Streetyfahrer schreiben Brief an Triumph wegen Reglerdefekte

Diskussionen und Smalltalk erwünscht - aber bitte keinen Spam!!


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 5531
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2994
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 32x in 32 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Auf Grund der aktuellen Geschehnisse im Bezug auf die gehäuften Ausfälle des Reglers/Gleichrichters

an Motorrädern der Marke TRIUMPH des Typs Street Triple und Street Triple R haben sie

einen offenen Brief an TRIUMPH Deutschland und TRIUMPH England verschickt. OKPef



Mehr dazu unter: http://www.street-triple-forum.de/t9574 ... IUMPH.html
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

baumaxe Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1546
Wohnort: 32760 Detmold
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Hab die Email als mitlesendes Mitglied auch bekommen und mir dann den Fred im Streety Forum durchgelesen.

Top Sache ! OKPef

Wobei sich da tatsächlich jemand aufgeregt hat weil er zum Brief nicht vorher gefragt wurde [smilie=s006.gif]
Bestimmt nen Beamter der aus seiner Haut bzw. Denke nicht raus kommt :mrgreen: .....Kopfgesteuerter
Gruß,
Marc
Up

Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2994
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 32x in 32 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Schöner wäre gewesen wenn Brief mit unsem Forumsnamen mit unterzeichnet worden wäre.
Hätte der Sache vielleicht mehr Nachdruck verliehen.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

Synthetic Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 5170
Wohnort: Frauenfeld
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Fabian
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Hallo, die Sache wurde hier intern diskutiert.
Zum damaligen Zeitpunkt war aber noch die Rede davon, dass man über den Umweg des KBA Druck auf Triumph ausüben wollte und sie so zu einem Rückruf mehr oder weniger "zwingen" wollte. Wir haben im Moderatoren-Team deshalb damals beschlossen, diese Sache so nicht zu unterstützen.
Den jetzt gewählten Wege finde ich allerdings auch nicht schlecht OKPef
Kluge Worte zu schreiben, ist schwer. Schon ein einziger Buchstabendreher kann alles urinieren Bild
Up

rgv250 Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 649
Wohnort: Zürich
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Gerd
Daytonafarbe: Jet Black
Muss ich mich da anmelden? -Für nen offenen Brief?

wenn ich des oben in dem Lauf-Balken anklick, dann machts nur n neues Portal auf?
---------------
Nuke the Whales
Up

baumaxe Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1546
Wohnort: 32760 Detmold
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

rgv250 hat geschrieben:
Muss ich mich da anmelden? -Für nen offenen Brief?

wenn ich des oben in dem Lauf-Balken anklick, dann machts nur n neues Portal auf?


ja musst DU!
Gruß,
Marc
Up

Dynamite Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 20
Wohnort: 56203 Höhr-Grenzhausen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick

Synthetic hat geschrieben:
Hallo, die Sache wurde hier intern diskutiert.
Zum damaligen Zeitpunkt war aber noch die Rede davon, dass man über den Umweg des KBA Druck auf Triumph ausüben wollte und sie so zu einem Rückruf mehr oder weniger "zwingen" wollte. Wir haben im Moderatoren-Team deshalb damals beschlossen, diese Sache so nicht zu unterstützen.
Den jetzt gewählten Wege finde ich allerdings auch nicht schlecht OKPef



Hallo zusammen,

dies kann ich so nicht stehen lassen.

Es ging immer um einen Brief an Triumph und nicht um einen Brief an das KBA.
Das hat wohl Mr. Bad Guy ein wenig falsch verstanden.

Übrigens ist es kein Problem auch einen solchen Brief direkt an das KBA zu schicken die dann prüfen müssen.
Dies kann jeder mündige Bürger tun.

