Daytona? Ja oder nein?

Diskussionen und Smalltalk erwünscht - aber bitte keinen Spam!!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1322
#1Beitrag Sa 6. Jun 2015, 11:31
hayni68 Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 13
Wohnort: 68xxx
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Hallo Leute,

aktuell fahre ich eine Speed Triple 2012 und bin vor kurzer Zeit, ganz unverbindliche, eine aktuelle Daytona (R) zur Probe gefahren. Dabei habe ich gemerkt, dass die Daytona wesentlich besser zu meinem aktuellen Fahrstil passt....etwas schneller mit mehr Schräglage und im Hang-Off um die Kurven. Die Tona hat richtig Spaß gemacht und alles hat gepasst, trotz der sportlicheren Sitzposition. Von der Leistung her konnte ich natürlich merken, dass mir der Druck aus dem Keller etwas gefehlt hat. Wenn man aber mit der Drehzahl arbeitet, lässt sich das gut kompensieren. Ich war sehr begeistert vom Fahrwerk der Daytona, was es ausgebügelt hat und dass sie die Kurven wie auf Schinen genommen hat.
Mit dem evtl. zukünftigen Motorrad würde ich gerne, für den Einstieg auf der Rennstrecke, an ein paar Renntrainings im Jahr teilnehmen und weiterhin auf der Straße fahren. Wenn ich dann etwas mehr Erfahrung auf der Rennstrecke gewonnen habe und es Spaß macht ...mal sehen was dann passiert.
Auf jeden Fall jetzt meine Frage:
Würde ich beim Kauf einer Daytona die Leistung einer 1000er zwingend irgendwann vermissen?Wie war es bei euch?
Gibt es andere Supersportler die Ihr mir ans Herz legen könnt?
Sollte ich wirklich mal eine "so geniale" S 1000 RR probefahren?

Vielen Dank
Stefan
Up

#2Beitrag Sa 6. Jun 2015, 21:38
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4455
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 32x in 29 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Servus Stefan!

Ich hab zwar weder die S1000RR gefahren, noch bin ich Rennstreckenfahrer, aber meine Erfahrung ist: Fahr alles, worauf Du evtl. Bock hast probe. So hab ich das damals auch gemacht, bevor ich mich für die 675 entschieden hab.

Hier hatten/haben wir alles: Von Leuten, die 1000er hatten und mit der Daytona zufrieden sind, über zu solche, die ihre Ducati irgendwann wieder vermisst haben und zurückgewechselt haben, bis hin zu jenen, die nach der meinten, was anderes würde ihnen besser gefallen und reumütig zurückkehren. Muß man wohl selbst wissen... wie immer. Wobei Du ja scheinbar schon eine Tendenz hast. :wink:

Aber es gibt sicher Leute hier, die spezifischer Auskunft geben können. Herzlich willkommen!
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#3Beitrag So 7. Jun 2015, 11:46
Rene Ef Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Rene
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Moin Stefan,

Ich bin auch ganz frisch hier im Forum und auch erst zwei Trainingswochenenden mit meiner
Tona unterwegs gewesen in diesem Jahr. Und nein, ich habe Sie vorher nicht Probe gefahren, was aber daran lag, dass ich und die Tona zum Kaufzeitpunkt verletzt waren. Hab mir ein verunfalltes Exemplar für die renne aufgebaut. Und nur da fahre ich Sie auch, ein Sprung ins kalte Wasser also.

Nun bin ich auch kein tausenderfan....aber wenn du was für die Rennstrecke suchst, ist die 675 auf jeden Fall ein super Einstieg! Eine moderne Tausender kann einen als Neuling entweder überfordern oder den Fahrstil versauen, du verlässt dich auf die Power und vernachlässigst deine Linie. So is meine Meinung. :)

Ich bin jetzt echt zufrieden mit meiner und würde Sie auch auf der Straße fahren, wenn ich wollte. Und auf der Rennstrecke würdest du auch das Drehzahlband der Speed anders nutzen! Willst ja voran kommen.. 8)

Also, wenn Supersport, dann die 675, weil du die anderen Yamaha, Honda etc. Ja noch mehr drehen müsstest, und dir
glaub ich nicht gefallen würde, kann aber auch Spaß machen :twisted:

Wenn mir die Kohle s...TsssTsss...e wäre, könnte ich mir auch ne MV vorstellen....
Up

#4Beitrag So 7. Jun 2015, 11:48
Rene Ef Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Rene
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Das Schwule "tss tss" am Ende sollte s...TsssTsss...e heißen, sorry
Up

