Probleme TPS/ICS7Mapping nach Wechseln von Auspuff

Hier wird über Technik und Probleme diskutiert


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 3141
MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Hallo allerseits.

Ich arbeite gerade eine 08er 675 auf, die ich kürzlich bekommen habe. Prinzipiell läuft alles gut und es lässt sich angenehm an der Maschine schrauben (bald kommt die Gabel, da wids wohl noch etwas tricky Weizen1 ;) ).

Bei einer Aufgabe steh ich allerdings etwas an: Der Vorbesitzer hatte einen Sportauspuff (Arrow) verbaut. Vor dem Verkauf wurde aber wieder auf den Originalauspuff zurückgebaut. Er hat dabei noch angemerkt, dass für den Auspuff ein anderes Mapping aufgespielt wurde (er hatte den Auspuff von einer Werkstatt verbauen lassen), welches mit dem Serienauspuff nicht perfekt harmoniert und daher wieder ein Mapping für Standardauspuff aufgespielt werden sollte.
Bemerkbar macht sich das in schlechtem Kaltstartverhalten. Die Leerlaufdrehzahl liegt bei kaltem Motor bei nur 500 rpm (der Motor geht dabei anfangs gerne auch ein paar mal aus) und steigt dann auf ca. 1000 rpm mit leichten Schwankungen (sollte laut WHB aber auch bei 1200 rpm seim).

Daher wollte ich mal ein aktuelles Mapping für Originalauspuff aufspielen und siehe da, beim Auslesen mit TuneECU kommt die Überraschung, dass bereits die aktuellest Map für Originalauspuff (20580) für diese VIN oben ist und nicht eine andere für den Arrow Auspuff. Ich habe mich dann mal daran gemacht alle anderen Möglichkeiten für die Kaltstartprobleme und den niedrigen Leerlauf zu finden und habe in TuneECU über Adjust ISCV gesehen, dass die Spannung des TPS bei geschlossener Drosseklappe bei 0,73v statt 0,6v liegt.

Bevor ich mich aber jetzt daran mache TPS/ICS einzustellen (so wie es aussieht muss ich da alles inkl. Drosselklappen abbauen um anständig ranzukommen), wollte ich mal fragen ob jemand eine Idee dazu hat bzw. schon mal ähnliche Probleme hatte? Ein Zurücksetzen der Lernwerte (Reset Adaption in TuneECU) wird sich ja denke ich nicht auf die Basisspannung in geschlossener Stellung auswirken oder?

Ich habe hier natürlich schon nach TPS/ICS etc. gesucht, aber mir geht es vor allem auch darum ob das überhaupt mit dem Auspuffwechsel zusammenhängen kann oder ob das evtl. eine Auswirkung eines anderern Defekts ist der beim Verkauf noch verschleiert wurde.
Der Motor an sich macht sonst keine unerwünschten Geräusche und es sind auch keine Fehler abgelegt.

Für Hilfe wäre ich echt dankbar, denn ich steh da jetzt echt ziemlich auf der Leitung!

Danke im Voraus und liebe Grüße
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Moin Michael,

ich hatte an meiner Maschine nach ner Ventilspielkontrolle und daran anschließendem Umbau auf manuellen Leerlaufsteller ähnliche Probleme mit Kaltstart und Leerlaufdrehzahl. Die Leerlaufstellung der Drosselklappen war dabei sehr großzügig und wurde auf Grund der Probleme zunächst auch weit erhöht, bis sie schließlich sehr rappelig bei unter 1000 Touren lief und nicht mehr ausging. Ich stellte schnell fest, dass eines der Krümmerohre nicht warm wird und nach ein bisschen "scharfem hinsehen" - wie einer meiner Hochschul-Dozenten so gern sagt - fand ich den Fehler in Form eines nicht angeschlossenen Steckers an den Einspritzdüsen und siehe da: Sie lief wunderbar stabil bei wunschgemäß eingestelltem Leerlauf. Ich war auch eher zufällig dann auf den Fehler gestoßen, da ich mir sicher war alles korrekt verbaut und angeschlossen zu haben.