Nicht jede mögliche Gefährdung ist eine ernste Gefährdung. An den folgenden Kriterien können Sie sich orientieren, ob eine ernste Gefährdung wahrscheinlich ist:

Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen anwendbarer Rechtsverordnungen werden nicht eingehalten oder Sicherheit und Gesundheit von Personen werden bei bestimmungsgemäßer Verwendung oder vorhersehbarer Fehlanwendung gefährdet und
die Gefährdung tritt plötzlich und unvorhersehbar auf und
die Gefährdung ist für Personen unabwendbar


Punkt 1, 2 und 3 treffen meiner Meinung nach auf die Reglerausfälle 100%ig zu.

Wir haben aber mit Absicht den offenen Brief an Triumph gewählt, da wir Triumph die Möglichkeit geben möchten eine marken- und kundenorientierte Lösung zu finden.

Also, wir harren der Dinge die da kommen aus England.

Bis dann
Gruß
Dynamite
Gründer und Administrator des http://www.Street-Triple-Forum.de
WER SPÄTER BREMST, IST LÄNGER SCHNELL !!!

http://www.tst675.de/
Up

Dynamite Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 20
Wohnort: 56203 Höhr-Grenzhausen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick

Und hier noch der offene Brief, damit sich nicht jeder, nur um den Brief zu lesen, bei uns im Forum anmelden muss.

Hallo zusammen,

in den vergangenen Monaten beherrschte ein Thema dieses Forum, egal in welchen Bereich man schaut.

[big]Der zunehmende Ausfall der Gleichrichter/Regler der Street Triple 675 (R)[/big]

Die defekten Regler wurden, bis auf einige Ausnahmen, wo der Kunde den Schaden bezahlen musste, seitens TRIUMPH in der Vergangenheit per Garantie oder Kulanz ersetzt.

Dies ist sehr löblich, aber bei der mittlerweile betroffenen Anzahl von Street Triple (R) die diesen Schaden erlitten haben, eher ein Armutszeugnis von TRIUMPH.

Im Street-Triple-Forum sind mittlerweile über 100 Maschinen von diesem Schaden betroffen !!!

Und es sind schon lange nicht mehr nur die Maschinen, die laut TRIUMPH 2009 einen mangelhafte Charge eines Zulieferers verbaut bekommen haben, betroffen.
Immer mehr Street Triple auch wesentlich älterer Baujahre haben nun vermehrt Ausfälle des Reglers zu verzeichnen.

In Zwischenzeit gibt es viele Mitglieder, die vor einer großen Tour Angst haben mit defektem Regler liegen zu bleiben.
Andere besorgen sich einen der neuen ausfallsicheren Regler (FH012AA) bei der Konkurrenz (z.b. Yamaha R1) und wechseln diesen Regler auf Verdacht auf eigene Kosten.

Hinzu kommt die nicht zu unterschätzende Gefahr eines Unfalls oder Sturzes im Moment des Reglerausfall.
Bisher ist es pures Glück, das über 100 Forummitglieder die einen Reglerausfall live erlebt haben, ohne Schaden an Leib und Leben davon gekommen sind.

Unter anderem aus diesem Grund haben die VIP-Mitglieder und ich genau am 06.08.2011 beschlossen einen offenen Brief an TRIUMPH Motorcycles England und TRIUMPH Deutschland zu verfassen.
Im Namen aller Mitglieder des http://www.Street-Triple-Forum.de:

Offener Brief an TRIUMPH Deutschland hat geschrieben:


TRIUMPH Motorrad Deutschland GmbH
z.Hd. Geschäftsleitung
Raiffeisenstr. 1

61191 Rosbach v. d. Höhe


Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Vergangenheit ist es zu massiven Problemen mit dem Bauteil Gleichrichter bei folgenden Motorradmodellen
der Marke Triumph gekommen:

- Triumph Street Triple 675
- Triumph Daytona 675
- Triumph Speed Triple 1050

Bei den oben genannten Modellen aus dem Hause Triumph kann es durch defektanfällige Gleichrichter zum Ausfall
des selbigen kommen.

