Up
folgende User möchten sich bei TonaTreiber bedanken:

KaiHawaii Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 784
Wohnort: 76228 Karlsruhe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Kai
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich hätte übrigens eine Lima und ne Batterie über [emoji6] günstig abzugeben.
Bei Interesse PN.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Harder, Better, Faster, Stronger ...
Up

KaiHawaii Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 784
Wohnort: 76228 Karlsruhe
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Kai
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
AxelDream hat geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=E6dvRTv4714

Genau so sieht es bei mir auch aus...
Nur das ich meine nach jedem Startversuch neustarten muss - Zündung aus - Zündung ein....

Sieht für mich nach Batterie aus, Spannung bricht vermutlich zusammen und das Steuergerät wird neu gestartet. Hört man auch an dem „Singen“ der Benzinpumpe.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Harder, Better, Faster, Stronger ...
Up
folgende User möchten sich bei KaiHawaii bedanken:

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 524
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
TonaTreiber hat geschrieben:
[...] Ladestrom der ankommt, wenn das Motorrad läuft (sollte im Stand so bei 13,5 Volt liegen und bei Anhebung der Drehzahl bis 14,5 Volt hochgehen).


Leute!
Strom = [Ampere] und Spannung = [Volt]!!
So schwer ist es nicht!
Kein Wunder das manch einer als Elektrik-Anfänger mit nem Multimeter überfordert ist. Bei solchen Aussagen liegt es nun mal nahe die Spannung mit der "Ampere" - Einstellung des Multimeters zu messen.

Sorry, aber das musste mal gesagt werden. Ist ja grausam diese ständig falsche Zuordnung zu lesen.

DLzG

Geestbiker
DLzG

Geestbiker
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1892
Danke gegeben: 23
Danke bekommen: 138x in 128 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Zwar etwas off topic aber wo gerade das Thema wieder aktuell wird :mrgreen:

biete-teile-zubehor/profi-multimeter-metrix-mx53c-t18472.html
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

TonaTreiber Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1167
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 36
Danke bekommen: 45x in 41 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Danke für die Korrektur Geestbiker, das kann man aber auch vernünftig ausdrücken. Ich finds grausam sich über sowas aufzuregen. Wenn das alle auf Ihren Fachgebieten tun würden, würden wir uns wahrscheinlich ständig nur noch anschreien...

Davon ab denke ich, dass jeder weiß was gemeint war und zumindest dadurch keiner mit einem Multimeter überfordert ist.
Up

Hawkwind Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Wohnort: Bocholt
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Frank
Daytonafarbe: "R" Matt Phantom Black
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Es ist richtig, ne defekte Batterie kann selbst die Spannung einer intakten Spenderbatterie so in den Keller ziehen, dass der Anlasser nach einigen Sekunden aufhört zu drehen.
Mein Tipp, bevor du dir jetzt auf Verdacht nen neuen Akku zulegst: Klemm deinen Kameraden ab und verbinde das Mopped ausschließlich mit dem Spenderakku/der Autobatterie/sonstwas auf 12V-Basis und min. 150 A Kurzschlussstrom per GUTEM Starthilfekabel. Jetzt solltest du das Problem nicht mehr haben. Tritt immer noch auf? Kauf dir erst mal keine neue Batterie für dein Baby.

Ach so, ein gutes Starthilfekabel hat für diesen Anwendungsfall mindestens 16 mm² Querschnitt und Zangen, von denen JEDE Backe elektrischen Kontakt hat.
Interpunktion kann Leben retten!!!
"Wir essen Opa."
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 524
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Danke für die Korrektur Geestbiker, das kann man aber auch vernünftig ausdrücken. Ich finds grausam sich über sowas aufzuregen. Wenn das alle auf Ihren Fachgebieten tun würden, würden wir uns wahrscheinlich ständig nur noch anschreien...

Davon ab denke ich, dass jeder weiß was gemeint war und zumindest dadurch keiner mit einem Multimeter überfordert ist.


In meinem Kopf klang es nicht ganz so böse, sorry dafür [smilie=bow.gif]
DLzG

Geestbiker
Up
folgende User möchten sich bei Geestbiker bedanken:

DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 672
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 36x in 35 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Zeigt es eventuell das selbe Verhalten wie bei mir?

post218618.html#p218618

Wenn man einfach mal auf den Anlasserknopf drauf bleibt, orgelt er, hört von selbst auf, orgelt dann wieder, hört wieder auf usw. bis er schließlich anspringt?
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

AxelDream Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 11
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Axel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Die Batterie kann es nicht sein, hatte 2 verschiedene Autobatterien direkt dran und 2 Motorrad Batterien alle vollgeladen, der Anlasser hört trotzdem nach 2-3 sekunden auf zu dreheb, wenn er überhaupt dreht, sonst kommt das altbekannte klacken vom Anlasserrelai. Ich könnte mir vorstellen das dort ein Defekt vorliegt. Weiß jemand wie man das Relai mit dem Multimeter testen kann?

Liebe grüße
Up

Nächste




Zurück zu "Triumphcafé"