Von daher meine erste Empfehlung: Krümmertemperaturen überprüfen und bei ähnlichem Ergebnis alle elektrischen Steckverbindungen im Bereich Zündung und Einspritzung checken.

Vllt sind auch die Einspritzdüsen verstopft/versifft oder der Benzindruck stimmt nicht mehr (auf Grund kaputter Dichtungen innerhalb der Benzinpumpe). Ansonsten fällt mir auf elektrischer Seite noch der Pick-Up Sensor der LiMa ein. Nach dem was man so ließt sorgt der ebenfalls für ähnliche Effekte und ist häufig die Ursache (ich behaupte die #1 bei den Daytonas für elektrische Defekte - Batterie ausgenommen). Die Zündkerzen könnten es auch sein, jedoch scheint mir dort ein defekt eher unwahrscheinlich.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche!
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

Stego Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 2872
Wohnort: Kiel
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 54x in 52 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Christian
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08

Mal ne blöde Frage zu erst:

Hast du schon mal die 20580 von der Tune-Ecu Seite gezogen und dann einfach mal stumpf drüber kopiert?

Kann ja gut sein, dass der Vorbesitzer da einiges drin rumgestellt hat. Denn so tief sollte die Leerlaufdrehzahl nicht sein zb.

Anschließend noch mla einen TPS-Reset über "ECU - Anpassung zurücksetzen" und dann könnte / sollte hoffentlich schon mal vieles geregelt sein :D
Nichts ist unmöglich! DAYOTA!!

Bild
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Hm, den Verdacht hatte ich auch. Ich habe dann die Werte der 20580 Map auf der ECU den Werten der 20580 Map der TuneECU Seite gegenübergestellt. Ich konnte in keiner Table abweichende Werte finden.
Aber du hast recht, das wäre der einfachste Ansatz und geht schnell. Werde ich heute Abend noch versuchen bevor ich anfange den TPS zu prüfen und zwischendurch berichten. Meine Hoffnung ist aber nicht sehr groß :?
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
@Geestbiker: Danke für die vielen Ansätze.

Das werde ich dann auch gleich mal in der Reihenfolge durchtesten:
- Krümmertemperatur
- Einspritzdüsen (Stecker, Düsen, etc.)
- Benzinpumpenfunktion (wobei die Probleme dann vmtl. nicht nur im kalten Zustand wären?)
- LiMa Pick-Up Sensor: könntest du mir hier noch sagen welcher das ist bzw. wo genau ich den finde?

Zündkerzen sind neu, kann ich daher egtl. ausschließen.

Edit: Wobei da fällt mir gerade noch ein, dass lt. TuneECU alle 3 Zylinder gearbeitet haben (Werte bei allen gleich mit den üblichen Schwankungen). Ich prüfen es dann natürlich dennoch, aber ich denke an einer Einspritzdüse wird es dann wohl eher nicht liegen (außer an allen dreien zugleich :shock: ).

Ist ein verstellte TPS also eher unwahrscheinlich die Ursache?
Bzw. wie würde sich die Korrektur der TPS Spannung von 0,73 auf die vorgegebenen 0,6v egtl. auswirken? Erhöhung oder Reduktion das Basiswertes? Finde da leider nicht wirklich eine Doku dazu.
Zuletzt geändert von MichaelS am Di 16. Jan 2018, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
OK, jetzt wirds spooky. Habe die Map (20580)nwelche ja scheinbar oben war nun selbst hochgeladen. Jetzt startet sie leider gar nicht mehr bzw. geht sofort nach dem Auslassen des Anlassers aus. Hmm.
Up

Stouley Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 114
Wohnort: Wien
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Bevor du an die Drosselklappen gehst würd ich mal den Pickup Sensor durchmessen und die Benzinleitung zwischen Tank und Einspritzleiste abchecken (geknickt...).

Einfach das Kabel, das aus dem Limadeckel raus geht verfolgen - der weiße Stecker mit den zwei Adern ist der Pickup.
Dort den Widerstand messen, wenn der bei ca 200Ohm liegt würd ich ihn mal als ok betrachten.