Alleine in unserem Forum mit rund 3.000 Mitgliedern waren bisher nachweislich mehr als
100 Motorräder der o.g. Baureihen betroffen. Bei dieser Häufung kann aus unserer Sicht nicht mehr von Einzelfällen
gesprochen werden.

Durch den Ausfall des Gleichrichters ist das Motorrad nur noch so lange betriebsfähig, wie die Batterie die nötige
Spannung bereithält. Da aber die Batterie nicht mehr von der Lichtmaschine und dem dazwischen geschalteten
Gleichrichter mit Strom versorgt wird, kommt es zeitnah zu einem plötzlichen und für den Fahrer des Fahrzeuges
unvermittelten
Totalzusammenbruch der kompletten Boardelektronik. Dies hat wiederum zu Folge,
dass der Motor unvermittelt die Arbeit einstellt und alle elektrischen Verbraucher nicht mehr funktionstüchtig sind.

Würde ein solcher Ausfall unter gewissen Verkehrs- oder Wetterbedingungen passieren, so wären ein Sturz und damit
einhergehende Schäden an Mensch und Material nicht zu vermeiden.

Allein die Vorstellung, des Nachts auf einer kurvigen Landstraße unterwegs zu sein, wenn plötzlich und unvermittelt
der Motor und die komplette Beleuchtungsanlage ausfallen, ist als unangenehm – um nicht zu sagen – gefährlich
einzustufen, was unserer Meinung nach, sehr wohl als hohes Sicherheitsrisiko zu bezeichnen wäre.

Triumph selbst schreibt in seinem Benutzerhandbuch auf Seite 41:
„Warnung
...Durch eine verminderte Motorleistung können gefährliche Fahrsituationen entstehen,
die zum Verlust der Kontrolle ... und zu einem Unfall führen können.“

Wie verhält es sich dann erst, wenn der Motor und die gesamte Beleuchtungsanlage plötzlich ausfallen können?

Triumph sprach in der Vergangenheit immer von einer Charge defektanfälliger Gleichrichter. Diese fehlerhafte Charge
betraf laut Triumph nur die oben genannten Modelle aus dem Modelljahr 2010.

Nun ist aber vermehrt zu beobachten, dass auch Gleichrichter in wesentlich älteren Modellen von diesem Defekt
betroffen sind.

Aus diesem Grund können wir die bisherige Handlungsweise seitens Triumph Deutschland zu den sich häufenden
Gleichrichterausfällen bei den oben genannten Modellen aller Baujahre nicht nachvollziehen.

Laut Recherchen wird der Gleichrichter auf Kulanz, auch außerhalb der Garantie, erst dann ausgetauscht, wenn
der Defekt aufgetreten ist.

Seitens Triumph wird ein offizieller Rückruf durch das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg verweigert, das es
sich laut Triumph nicht um ein sicherheitsrelevantes Bauteil handelt.

Die Mitbewerber gehen mit diesem Thema wesentlich kunden- und markenorientierter um.
So veröffentlichte Yamaha am 07.07.2011 einen offiziellen Rückruf über das KBA in Flensburg:
KBA-Referenznummer: 3369
Hersteller/Marke: YAMAHA
Verkaufsbezeichnung: FJR 1300 A/AS
Betroffene Baugruppe: Elektrik
Baujahr: 2006 - 2009
Beschreibung:
Beim Einschalten aller elektrischen Verbraucher kann es zum Schmelzen der Masseverbindung kommen, sodass es
zum Ausfall elektrischer Komponenten und zum Ausfall des Motors kommen kann.


Obgleich die Fehlerquelle in diesem Fall eine andere ist, so sind doch die Ausfälle der Boardelektronik und
des Motors mit denen der o.g. Modelle aus dem Hause Triumph identisch.

In diesem Zusammenhang ist das Verhalten von Triumph noch weniger nachvollziehbar.

