How to do Umbau Kurzhubgasgriff

Fahrpraxis und Pflegetipps sowie Kauftipps


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 5482
#1Beitrag Fr 27. Mai 2016, 21:30
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1924
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Hallo Freunde des kurzen Gasweges,

eventuell hat ja schon der eine oder andere mal daran gedacht den Gasweg zu verkürzen, da das Nachgreifen vs Handgelenk verdrehen recht blöd ist, gerade wenn es den Spaß auf dem Kringel geht.
Ich fasse hier mal zusammen was bei diesem vorhaben auf einen zukommt / kommen kann.

Ich habe mich auf Empfehlung von Ketchup#13 für den OEM Griff der Yamaha R6 RJ15 Teilenummer: 2C0-26240-00-00 entschieden der beim freundlichen Yamsenmann für 28,44 € zu erstehen ist.

Beschrieben ist der Umbau an einer Lady ab 2013, bei den älteren Modellen könnte es gerade im unteren Teil Abweichungen geben

Nun zum einfachen Teil,
als erstes das Gehäuse des Gasgriffes demontieren dazu die beiden Kreuzschlitz-Schrauben ausdrehen und die beiden Halbschalen entfernen.
Im nächsten Schritt kann man die Gaszüge aushängen. Der Griff ist jetzt locker auf dem Stummel und lässt sich hin und her schieben.
Jetzt kommt der erste Teil an dem ich beim ersten mal verzweifelt bin als ich den Griff abgebaut habe, um den original Griff zu entfernen muss noch das Lenkerende demontiert werden und da kann es schon zu den ersten Wutausbrüchen kommen da irgend ein bekloppter dem kleinen Montage Engländer hochfesten Schraubenkleber zum spielen gegeben hat :evil:
Also bevor ihr die Inbusschraube rund habt lasst sie lieber drin und nehmt wie folgt das Ende samt der Innereien aus dem Stummel.

1. Gasgriff zur Bremspumpe schieben damit das Loch am ende des Stummel frei liegt.
2. Stummel mit Bremsenreiniger Fluten
3. mit einem Spitzen Gegenstand z.B kleinen Schraubendreher die Arretierungsklammer in dem loch eindrücken.
4. Lenkergewicht als ganzes Rausziehen.
6. Bei der späteren Montage den Stummel wieder mit Bremsenreiniger fluten und drauf achten das die Arretierung wieder im Stummelloch einrastet.

Wenn doch jemand unbedingt das Lenkerende einzeln demontieren möchte ......

tipps-und-tricks/trick-beim-losen-der-lenkerendengewichte-t15783.html?hilit=lenkergewicht

Glückwunsch !!! die Demontage ist vermeintlich abgeschlossen Weizen1

Nun zum Umbau :D
Damit das ganze nachher in das Gasgriffgehäuse passt muss der Gaszug performt werden

1. Die Kunststoffummantelung der Gaszüge muss direkt oberhalb der kleinen Nippel abgeschnitten werden, dazu als erstes den Steg an Ende mit einem Seitenschneider durchtrennen, den Draht aus der Ummantelung nehmen und danach den Kunststoffmantel mit dem Seitenschneider oder einem Kuttermesser oberhalb der Nippel abschneiden. Die dünne schwarze Drahtummantelung dabei unberührt lassen.

2. Die am Gaszug befindliche einstellschraube (unter der Gummitülle) komplett zusammen drehen dazu mit eine 10er Schlüssel die Kontermutter lösen.

Remontage [smilie=woohoo.gif]

Gaszüge in den neuen Griff einfädeln und die Züge samt Griff in die Halbschalen einbetten und mit den beiden Kreuzschlitzschrauben wieder befestigen. Der Kunststoffring bleibt außerhalb des Gehäuses.