Als zweiter Sensor wär der Kühlmitteltemperatursensor ein Kandidat, wenn der zu niedrige Werte ausgibt weil er kaputt geht fettet die Maschine immer mehr an, die läuft dann ganz bescheiden (wobei der Leerlauf in diesem Fall immer höher wird so Richtung 4000rpm...) -> tune ecu


- Sprit ist halbwegs neu?
- Zündkerzen könntest du auch mal anschaun...

Ahja: Wenn du die Zündung einschaltest solltest du ein Pfeifen vom Tank hören, das ist die Benzinpumpe (geht nach ein paar Sekunden aus), einige Sekunden nach dem Abstellen sollte wieder ein Pfeifen und Rattern zu hören sein, das ist der Leerlaufstellmotor. Wenn eines von beidem nicht zu hören ist ist es ziemlich sicher kaputt :wink:

Ein anderer Auspuff sollte ihr im Leerlauf egal sein, die startet auch ohne Endtopf 8)
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Danke, ich leg dann mal los und teste das.
Und die 0,73 Volt am TPS findet ihr nicht bedenklich?
Up

Stouley Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 114
Wohnort: Wien
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Hab grad meine Streety (aus Neugier) am Test gehabt, hat 0,67V. Hab mich zuerst geschreckt, aber TPS ist ok laut Tune Ecu, Sensoranzeige (%) passt auch.
Im WHB steht dass im Betrieb die Spannung kein Anhaltspunkt ist, da das Steuergerät selbst adaptiert, die 0,6V dienen nur zur Grundeinstellung...

Aber wenn alles andere nicht hilft würd ich die Drosselklappen komplett neu einstellen, ist halt schon ein bisschen aufwändig :lol:
Zuletzt geändert von Stouley am Di 16. Jan 2018, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
MichaelS hat geschrieben:
@Geestbiker: Danke für die vielen Ansätze.

Das werde ich dann auch gleich mal in der Reihenfolge durchtesten:
- Krümmertemperatur
- Einspritzdüsen (Stecker, Düsen, etc.)
- Benzinpumpenfunktion (wobei die Probleme dann vmtl. nicht nur im kalten Zustand wären?)
- LiMa Pick-Up Sensor: könntest du mir hier noch sagen welcher das ist bzw. wo genau ich den finde?

Zündkerzen sind neu, kann ich daher egtl. ausschließen.

Edit: Wobei da fällt mir gerade noch ein, dass lt. TuneECU alle 3 Zylinder gearbeitet haben (Werte bei allen gleich mit den üblichen Schwankungen). Ich prüfen es dann natürlich dennoch, aber ich denke an einer Einspritzdüse wird es dann wohl eher nicht liegen (außer an allen dreien zugleich :shock: ).

Ist ein verstellte TPS also eher unwahrscheinlich die Ursache?
Bzw. wie würde sich die Korrektur der TPS Spannung von 0,73 auf die vorgegebenen 0,6v egtl. auswirken? Erhöhung oder Reduktion das Basiswertes? Finde da leider nicht wirklich eine Doku dazu.
Bei zu geringem Benzindruck ging ich grundsätzlich davon aus, dass die Pumpe läuft. Mir hat es mal ne Dichtung im Verbindungsrohr der beiden Gehäuseteile der Benzinpumpe rausgehauen, wodurch die Düsen nicht ausreichend versorgt wurden und kaum bis gar nicht einspritzten.

DLzG

Geestbiker
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
So, hier mal ein Statusupdate was ich alles gecheckt habe:
- Benzinleitung ist OK
- Stecker der Einspritzdüsen sind in Ordnung
- Zündkerzen sind in Ordnung
- Sprit ist neu
- Benzinpumpe funktioniert und sieht gut aus
- nach wie vor keine Fehler im Speicher

Einzig den Pickup-Sensor der LiMa habe ich nicht gefunden (zumindest keinen weißen Stecker).

Blöderweise springt sie jetzt gar nicht mehr "freiwillig an". Nur mit etwas Gas geben und auf über 1000 rpm halten läuft sie. Lasse ich das Gas aus geht sie sofort aus.
Ich habe auch das Mapping von zuvor (habe ich vorher ausgelesen) nochmal rauf gespielt, ändert aber auch nichts.