Zusammenfassend stellen wir fest, dass die bisherigen Maßnahmen seitens Triumph unzureichend sind und der
Tragweite des Problems nicht gerecht werden. Wir fordern Sie als Kunden, vor allem aber als Fans der Marke
Triumph auf, hier Ihre Strategie zu überdenken und eine klare, verantwortungsvolle und kundenfreundliche
Lösung zu bieten. Nach unserer Einschätzung kann dies nur durch eine offizielle Rückrufaktion über das
Kraftfahrtbundesamt in Flensburg gewährleistet werden.

Umgehend, da es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis bei einem Gleichrichterausfall jemand zu Schaden kommt.

Die Mitglieder des http://www.Street-Triple-Forum.de




und hier noch der Brief an den englischen Mutterkonzern:



Brief an TRIUMPH Motorcycles England hat geschrieben:


TRIUMPH Motorcycles Ltd
Normandy Way

Hinckley
Leicestershire
LE10 3BZ
United Kingdom


Dear Sir or Madam,

in the past it demonstrably came to massive problems with the component rectifier, concerning the following
Triumph models:

- Triumph Street Triple 675
- Triumph Daytona 675
- Triumph Speed Triple 1050

The three listed models above may immediately fail electricity caused by deficient parts.

In our Forumboard (http://www.Street-Triple-Forum.de) with at least 3000 registrated members, more than 100 Bikes
of the models announced above were infected in the past. Due to this number it can´t be spoken of single
damages in our point of view.

Because of the breakdown of the rectifs the motorcycle is only as long able to run, as the battery delivers
the required voltage, but the battery will not be charged by the generator/alternator plus lined in rectifier
anymore so it breaks down immediately. This happens without any warning and means a total breakdown of all
electric systems on board of the bike, the stop of the engine and all other electric consumers quit working.

If such a failure breakdown would happen under certain traffic conditions a downfall with all associated injuries
for man and material would not be avoidable.

Just the imagination, of riding by night on a narrow winding road when surprisingly and without any warning
the engine and the complete lights malfunction is in our point of view very shure to be seen as a highly
safety risk for the rider and other people in the proximity.

Triumph itself mentions in their manual (in the german version at page 41:)
" WARNING:
(...) any reduced engine power may cause dangerous driving situations .... and probably end in an accident!"

This, how should a blackout of all operating systems like the engine and the whole lighting be evaluated?

Now, Triumph told us in the past about one damaged cargo of rectifiers which are susceptible to failure.
This cargo was build in - as Triumph told us - solely in few model year 2010s bikes.
Nowadays experience shows us that awfully well rectifiers of older models are infected by that failure, too.

Therefore the behaviour of Triumph Germany, concerning the rectifier breakdowns of these models is not
comprehensible.
Inquiries show that the rectifier will only be changed by goodwill even after end of the guarantee period,
if a malfunction occurs.

Triumph proclaims that an official recall program - here in Germany managed by the "Kraftfahrtbundesamt in
Flensburg" - will not be started, because of this won’t be a security relevant part of a vehicle.

The competitors in the market handle this topic quite more consumer- and brand orientated for example:
YAMAHA proclaimed on July, 7th, 2011 an official recall by the KBA Flensburg...
KBA-Referenznummer: 3369
Hersteller/Marke: YAMAHA
Verkaufsbezeichnung: FJR 1300 A/AS
Betroffene Baugruppe: Elektrik
Baujahr: 2006 – 2009
Beschreibung:
Beim Einschalten aller elektrischen Verbraucher kann es zum Schmelzen der Masseverbindung kommen, sodass
es zum Ausfall elektrischer Komponenten und zum Ausfall des Motors kommen kann.

Which means - by a switch on of every electric consumer ground cable may melt so it can come to a fail of
electric components and engine!

Although the source of error is different in this special case - the malfunction outcome of engine and
electric components failure by the announced three Triumph models is identical.

Therefore the behaviour of Triumph is quite less understandable.