Wenn sich der Gasgriff drehen lässt und von alleine ganz leicht wieder in die Ursprungsposition zurück kehrt kann die Lenkerinnerei wie oben beschrieben wieder montiert werden und der Umbau ist abgeschlossen. Yehhhhhh

Wenn sich der Griff nur schwer dreht und oder nur langsam wieder in die Ursprungsposition zurück kehrt müssen die Gaszüge noch an der Drosselklappe eingestellt/gelockert werden.
Blöderweise ist die Drosselklappe unter der Airbox die sich wiederum unter dem Tank versteckt :oops:

Ich führe kurz stichpunktweise die Demontage auf (Model ab 2013)

1. Sitzbank entfernen
2. Tank Hochklappen, dafür die beiden Inbusschrauben vorne beim Lenkkopf entfernen, beim Hochklappen die beiden Gummischläuche für Entlüftung und Überlauf abziehen. ( Tank sollte möglichst max halb voll sein)
3. Alle Stecker an der Airbox abziehen. Beim abziehen des Benzinschlauches an der Airbox kann bisschen Kraftstoff auslaufen.
4. Alle Schrauben mit 7er Schlüsselweite an der Airbox entfernen 2 davon sind Stirnseitig an der Sitzbankseite.
5. Deckel der Airbox vorsichtig abheben und aufpassen das nicht der ganze Dreck aus dem Luftfilter in den Ansaugtrichtern landet !!!!!
6. Inbusschrauben der Ansaugtrichter und die Sechskantschraube vor dem Luftfilter entfernen.
7. Die beiden Schläuche rechts und links an der Airbox abziehen (rechts ist mit einer Fingerunfreunlichen Klammer gesichert)
8. Airbox vorsichtig abheben.
9. tadaaaaa freier Blick auf die Drosselklappe :D

Ich habe den halter der Züge demontiert (ist mit 2 kleinen Kreuzschlitzschrauben befestigt) und die Züge ausgehangen um besser daran arbeiten zu können eventuell ist es auch sinnvoll die Züge am Gasgriff noch mal auszuhängen.

Nach dem einstellen an der Drosselklappe alles in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren und dabei mit größt möglicher Sorgfalt und Sauberkeit arbeiten.
Schrauben immer schön festhalten, die Biester fallen in Ritze und Löcher wo kein rankommen ist :cry:

Kleiner Tipp : Die Airboxschrauben beim eindrehen erst mit leichten Druck entgegengesetzt drehen und erst nach der leichten Vibration eindrehen, dann geht's leichter und man läuft nicht Gefahr ein neues Gewinde in das Plastik zu schneiden.

Ganz wichtig !!!!!!!!!
Das ist nur eine Persönliche Beschreibung die auf persönlichen Erfahrungen beruht, jeder der eine solche Veränderung vornimmt sollte genau wissen was er da macht ein klemmender Gazug/Griff ist Lebensgefählich !!!!!
Der Umbau ist eventuell nicht mit dem KBA oder der StVO konform !!
Also wenn man sich nicht sicher ist dann Finger weg und vom Fachmann machen lassen !!!!!!!!
Zudem übernehme ich keine Garantie für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Beschreibung !!!



P.S.: Mit Grammatik, Satzbau und Rechtschreibfehlern soll sich ein Admin beschäftigen
Zuletzt geändert von Sordo am Fr 27. Mai 2016, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up
folgende User möchten sich bei Sordo bedanken:

Ähnliche Themen
» LED Optik Umbau 13+
#2Beitrag So 29. Mai 2016, 12:18
ACEERZ Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 18
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Matt Phantom Black
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Schöne Beschreibung ;) aber ich finde die Variante mit Aluadapter und Griffgehäuse ausfräsen angenehmer :-) Werde mal berichten in den nächsten 2 Wochen liegt das Projekt bei mir wieder an..
Up

#3Beitrag Do 2. Jun 2016, 22:23
Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 530
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich habe es folgendermaßen gelöst: Gasgriffhülse einer r6 rj11/rj15 verbaut und dazu die Nippel der Gaszugführungen abgeschnitten und die Führungen vorne etwas gekürzt (ca. 4mm, da diese sonst an der Hülse schleift), sodass es passt. Kostet in der Bucht zwischen 30 und 40€ als neues Originalteil von Yamaha.

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
DLzG

Geestbiker
Up

#4Beitrag Fr 3. Jun 2016, 21:49
Tim675 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Tim
Daytonafarbe: "R" Matt Phantom Black
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Von mir auch eine Erfahrung: Bei den 13er Modellen passt eine Durchmesservergrößerung auf 38mm perfeckt, da man die Züge von der Länge her oben verstellen kann und nicht wie bei z.b. 41mm unterm Tank. 38mm finde ich auch eine ausreichende Vergrößerung. Kostet fast nix und schnell montiert.

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
Up

#5Beitrag Sa 18. Jun 2016, 15:51
ACEERZ Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 18
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Matt Phantom Black
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Also dann möcht ich meine Erfahrungen mal teilen:

Schwabenmax Adapterring gekauft (zeitlich knapp entschieden daher keine Eigenkreation)...