#5Beitrag So 7. Jun 2015, 11:49
Rene Ef Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Rene
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
:( :cry: meine fresse s...TsssTsss...e
Up

#6Beitrag So 7. Jun 2015, 11:49
Rene Ef Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Rene
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Ich geb's auf...sorry
Up

#7Beitrag So 7. Jun 2015, 14:34
DenisS Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2822
Wohnort: 21266 Jesteburg
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 40x in 40 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Denis
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Muuuuhhhaaaaa.....das ist hier ein anständiges Forum, daher wird aus schei-ße immer s...TsssTsss...e.....ist so programmiert.
Aber ansonsten hast Du vollkommen recht ;)

Bis Morgen :mrgreen:

Btw: kannste nicht mal dein olles Honda Avatar ändern ?? ;)
Zuletzt geändert von DenisS am So 7. Jun 2015, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
#612
2017 Race-Sabbatical
Up

#8Beitrag So 7. Jun 2015, 20:58
El_Motoloco Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 54
Wohnort: 65929 Frankfurt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Norbert
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
s...TsssTsss...e!!! Weizen1
Up

#9Beitrag So 7. Jun 2015, 23:25
Rene Ef Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 29
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Rene
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
:roll: :roll: Viel über das Forum ich noch lernen muss
Up

#10Beitrag Mo 8. Jun 2015, 09:33
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4455
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 32x in 29 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Btw: kannste nicht mal dein olles Honda Avatar ändern ?? ;)


He, auf meinem Avatar is auch ne Honda! :mrgreen:

Aber die Nummer mit der s...TsssTsss...e hat mich gestern sehr zum lachen gebracht. :lol:
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#11Beitrag Mo 8. Jun 2015, 12:07
sulpch Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 255
Wohnort: Kreis Limburg-Weilburg
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Gemorje Stefan,

so sehr ich die Daytona auf der Renne mag, für die Strasse wäre mir das Mopped zu heiß. Zum normalen "sehr sportlichen" Fahren braucht's keine 130PS!

Wer schon mal ne SV650 gefahren hat weiß, dass man damit im Alltag so zeimlich alles stehen lassen kann und das mit einem "Brot und Butter" Motorrad.

Für die Renne gibt's fast nix schöneres als ne 675; mit ner 1000er bist du vor allem als Anfänger schneller, aber auch stressiger und deutlich teurer unterwegs (Stichwort Reifen!).
Ich fahre u.a. auch ne 1000er Honda (Renne), bevorzuge aber i.d.R. die Daytona, weilda einfach alles stimmt, auch ohne speziellen Umbau (außer Reifen und Übersetzung).

Ich würde mir für die Strasse was sinniges,gemäßigtes holen (V2) und für die Renne ne günstige 675, denn wenn du ein paar mal trainiert hast, wirst du deinen Fahrstil auf der Strasse wahrscheinlich deutlich ändern und damit auch die Ansprüche und Anforderungen an dein Strassenmopped.
mfg
Zuletzt geändert von sulpch am Mo 8. Jun 2015, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
Up
folgende User möchten sich bei sulpch bedanken:

#12Beitrag Di 9. Jun 2015, 08:57
Thorte Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 6
Wohnort: Kirchardt
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Thorsten
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Um mal Deine Frage zu beantworten, ob Du die Leistung einer 1000er vermissen wirst: definitiv nicht!

Bin vor 4 Jahren von der Speedy 955i auf die Tona umgestiegen (nach einem kurzem Intermezzo mit einer TT600) und habe nicht eine Sekunde lang irgendwie Leistung vermisst. Der Vorteil der Tona gegenüber einer Dicken ist ganz klar das Handling und der 675er Dreier hat meiner Meinung nach sowieso genug Leistung. Klar, wenn es nur geradeaus geht, wirst Du von jeder 1000er gebügelt, aber wer will schon nur geradeaus fahren??