Summarizing, we see that the activity of Triumph until today is not enough and the range of the difficulty
and consequences of the problem underestimated. We demand you as your customers and, on top, as fans of the
brand Triumph herein to reconsider your strategy and show a clear position of authority and to offer a
responsible and customer friendly solution. In our evaluation this can only be done by an immediate official
recall program by the Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Right now - because its only a matter of time when a rider might be injured because of a breakdown of a
"non-FET-rectifier", used before model year 2011.

The Members of the http://www.Street-Triple-Forum.de (Germany)


Wir fordern damit TRIUMPH auf, endlich einen offiziellen Rückruf über das KBA in die Wege zu leiten.
Bevor wirklich noch jemand zu Schaden kommt.[cry]

Diese beiden Schriftstücke wurden Mitte letzter Woche per Einschreiben mit Rückschein an TRIUMPH Deutschland und TRIUMPH England verschickt.

Wir, die VIP´s und ich, haben dabei Euer Einverständnis vorausgesetzt, da die ganze Sache möglichst keine Aufmerksamkeit vorher bei den TRIUMPH Verantwortlichen erregen sollte.

Bereits am Montag den 02.09.2011 morgens meldete sich TRIUMPH Deutschland per Mail:

Uli Bonsels (Triumph Deutschland Pressesprecher und Kundendienstleiter) hat geschrieben:

......Wir bedauern die beschriebenen Defekte und die damit verbundenen Vorkommnisse außerordentlich.

Wir stehen hinsichtlich dieser Problematik bereits in intensivem Kontakt mit unserem Mutterhaus und werden
uns in Kürze mit einer ausführlichen Stellungnahme wieder bei euch melden.......


Wir sind gespannt !![unsure]



Um das weitere Vorgehen unsererseits kurz anzusprechen:

[big]Wir werden uns mit nichts geringerem zufrieden geben, als einem offiziellen Rückruf über das Kraftfahrbundesamt in Flensburg !!![/big]


Das ist versprochen !!![pha]
WER SPÄTER BREMST, IST LÄNGER SCHNELL !!!

http://www.tst675.de/
Up

Mr. Bad Guy Benutzeravatar
Site Admin
Site Admin

Beiträge: 3799
Wohnort: 63755 Alzenau
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 25x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Flo
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Dynamite hat geschrieben:
Synthetic hat geschrieben:
Hallo, die Sache wurde hier intern diskutiert.
Zum damaligen Zeitpunkt war aber noch die Rede davon, dass man über den Umweg des KBA Druck auf Triumph ausüben wollte und sie so zu einem Rückruf mehr oder weniger "zwingen" wollte. Wir haben im Moderatoren-Team deshalb damals beschlossen, diese Sache so nicht zu unterstützen.
Den jetzt gewählten Wege finde ich allerdings auch nicht schlecht OKPef



Hallo zusammen,

dies kann ich so nicht stehen lassen.

Es ging immer um einen Brief an Triumph und nicht um einen Brief an das KBA.
Das hat wohl Mr. Bad Guy ein wenig falsch verstanden.



[smilie=thinking1.gif] ....das kann ich wiederum nicht so stehen lassen! Mr Bad Guy hat nämlich Dein (Dynamite) Anschreiben dabei gehabt und es auch vorab im Moderatorenbereich veröffentlicht! Sollte also jeder gewusst haben, in welche Richtung das Schreiben geht! Außerdem haben wir ja über die ganze Sache diskutiert..... !
"Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt!"
Up

marc675 Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 586
Wohnort: CH-4203 Grellingen
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Hallo Führungsetagen!

Ich finde die Idee sehr gut. Hätte man eigentlich schon früher machen sollen... [smilie=thinking1.gif]

Habe mich auch schon öfters gefragt, ob man heutzutage einen so offensichtlichen Mangel und regelmässig vorkommenden Mangel hinnehmen muss (wobei meiner aus 2007 noch hält. Habe aber auch schon Ersatz bereitgelegt).
Würde die Diskussion (zwischen Briefverfasser und Triumph) gerne aktuell mitverfolgen, mich aber nicht extra deswegen im anderen Forum anmelden.