Zur Montage Adapterring - Griffstück
Qualität Gut, Passgenauigkeit ja, aber die Toleranzen und Verarbeitung des Griffstücks (Original Triumph) ließ zu wünschen übrig sodass ich den Ring beischleifen musste..
kein problem..die Griffschalen müssen auch ausgedremelt werden, da ist das schnell gemacht.

Alles bis auf folgende zwei Sachen wurden sehr gut in der Montageanleitung Schwabenmax beschrieben..erstes was nicht beschrieben wird:

Was mir wie bei der Speedtriple damals bis heute einfach Rästelhaft bleibt ist diese Konstruktion um den Gaszug herum, die in der Griffschale eingehangen wird. Bei meiner 15er Daytona wie auch bei der Speedy mussten diese Anstoßnippel abgeschnitten werden und auch die Hülle sowie Schutzhülle am Gaszug gekürzt werden, da diese dermaßen Steif ist und ansonsten den Gaszug im Gehäuse immer gegen den Adapterring drückt und dadurch es zum schleifen / klemmen kommt. Das Problem die Hartkunststoffhülle ist bei der Daytona auch noch in der ungünstigsten Position mit einem ca 10mm Schlitz offen, wo sich nun der Gaszug dank der Steifen Schutzhülle rausdrückt. Wofür der Schlitz da ist, ist mir Rästelhaft. Ich schaue jetzt bei Testfahrten ob der Zug dableibt wo er ist ansonsten würde ich den Schlitz gänzlich zufüllen mit nem Kleber der aushärtet.

Züge eingehangen und erstmal geschaut aber bereits hierbei gemerkt das diese viel zu kurz sind für die Variante also musste wie schon geahnt
dann Tank + Airbox Geraffel alles runter..zum einstellen der Gaszüge..was bis hierhin ziemlich simpel war..

diese Gaszughalter Konstruktion von Triumph wo die Züge eingehangen werden hab ich auch schon schöner gelöst gesehen..musste die gebogenen Backen einwenig aufbiegen (auch von Schwabenmax beschrieben), was aufgrund der seitens Triumph angebrachten Biegeversteifungskerbe mittig relativ schwer geht, habe dann mit Dremel die innenliegenden Ecken soweit beigeschliffen, bis man die innenliegende Mutter ans äußerst mögliche drehen kann um dann von außen wie gewohnt zu kontern und somit die absolut längstmögliche Zugeinstellung zu gewinnen.

Nun nur noch Züge einhängen Spiel testen, Lenkanschlag prüfen, Standgas prüfen, Rückstellkraft im Gasgriff prüfen, Schleifverhalten im Griffgehäuse prüfen und dann passt das ganze..

Mit mehrfachem Aus und Einbau des Zughalters, der Bearbeitung und der mir selbst erlernten Demontage von Tank / Airbox, der Bearbeitung von Griffschale und testen gegen Schleifens würd ich sagen braucht ein wie ich ungeübter Schrauber in etwa 4-5 Std für den Einbau von dem Kurzhubgasgriff Schwabenmax und nicht wie beschrieben 30 Minuten. 30 Minuten habe ich alleine bald gebraucht, um diese dreckelige Gummilippen Geschichte einzufädeln an der Airbox..vielleicht bin ich auch nicht der geschickteste aber das dingen fand ich einfach nur nervig..

Testfahrt heute: Griff bewegt sich einwandfrei, Drehwinkel min-max ca. 90°, Mopet läuft wie eine eins ;-)
Up

#6Beitrag Sa 18. Jun 2016, 18:19
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1924
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Öhhh den Gummistutzen kannst am Fiterkasten lassen und das ganze als Einheit abnehmen :wink: .

Wieviel kostet der Ring von Schwabenmax ?
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

#7Beitrag Sa 18. Jun 2016, 19:40
Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 530
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Hab mal ein Vergleichsfoto geschossen. Links die Hülse der R6 RJ11/15 und rechts die original Daytona-Hülse (Bj. 2008).

