Motor-Laufleistung

Diskussionen und Smalltalk erwünscht - aber bitte keinen Spam!!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1620
#1Beitrag Sa 23. Apr 2016, 15:16
rokale65 Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 2
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Sulphur Yellow
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo zusammen,
frage mich gerade, welche Laufleistung wohl von unseren geliebten 675er n zu erwarten ist; bei normaler bis sportlicher Fahrweise und 1-2 x jährlich auf´m Kreisel - hat jemand Erfahrung?
Danke schon jetzt für Eure Antworten!

Gruß Rolf
Up

#2Beitrag Sa 23. Apr 2016, 15:35
fightforlife Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 389
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Graphite
Ich habe genau dein Fahrprofil und bin jetzt bei etwa 50.000 km. (Baujahr 2006)
Leistung ist im Vergleich zu einer Daytona mit nur 11.000 km noch genauso da.

Ich denke wenn man immer auf den Ölstand achtet und auch entsprechend gutes Öl fährt (siehe Motoröl-Thread) dürfte die Daytona noch wesentlich weiter fahren. Ich mache dazu noch eine jährliche Ventilspielkontrolle, bei der sich aber fast nichts ändert.

Speziell für die erste Modellreihe gilt noch, dass oftmals irgendwann eine neue Steuerkette nötig sein könnte. Außerdem haben die späteren Modelle teilweise neue Komponenten im Schmiersystem bekommen (Pumpe, Stab, Ventil). Wahrscheinlich um den Gleitlagerverschleiß etwas zu verbessern. (Ölstand, Öl!)

Hier noch ein interessanter Auszug aus dem 50tkm Test:
Zu diskutieren gab es bei der Abschlussbesprechung mit den Triumph-Technikern ein paar Ungereimtheiten, die sich in den Tiefen des kompakten Reihendreizylinders auftaten. Dort zeigten einige Gleitlager zum Teil deutliche Laufspuren. Auch wenn die Lagerspiele noch meilenweit von der Toleranzgrenze entfernt sind, werfen die riefigen Oberflächen an Nockenwellen, Kolbenbolzen und Pleuellagern die Frage auf, ob die Materialpaarungen beziehungsweise die Härteverfahren wirklich optimal abgestimmt sind. Speziell das asymmetrische Tragbild der Pleuellager lässt den Verdacht aufkommen, dass es dem Kurbeltrieb bei hohen Drehzahlen und Last an Biegesteifigkeit mangelt.

Im krassen Gegensatz dazu steht die Kombination von Kolben und Zylinderlaufbahn. Nicht der geringste Ansatz von Kaltlaufspuren auf dem Kolbenhemd, brillante Maßhaltigkeit der neuwertigen, beschichteten Zylinderlauffläche und ein ziemlich dünner Ölkohlefilm auf den Kolbenböden sprechen für sich. Die leichten Kompressionsverluste sind auf die minimal undichten, weil leicht verkokten Ventilsitze zurückzuführen. Da jedoch Leistung und in vielen Drehzahlbereichen auch das Drehmoment bei der Abschlussmessung über dem anfänglichen Niveau lagen, kann man dies als kleinen Schönheitsfehler ohne Auswirkung betrachten. Ähnlich verhält es sich mit den mikroskopisch winzigen Narben auf den Nockenwellen, die keinen Einfluss auf Funktion und Haltbarkeit haben dürften.

Hier die Link: http://www.motorradonline.de/dauertest/ ... 675/156512
Up

#3Beitrag Sa 23. Apr 2016, 15:40
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3227
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 42x in 42 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Also 50000 km bei Motorrad und da wird ja nicht zimperlich mit umgegangen.
http://www.motorradonline.de/dauertest/ ... umph/91315
Friederike hier im Forum ohne Rennstrecke 80000km
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#4Beitrag Sa 23. Apr 2016, 15:49
Chris675R Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 382
Wohnort: Odenwald
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 23x in 21 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Wer haben eine Street Triple in der Kundschaft mit knapp 100 000km. Der Motor läuft einwandfrei und größere Sachen waren an der Street noch nicht kaputt.
Up

#5Beitrag Sa 23. Apr 2016, 16:11
tripletreiber Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 3610
Wohnort: Raum Bad Camberg
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 37x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Markus
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Ich hatte die Tage ein Gespräch mit einer Daytonafahrerin aus dem Forum mit 80.000 auf der Uhr.