Könnte sich jemand bereiterklären, uns Daytonafahrer in diesem Thread auf dem neuesten Stand zu halten?

THX und weiter so! OKPef
Up

Dynamite Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 20
Wohnort: 56203 Höhr-Grenzhausen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick

Na klar, sobald es was neues gibt, setz ich es hier rein.
WER SPÄTER BREMST, IST LÄNGER SCHNELL !!!

http://www.tst675.de/
Up

Tommy675 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1006
Wohnort: 3....
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Thx an das Streetyforum!!!

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass unsere Führungsetage hierzu eine Informationspflicht
hat.

Diese wurde m.E. vernachlässigt.

Darüber kann man jetzt in verschiedene Richtungen diskutieren.
Ob man ein Schreiben in welcher Form und Ausrichtung auch immer an Triumph
oder das KBA versendet ist für mich nicht relevant, gleichwohl die Tatsache, dass hier ein
Sachverhalt. der derzeitig im Interesse vieler Forumsmitglieder steht, nur intern - im Kreis der Admins
kommuniziert wird.
Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist für mich die Vorgehensweise und auch die Auffassung
von Informationsweitergabe im Streety Forum, das hätte ich mir hier auch in der Form gewünscht.
Sollte ich da etwas falsch verstanden oder etwas verpasst haben, bitte ich mich aufzuklären.

Greets
Tommy
Bild
The only difference between men and boys is the size of their toys
Up

Mr. Bad Guy Benutzeravatar
Site Admin
Site Admin

Beiträge: 3799
Wohnort: 63755 Alzenau
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 25x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Flo
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Hallo Tommy,

wir wurden ausdrücklich vom Streetyforum gebeten, nur INTERN darüber zu diskutieren. Hier ein Auszug aus dem Anschreiben:


......Ich bitte auch noch davon abzusehen, über diese Sache im Forum zu diskutieren.
Wir haben bei uns im Forum extra einen nichtsichtbaren Bereich geschaffen in dem sich die ca. 30 erfahrensten und längsten Mitglieder über dieses Thema austauschen.

Und damit wollen wir vermeiden, das Triumph zu früh weiß, was da auf sie zukommt.....



Wir haben so gehandelt, wie es sich die Initiatoren des Schreibens gewünscht haben!
Wir haben darüber auf dem Treffen und hier in einem geschützten Bereich mit Admins, Mods und einigen "ausgewählten" Usern diskutiert. In dieser Runde ist es zu keiner Mehrheit FÜR das Schreiben gekommen. Dies haben wir Dynamite mitgeteilt....... alles weitere (der Skandal devil ) ist ja bekannt......


@tommy: Du kannst mich auch jederzeit via PN anschreiben, wenn dir so etwas "aufstößt". Ich / wir treffen hier keine Entscheidung alleine oder "schnell-schnell"! Meistens denken wir uns auch was dabei! Daher finde ich die "Anschuldigung" nur mangelnde Infos an Euch zu geben schon ziemlich daneben!

Ich bin dann ab jetzt im Schwarzwald. Damit alle informiert sind - schicke ich die genaue Adresse, sowie die Namen aller mitreisenden als Rundmail an alle User! ;-) :mrgreen:
"Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt!"
Up

Tommy675 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1006
Wohnort: 3....
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Vielen Dank für die zeitnahe Reaktion auf meinen Post....
Zitat:
@tommy: Du kannst mich auch jederzeit via PN anschreiben, wenn dir so etwas "aufstößt". Ich / wir treffen hier keine Entscheidung alleine oder "schnell-schnell"! Meistens denken wir uns auch was dabei! Daher finde ich die "Anschuldigung" nur mangelnde Infos an Euch zu geben schon ziemlich daneben!

Dann ist ja Alles geregelt!!!

Sollte keine pauschal - Anschuldigung sein, mit dem Ziel Euch "übersteigerte Diskretion"
zu unterstellen.