Als anderen Supersportler könnte man Dir eigentlich nur die entsprechenden Italiener (MV, Ducati) ans Herz legen, wenn Du die Kohle dafür hast. Mit den japanischen 4 Zylinder Drehorgeln ist die Tona nicht zu vergleichen, dass 3 Zylinder Konzept ist einfach geiler :D Und die BMW....naja, braucht man wirklich 200 PS unterm Arsch [smilie=confused.gif]
Ad mortem festinamus
Up

#13Beitrag Di 9. Jun 2015, 16:23
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 638
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Ich habe nur wenig Erfahrung mit 1000ern (einige Testfahrten), aber ich empfand sie immer sehr wuchtig. Gar nichtmal wegen dem Mehrgewicht (~186 zu ~200 kg sind meiner Ansicht nach nicht sehr viel Unterschied), sondern eher wegen der Art und Weise, wie sie auf der Straße liegen. Zwar satt und wie auf Schienen, aber es fehlt die Agilität/ die Leichtigkeit beim Einlenken. Ich finde übrigens auch, dass die ganzen 4 Zylinder 600er genauso wirken, wenn auch weniger extrem wie bei den 1000ern. Und die Mehrleistung kann man, wie bereits beschrieben, in den meisten Fällen gar nicht kontrollieren.

Hätte ich mehr Geld, würde ich es jedoch so wie sulpch machen: Tona für die Renne und was anderes für den Alltag:
- Supermotos sind für die Landstraßen viel besser geeignet und machen ordentlich Laune
- Cruiser/Chopper/Classic Bikes sind einfach cool und machen Eindruck wie ein guter alter Muscle Car aus den 70ern oder 80ern
- Sporttourer/Tourer bringen dich bis ans Ende der Welt und noch viel weiter, ohne deine Handgelenke zu Staub zu verwandeln
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#14Beitrag Mi 10. Jun 2015, 19:55
B12 Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 746
Wohnort: noch Stuttgart
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Also bei mir ist das ja nun schon länger her habe auch mit ner 1000er aufgehort.

Aber wie oben schon erwähnt ist heutzutage eine 1000er auf der Renne das optimum
für Rookies. Und für die Strasse so leid das klingt - mehr als überpowert.

Also Ausreizen kannst das niemals mehr heutzutage.
Weder PS - bis du alle am Start hast musst schon wieder die Maschine zusammenstauchen.....
Weder vom Verkehr her - .... weil irgend ein Hinz und Kunz dir vo die Schaunze fährt.

600er Klasse reicht - meiner Meinung nach - heute optimal für die Verkehrslage
SuperMoto/Enduro/Roller - für die Stadt
Chopper - füs angeben - oder um unsere dicken Bäuche nen Tritt zu geben
Tourer - um zwei Hobbys miteinander zu verbinden Weizen1
Rechtschreibfehler - gefunden, gut aufgepasst.
Ich glaube ich werde langsam zum Legastheniker
Die Bilder von mir dienen nur zum Anschauen, nachbauen auf eigene Gefahr :-D
meine Bilder - mein Eigentum
Up

#15Beitrag Do 11. Jun 2015, 10:16
harleymatze Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 159
Wohnort: Hamburg / Seevetal
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Matze
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
ganz klar ja.... bin letztes Jahr von einer alten Mille R 2001 auf die Daytona 2013 er R umgestiegen, fahre nur auf der Renne .... zum Training.... ist so als wenn du von einem Postfahrrad auf ein modernes Alu Bike umsteigst, alles geht viel leichter, einfacher..... fordert weniger Kraft.... meine Zeiten haben sich schlagartig verbessert, man hat plötzlich " Zeit" an Details zu feilen... der Motor ist auch nicht so pingelig mit den Drehzahlen, zieht auch bei etwas untertouriger Fahrweise, wenns mal wieder nicht mit dem Schalten geklappt hat, würd immer die R nehmen, da das Fahrwerk top ist und der kopf sagt, am Fahrwerk kann s nicht liegen, dann noch die Anti Hopping und der Schaltautomat....dann noch ne günstige Cup Verkleidung für ca. 285 € dran und fertig....
Gruss Matze HH # 144
Too Old To Die Young
Up

#16Beitrag Fr 12. Jun 2015, 19:26
hayni68 Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 13
Wohnort: 68xxx
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Servus Leute,
vielen Dank für eure ganzen Antworten.
Ich bin noch eine zweite Daytona - dieses mal die ohne R - gefahren und habe dabei hauptsächlich auf den Motor und die Leitsung geachtet. Ich denke dass man die fehlende Leistung über die Drehzahl sehr gut kompensieren kann - wie schon oben beschrieben, nutzt man die komplette Leistung einer 1000 sehr selten und bei einer 600er ruft man das dann einfach oben rum ab.
Ich denke, dass ich das Thema Daytona dann mal in Angriffe nehmen kann :) :) :) :)
Up





Zurück zu "Triumphcafé"

web tracker