Wenn man ihn regelmäßig pflegt und den Ölstand im Auge behält ist der Motor schon haltbar.

Im Rennbetrieb auf Öl und zu hohe Drehzahlen aufpassen
TRIUMPH CHALLENGE 2014 - Done P24
TRIUMPH CHALLENGE 2015 - Done P21
TRIUMPH CHALLENGE 2016 - 2 Gastsarts - Done P30
ART MOTOR SUPER TRIPLES 2017 - Done P7
und nun?????????? DLC??

Bild
Up

#6Beitrag Sa 23. Apr 2016, 17:28
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1683
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 127x in 117 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Und immer schön warm fahren bevor man aufdreht !!

Die Damen von Schweinemeier und sid sind doch auch schon jenseits der 50 000 wenn ich mich nicht irre.

Aber selbst bei den ganzen Ladys die es so weit geschafft haben, viele haben auch schon vorher aufgegeben einige haben keine 10 000 geschafft. Was ich sagen will, neben guter Pflege braucht man auch ein bisschen Glück oder halt kein Pech. (Das ist Auslegungssache :) )
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!

ATP Betterride 07.05.17
OSL Hafeneger 27.+ 28.05.17
OSL Hafeneger 15.+ 16.07.17
NBR D4U 31. 07 + 01.08.17
OSL D4U 29. + 30.08.17
Assen Dannhoff 16. + 17.09.17
Up

#7Beitrag Sa 23. Apr 2016, 17:49
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4492
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Jupp, meine hat knapp 60tkm. Ich fahr aber nur Landstraße und Dreh selten aus. Wenn man auf Öl, Ventile und Steuerkette achtet, braucht man sich bei aktuellen Motoren imho keine sorgen machen.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#8Beitrag So 24. Apr 2016, 07:02
Mugelinho Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1112
Wohnort: 85757 Karlsfeld
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Mugel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Servus,

hab aktuell 42.000km auf der Uhr, seitdem Sie ca 15.000km auf der Uhr hat ist auch ein PC-V verbaut.
Bis jetzt hatte ich keinerlei Probleme mit dem Motor, gönnt sich allerdings so um die 150ml Öl auf 1000km, das aber auch seit Anfang an....außer auf dem Kringel, da braucht sie nix?!?!

Öl wechsle ich alle 10.000km, kommt des Ravenol 10w50 rein.
Bei 20.000km waren alle Ventile (Spiel) noch in der Toleranz, bei 40.000km glaub 2 Auslassventile außerhalb und weil der Steuerkettendeckel eh schon offen war wurde auch die Kette gewechselt, wobei es nicht wirklich nötig gewesen wäre.

Fahr jedes Jahr 1x nach Rijeka und gelegentlich auch noch ein zweites Mal...

Die Daytona ist Bj. 09, verbaut ist der PC-V, AT, QS, Hinzkrümmer, Sebring ESD, MWR-LuFi, SLS deaktiviert blablablubb.

Da ich a bisserl a kürzere Übersetzung fahre und öfters mal mitm Sid unterwegs bin, kann ich auch sagen dass ich grundsätzlich etwas höher drehe als er! ;-)

Schau ma mal wie lang der Motor hält, aber ich bin zuversichtlich....

Gruß

Mugel
Verwendet Klopapier beidseitig und das Ergebnis liegt auf der Hand!
Up





Zurück zu "Triumphcafé"

web tracker