Wenn die Foren - Häuptlinge gute Gründe haben, derart wissenswerte Sachverhalte, intern
zu diskutieren und daraufhin dann eigene Entscheidungen zu fällen, muss man als
"Normal User" eines Forums wohl damit leben.

Die schnippische Bemerkung am Ende Deines Antwortpost ist übrigens richtig gut angekommen;
Humor ist doch auch wichtig....

Grüße
Tommy
Bild
The only difference between men and boys is the size of their toys
Up

Mr. Bad Guy Benutzeravatar
Site Admin
Site Admin

Beiträge: 3799
Wohnort: 63755 Alzenau
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 25x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Flo
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

konnte ich mir am ende nicht verkneifen...wusste aber auch dass der tommy das versteht! [smilie=s094.gif]
"Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt!"
Up

Infinity Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 186
Wohnort: Wolfsburg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Ich finde die Sache gut. Hatte zwar noch keinen Ausfall an meiner 09er SE, allerdings liest man hier im Forum ständig über die Reglerausfälle und nicht alle Betroffenen werden dies hier auch kund tun.
1. Nicht jeder hat ein Mitteilungsbedürfnis,
2. Nicht jeder Daytonafahrer ist hier angemeldet.

Demzufolge schließe ich daraus, dass die Dunkelziffer extrem höher liegt.

Von Einzelfällen kann daher auch nicht die Rede sein und ein offener Brief ist mehr als fair als direkt das KBA zu konsultieren.

Ich hoffe dass Triumph nun zu einer zufriedenstellen Lösung kommt (auch als nicht Betroffener).

Jeder sollte sich allerdings dessen bewusst sein, dass offizielle Rückrufaktionen einen immensen finanziellen Aufwand bedeuten und auch einen Imageverlust nach sich ziehen. Deswegen werden Hersteller auch immer vermeiden (kenne das nur aus dem Automobilsektor, gerade bei Audi), Rückrufaktionen zu starten.
Bei VW mussten erst z.B. mehrere Touran abbrennen, bis div. Teile per Rückrufaktion getauscht wurden.... Ich hoffe hier muss es auch erst keine Todesfälle oder Schwerverletzte geben, bis reagiert wird.
Up

Tommy675 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1006
Wohnort: 3....
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Bin gespannt wie das weitergeht...
Bild
The only difference between men and boys is the size of their toys
Up

MindStormer Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1298
Wohnort: Bad Münder
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Matze
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Um das hier ein wenig zu Entschärfen.

Wir waren unter anderem der Meinung das wir uns da raushalten, weil Triumph zum einen das Entgegenkommen zeigt, und Laderegler auch außerhalb der Garantie auf Kulanz tauscht, und zum anderen weil die aktuelle Zusammenarbeit mit Triumph sehr gut klappt, siehe Truck auf dem Treffen, und wir da nicht so ohne weiteres mitziehen wollten, sondern einen Dialog bevorzugt hätten.

Das wir das "erst Mal" im kleinen Kreis diskutiert haben seht uns bitte nach, das bringt ggf. eine Menge Stess und Arbeit mit sich, die dann vermutlich bei Flo gelandet wäre, und es ist auh im Street Forum ohne die User zu Fragen, aber im Namen der User gemacht worden, Dynamite verbessere mich wenn ich falsch liege.

Und Marc, ich persönlich hätte es auch besser gefunden wenn man mich zumindest vorab gefragt hätte wenn man so einen Brief im Namen aller verschickt.