Kann es sein, dass es beim TPS-Auslesen (und damit automatisch auch wieder festschreiben der Werte) mittels "Adjust ISCV" jetzt noch "falschere" Werte festgelegt wurden? Spannenderweise ändert sich die angezeigte Spannung zwischen geschlossener Stellung und offener Stellung auch nicht merklich (dauerhafte Schwankung von ca. 0,1v) obwohl sie das laut WHB um 0,15v tun sollte.
Im Prinzip wäre der Sensor ja nicht schwer einzustellen, aber blöderweise ist der Rahmen im weg und es müsste dafür das gesamte Drosseklappengehäuse inkl. Einspritzdüsen etc. ausgebaut werden wovor ich dann doch etwas zurückschrecke. Oder gibts da einen Trick?

Bin schon etwas verzweifelt. Es wird Zeit für ein oder zwei Bier ;)

Ich danke euch auf jeden Fall für eure Geduld und euren Input!
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Verfolge mal die Kabel, welche links aus dem Motorgehäusedeckel kommen. Das der Stecker mit den gleichfarbigen Drähten gehört zur Lima.

DLzG

Geestbiker
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

Stouley Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 114
Wohnort: Wien
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Kann dir nur zum Pickup weiterhelfen:
Das Kabel was aus dem Limadeckel (linker Motordeckel) kommt verfolgen, dann hast du ihn (zweiadrig) :wink:
Bild

Edit: Zu langsam :lol:
Zuletzt geändert von Stouley am Mi 17. Jan 2018, 00:10, insgesamt 2-mal geändert.
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Werde ich heute abend gleich messen. Ich gebe bescheid und dokumentieren weiter was ich alles gemacht habe. Vielleicht hilft es ja mal jemanden bei ähnlichen Problemen.
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Werde ich heute abend gleich messen. Ich gebe bescheid und dokumentieren weiter was ich alles gemacht habe. Vielleicht hilft es ja mal jemanden bei ähnlichen Problemen.


Vorbildliche Einstellung Weizen1
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

Blackyie Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Torben
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Sollte der Pick up iO sein würde ich den Leerlaufregler mal testen. Was ich auch prüfen würde, auch wenns es jetzt nicht direkt was mit den Änderung zu tun hat wären die Anschlüsse am MAP-Sensor bzw den MAP-Sensor selbst. Bei mir war der Unterdruckschlauch vom MAP-Sensor nicht richtig angeschlossen, das hat sich ähnlich geäußert, starten ging nur noch mit nem bisschen Gas, kein bzw sehr schlechter Leerlauf und nen Fehler hat sie auch nicht geschmissen.
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Gibts für den Leerlaufregler ein Testverfahren? In TuneECU kann ich den Stellmotor testen, das hab ich bereits gemacht und er tut er was, nur ob er das innerhalb der Normwerte macht weiß ich nicht.
MAP Sensor check ich dann heute abend auch gleich nochmal. Ich habe ohnehin nochmal vor alle Schläuche und Stecker zu prüfen. Vielleicht habe ich irgend etwas übersehen. Ich berichte ...

Finde die Community hier übrigens richtig Klasse Weizen1 Weizen1
Sehr kompetent und hilfsbereit und vor allem auch sehr aktiv. Kenn ich aus dem Suzuki Lager meiner SV nicht in dieser Form!
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Was mir auch noch einfällt: Luftfilter. Ist der so dicht, dass da kaum mehr was durchgeht kann ich mir ähnliche Effekte gut vorstellen. Es sollte sich mindestens jedoch im Vebrauch bemerkbar machen. Gibt Geschichten (mit Bildbeweis) von VTR-Fahrern, deren Airboxen von Nagetieren zweckentfremdet wurden und als Wohn- und Lagerstätte genutzt wurden :shock:
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

MichaelS Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 47
Wohnort: Österreich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
So Leute, hier mal ein Statusupdate. Leider aber keine guten Neuigkeiten :cry:

Folgende Ergebnisse:
- Der Pickup Sensor hat einen Widerstand von ca. 198 Ohm, sieht also "leider" gut aus. Wäre ja auch zu schön wenn es einfach wäre :evil:
- Alle Druckschläuche (auch an Einspritzdüse) nochmal geprüft und nichts endeckt (sollte also hier keine Falschluft ziehen)
- Alle Steckverbindungen (wirklich alle) geprüft und gereinigt, also auch den MAP Sensor
- Benzinleitung geprüft (hab es mit auf Holz aufgebocktem Tank versucht um Knicke auszuschließen)
- TPS Anzeige in TuneECU (0-100%) sieht gut aus. Spannung ist beim Test immer noch sowohl bei geschlossen als auch auf offen bei 0.73v, was auch immer es zu bedeuten hat
- Sie lässt sich immer noch problemlos starten wenn etwas Gas gegeben wird und der Gasgriff dann festgehalten wird (also manuell über 1000 rpm halten) und geht sofort aus wenn man den Gasgriff loslässt. Starten ohne Gas geben funktioniert nicht (Starter dreht aber springt nicht an)
- Testweise noch ein anderes Mapping für Benzin ab 91 Oktan versucht. Keine Änderung. Ich glaube mit dem Mapping hat es auch nichts zu tun.
- Temperatursensor dürfte OK sein (laut Messung in TuneECU)
- Sprit ist neu
- Luftfilter ist in Ordnung (wurde auch erst vor 500km ersetzt so wie auch die Zündkerzen)

Ein paar Dinge sind mir heute aufgefallen wobei ich nicht weiß ob sie damit zusammenhängen:

1) Die Schrauben oben an der Airbox (ich glaube 8 Stück) beißen nicht so richtig und drehen bei erreichen des Soll-Anzugmoments frei. Ich bin mir nicht sicher ob der Kasten daher perfekt dicht verschlossen ist. Zumindest vorne ist ein minimaler Spalt, aber der sollte egtl. durch Lippe der Überlappung innen verschlossen werden. Siehe Foto 1: Bild

2)
Mir ist aufgefallen, dass die Benzinpumpe bei eingeschalteter Zündung nach dem Selbsttest gelegentlich unregelmäßige kurze eher leise Geräusche von sich gibt (wie ein langgezogenes Ticken). Könnte natürlich sein, dass es vim ICS kommt da der gleich darunter sitzt, aber ich glaube schon, dass ich es korrekt im Tank geortet habe.

3) An einem Stecker seitlich vom LiMa-Deckel wurde anscheinend schonmal was gemacht. Zumindest kleben Isolierband-Reste darauf. Weiß jemand wofür der ist? Hier ein Foto:
Bild

4)
Beim Blick durch die offenen Drosselklappen ist mir aufgefallen, dass bei einem Zylinder die Ventile oben feucht sind (bei den anderen waren sie trocken). Kommt das von den Startversuchen oder ist das Öl das sich hier irgendwie abgelagert hat? Es sieht irgendwie nach Öl aus. Ich bin vor allem verwundert warum es nur bei einem Zylinder so ist. Zum Vergleich habe ich Fotos vom Blick in die Drosselklappe von Zylinder 2 und 3 gemacht:
Bild vs Bild

Ich werde wohl langsam lästig und die Suche wird immer umfassender statt einkreisender, aber ich bin jetzt echt langsam etwas verzweifelt. Der nächste Triumph-Händler ist leider 60km entfernt und fahren ist nicht in dem Zustand (vom Wetter mal abgesehen).

Hat jemand noch Ideen bzw. kann etwas zu den 4 für mich unklaren Punkten sagen?

Edit: Warum auch immer wurde die Pics beim Upload verdreht (ist wohl man Handy schuld). Sorry dafür!
Zuletzt geändert von MichaelS am Mi 17. Jan 2018, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2008
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

zu Punkt 1

biete-teile-zubehor/airbox-luftfilterkasten-revision-bei-ausgerissenem-gewinde-t17391.html?hilit=airbox#p216628

Aber um es erst einmal zu testen ob es an den überdrehten Schrauben liegt steck zum beispiel ein Stück Holz ( Zahnstocher) in die überdrehten Schraubenlöcher dann zieht die Schraube wieder.
Ist nur behelf zum probieren, keine Endlösung.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

Nächste




Zurück zu "Triumph Probleme"