Bild
DLzG

Geestbiker
Up

#8Beitrag Sa 18. Jun 2016, 19:41
ACEERZ Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 18
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Matt Phantom Black
Modellreihe: Bj. 13-...-R
[smilie=bow.gif] [smilie=bow.gif] [smilie=bow.gif] beim nächsten mal werd ich danach suchen [smilie=bow.gif] [smilie=bow.gif] der kostet 50€
Up

#9Beitrag Sa 18. Jun 2016, 19:57
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1924
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Beim Yamsengriff brauchst auch nicht am Gehäuse rumschleifen.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

#10Beitrag So 10. Jul 2016, 17:24
DaytonaAUT Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 127
Wohnort: Niederösterreich nähe Wien
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Thomas
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Hat jemand zufällig noch eine Quelle wo man den Griff der R6 günstig beziehen kann? Würde meine Lady auch gerne umbauen in der Bucht ist aber im Moment nichts zu finden.

Grüße
Up

#11Beitrag So 10. Jul 2016, 17:58
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1912
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 105x in 93 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Moin !
Geh einfach zum Yamaha Händler.....
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#12Beitrag So 17. Jul 2016, 11:28
Rossirox Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 194
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Servus,
ich wollte dann mal nach gefühlten 100 Jahren, was der R6 Gasgriff schon zuhause liegt, auch endlich mal
den Griff verbauen. Ich habe den einbau dann aber erstmal abgebrochen, da der Griff vom Innendurchmesser
ja kleiner als der Originale ist und er sich nicht frei dreht. Fühlt sich so an als ob er unrrund ist. War das bei euch auch so?
Oder lies sich euer ohne Probleme um 180 Grad drehen?
Die Muschis kommen zu dem Kater, der am schönsten schnurrt. Daytona 675 :D
Up

#13Beitrag So 17. Jul 2016, 15:16
Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 530
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Bei mir hat es ohne Probleme über den Lenker gepasst. Evtl hat der sich in der Klemmung etwas verschoben, weswegen der nicht rübergeht. Da wird es wohl notwendig, die Züge etwas zu lockern, wenn es sich nicht ohne Gewalt richtig hinschieben lässt

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
DLzG

Geestbiker
Up

#14Beitrag So 17. Jul 2016, 15:30
Rossirox Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 194
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Also der Griff ist noch nicht verbaut und auch keine Züge sind eingehängt.
Der Griff "klemmt" wenn ich ihn am lenker drehen will. Also alles abgebaut
und nur den Griff auf den Lenker gesteckt und den dann drehen, das funktioniert nicht
flüssig.
Die Muschis kommen zu dem Kater, der am schönsten schnurrt. Daytona 675 :D
Up

#15Beitrag So 17. Jul 2016, 17:35
Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 530
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Mhm.... Bei meiner musste am den Führungen der Gaszüge im Gehäuse vom Gasgriff ein wenig Material vom Plastik wegschneiden, also diese Nippel, die da sind, als auch etwa 2mm die Führung kürzen.

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
DLzG

Geestbiker
Up

#16Beitrag So 17. Jul 2016, 17:49
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3508
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 57x in 57 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Also rein vom Durchmesser Griff und Lenkerdurchmesser sollte das schon passen,sonst ist das ein verkehrter Griff der da gekauft wurde.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#17Beitrag So 17. Jul 2016, 19:18
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1924
Danke gegeben: 24
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Lest doch einfach den ersten beitrag ..... Zug bearbeiten und gsnz lockern. Wenn er dann noch klemmt müsst ihr den zug zusätzlich an der Drosselklappe lockern.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

#18Beitrag So 17. Jul 2016, 20:19
Rossirox Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 194
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Bitte meine beiden Beiträge richtig lesen. ;)
Die Züge sind noch garnicht eingehängt.
Ich schiebe lediglich den Griff auf den Lenker
und kann diesen dann nicht frei um 180 grad
drehen.
Die Muschis kommen zu dem Kater, der am schönsten schnurrt. Daytona 675 :D
Up

#19Beitrag So 17. Jul 2016, 21:11
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1912
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 105x in 93 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Dann schau ob ein Grat vorhanden ist....Lenkrohre sind genormt, haben also alle den gleichen Durchmesser....nur Harley und ein paar Choppermodelle haben einen dickeren Lenker....vielleicht ist auch dein Lenker gebogen......
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#20Beitrag So 17. Jul 2016, 22:42
Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 530
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 25x in 21 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Ist die Maschine mal umgekippt und der Stummel jetzt verbogen oder eben gratig?

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
DLzG

Geestbiker
Up

Nächste




Zurück zu "Tipps und Tricks"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

street triple kurzhubgasgriff daytona r6 gasgriff Kunststoffring kurzhubgasgriff