PS: sorry, mit iPhön geschrieben.
Wer kann schon von sich behaupten, eine nackte Engländerin zu reiten, die auf flotte Dreier steht...
Bild
YES, IT GOES FAST... NO, YOU CANT'T RIDE IT!
Up

baumaxe Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1546
Wohnort: 32760 Detmold
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Also die Personen die im Streety Forum nen Problem damit hatten waren doch wohl eher die Minderheit mit 1-2 Personen.
Darüber erst groß abzustimmen halte ich für übertrieben.
Manchmal muss man halt eine Entscheidung treffen und sich fragen ob der einzelne dadurch geschädigt werden kann.
Das ist hier bei dem Brief doch wohl eher nicht der Fall.
Nur gefragt werden damit man gefragt wurde...... Hmmmmm naja ,also meiner Meinung nach hat die Regierung aus dem Streety Forum alles richtig gemacht. Das zeigt dort ja nun auch der eindeutige Zuspruch.

Von meinem iPhone gesendet ha ha ha
Gruß,
Marc
Up

Dynamite Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 20
Wohnort: 56203 Höhr-Grenzhausen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick

Hallo zusammen,

ich möchte die Gelegenheit ergreifen und auch hier im Schwesterforum die aktuelle Entwicklung unseres Offenen Briefes an Triumph Deutschland und Triumph England zu aktualisieren:

Bis zum heutigen Tag hat Triumph (D und UK) noch nicht auf unseren Offenen Brief reagiert, ausser dem Statement von Uli Bonsels vom 05. September, das die Entscheidungsfindung in England noch dauere.

Deshalb haben wir am 20. Oktober folgende Unternehmen ausführlich über den Sachverhalt informiert:

- MOTORRAD NEWS
- MOTORRADFAHRER, TOURENFAHRER
- 2RÄDER
- MOTORRAD
- MO
- PS
- Automobilclub von Deutschland (AvD)
- Allgemeiner Deutscher Automobil Club e.V. (ADAC)
- Bundesverband der Motorradfahrer e.V.


Am 28. Oktober habe ich eine erste Stellungnahme vom ADAC in München erhalten.

Man werde zwar das Thema nicht im Clubmagazin "ADAC Motorwelt" publizieren, aber man werde im Namen des ADAC von Triumph eine Stellungnahme zum Thema fordern.

Von den anderen angeschriebenen Unternehmen kam bisher noch keine Reaktion, was sich aber durch die umfangreiche Recherchearbeit erklärt lässt.


Heute habe ich dann folgende Mail an Uli Bonsels geschickt:

Mail an Uli Bonsels hat geschrieben:


Guten Morgen Uli,
da bisher noch nichteinmal eine Stellungnahme seitens Triumph England zu unserem Offenen Brief von vor fast 2 Monaten erfolgt ist,
haben wir uns dazu entschlossen die gesamte Fachpresse umfassend über den Sachverhalt zu informieren.

Es tut uns Leid, das wir uns zu diesem Vorgehen, auch durch die bisherige Nicht-Reaktion von Triumph England, gezwungen sehen.
Des Weiteren behalten wir uns, für den Fall, das weiterhin keine Reaktion seitens Triumph England erfolgt, eine Weitergabe des Sachverhalts an das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg, vor.

Mit freundlichen Grüßen
die Mitglieder des http://www.Street-Triple-Forum.de


Wir werden, sollte sich Triumph auch jetzt immer noch weigern zu dem Thema Stellung zu beziehen, als letztes Mittel einen Brief mit allen nötigen Daten der betroffenen Fahrzeuge an das KBA senden.

Da das KBA aussagekräftige Daten benötigt, bitte ich alle, die vom Ausfall des Gleichrichters betroffen waren/sind DIESE .pdf-Datei vollständig auszufüllen und per Mail an:
admin@tst675.de zu senden.

Screenshot oder Scan geht auch.

Wir hoffen mit der Ankündigung dieses Schrittes die Entscheidungsfindung bei Triumph England noch ein wenig zu beschleunigen.



Gibt es Neuigkeiten zum Thema, werdet Ihr natürlich sofort informiert.

Bis dann
Gruß
Dynamite
WER SPÄTER BREMST, IST LÄNGER SCHNELL !!!

http://www.tst675.de/
Up

Nächste




Zurück zu "Triumphcafé"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

Triumph street triple Spannungsregler Ausfall Elektrik
web tracker