Nachbereitung | Rennstrecke

Infos,Tipps,Termine,Berichte und Motorradsport kompakt!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1448
#1Beitrag Mi 20. Mai 2015, 09:58
Micha- Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 95
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Moin,

Ich hoffe ich mache jetzt nichts neues auf ! Dan bitte löschen! Danke

Geht um Tipps & Tricks eurer Nachbereitung der Rennstrecke zum Motorrad.
Wie man eine Waschmaschine bedient um die gute verschwitze Unterwäsche wieder frisch zu bekommen sollte man wissen. ;)

- Schrauben Kontrolle
- Öl & Filter
- Wasser
- Kette

nach welchen Betriebsstunden macht ihr was alles ?
Was Checkt ihr ?

Sportliche Grüße
Micha
Micha#919
Up

#2Beitrag Mi 20. Mai 2015, 10:13
Bertzel Benutzeravatar

Gutes Thema, interessiert mich auch.
Besonders in wieweit man die "Inspektionsintervalle" bei Rennstreckeneinsatz verkürzen sollte und was speziell noch zu beachten ist.

Speziell bei der 13er R haben wir ja schon festgestellt: Schrauben Kontrolle besonders im Bereich Ölwanne etc. da lockert sich gerne mal was.
Die Grundsätzlichen Dinge wie Reifen, Bremsen etc. sollte ja auch klar sein, aber z.b. Öl und Filter wechsel wäre schon interessant.

Gruß
Bertzel
Up

#3Beitrag Mi 20. Mai 2015, 11:20
FiZe Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 308
Wohnort: St. Georgen
Danke gegeben: 12
Danke bekommen: 8x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Finn
Daytonafarbe: Graphite
- Öl und Filter wechseln ich nach jedem 2ten Challenge Termin.

- Verkleidung putzen, abbauen, Rest putzen dann bewegliche Teile schmieren.
- Luftfilter ausblasen
- Verschleißteile Prüfen
- Bremse vorne Putzen (Kolben bis kurz vor Mitte drücken dann mit viel Wasser und Spüli putzen)
- Kette reinigen und schmieren
- Wichtigsten Schrauben überprüfen

- Inspektion gibt es bei mir immer über den Winter (nächsten sogar ne Motorrevision)

Grüße aus dem Süden
Up

#4Beitrag Mi 14. Okt 2015, 09:56
stefanlibla Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 63
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
- Öl und Filter wechseln ich nach jedem 2ten Challenge Termin.

- Verkleidung putzen, abbauen, Rest putzen dann bewegliche Teile schmieren.
- Luftfilter ausblasen
- Verschleißteile Prüfen
- Bremse vorne Putzen (Kolben bis kurz vor Mitte drücken dann mit viel Wasser und Spüli putzen)
- Kette reinigen und schmieren
- Wichtigsten Schrauben überprüfen

- Inspektion gibt es bei mir immer über den Winter (nächsten sogar ne Motorrevision)

Grüße aus dem Süden


Moin moin,

was sind denn so die wichtigsten Schrauben bei der Tona?
Klemmungen etc. is mir klar...auch welche am Motor?

Beste Grüße
stefan
Missverständnisse, auf die eine gewaltige Enttäuschung folgt:
"Ich hab nen Übermaßkolben..."
Up

#5Beitrag Mi 14. Okt 2015, 10:39
Sonic675R Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 448
Wohnort: 78...
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 22x in 19 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Yannick
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12-R
]

Moin moin,

was sind denn so die wichtigsten Schrauben bei der Tona?
Klemmungen etc. is mir klar...auch welche am Motor?

Beste Grüße
stefan


Ich überprüfe nach jedem Rennwochenende eigentlich so ziemlich alle "kleinen" Schrauben: von Stummel-Klemmung über Gabelbrücken, Bremssättel (werden nach dem Reinigen eh neu angezogen), Fußrastenanlage (vorallem die LSL-Anlage verliert gern mal Teile wenn man nicht alles penibel mit Loctite sichert :roll: ), Schalthebel, Bremspumpe...

Alle "großen" Schrauben wie z. B. Motorschrauben, Schwingenachse, Heckrahmen, Lenkkopf, etc. überprüf ich ca. 2 Mal in der Saison.
To finish first you first have to finish ;)
Up

#6Beitrag Mi 14. Okt 2015, 11:16
reinivandu Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 107
Wohnort: Salzburg, nahe Hallein
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Reinhard
Daytonafarbe: SE Pearl White
Modellreihe: Bj. 09-12
Interessantes thema!

1. Sonntags nachm ringtag Moped ausm Bus, Kampfkraft erhalten;)
2. Tage später Mit Kärcher grob reinigen, danach mit mopedreiniger und warmen wasser rest
3. Verkleidung ab, motor sauber machen (wo geht mitm Kärcher) empfindliche stelllen der kleinen natürlich nur mit liebe
4. Tona Warmlaufen lassen mit Druckluft wasser aus jeder ecke rausblasen (kühler ausblasen)
5. motor mit Balistol bzw, WD40 wieder ne schutzschicht verpassen
6. alle schrauben Kontrolliern an motor, fussrasten, Puffer, Lenkungsdämpfer, Lenkerstummel usw.. und bewegliches schmieren Kette, schaltgestänge...
7. Bremse, wenn ich beläge wechseln muss Kolben zur hälfte rausdrücken, ordenliche WD40 dusche, halbe stunde einwirken lassen, danach saubermachen
8. Je nach 2 oder 3 tages termin nach jedem 2-4. termin Ölwechsel und service

was vergessen???
Zuletzt geändert von reinivandu am Mi 14. Okt 2015, 11:19, insgesamt 2-mal geändert.
"auf der ISLE OF man haben wir auch einen Rekord aufgestellt, zweimal gestürtzt und wir leben noch"
Horst Saiger (Rundenrekordhalter Klasse Superstock auf der NW200 06/2014 ... nach seinem Sturz bei der SeniorTT)
Up

#7Beitrag Mi 14. Okt 2015, 11:22
DenisS Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2857
Wohnort: 21266 Jesteburg
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 42x in 42 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Denis
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Uiii .... Mit einem Kärcher quäle ich meine Daytona nicht.... :|
#612
2017 Race-Sabbatical
Up

#8Beitrag Mi 14. Okt 2015, 11:37
reinivandu Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 107
Wohnort: Salzburg, nahe Hallein
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Reinhard
Daytonafarbe: SE Pearl White
Modellreihe: Bj. 09-12
Uiii .... Mit einem Kärcher quäle ich meine Daytona nicht.... :|

Hatt ich mir gedacht das des kommt, war früher auch der meinung kein kärcher an mein moped, aber ehrlich gesagt was is dabei anders als wenn du bei regen 200 fährst???

Muss ja nicht mit 20 cm abstand richtung Lager und simmering feuern ;)

Und wie gesagt schwamm und Warmes wasser kommen wo hochdruck schaden anrichten könnte auch zum einsatz

gruß
"auf der ISLE OF man haben wir auch einen Rekord aufgestellt, zweimal gestürtzt und wir leben noch"
Horst Saiger (Rundenrekordhalter Klasse Superstock auf der NW200 06/2014 ... nach seinem Sturz bei der SeniorTT)
Up

#9Beitrag Mi 14. Okt 2015, 11:41
Stego Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 2789
Wohnort: Kiel
Danke gegeben: 30
Danke bekommen: 47x in 45 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Christian
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08

Ich bin mal so frei und entleihe mir dieses Foto mal vom Ketchup. Das sagt sicherliche einiges über die Verträglichkeit von Kärcher und Triumph ;)

Bild
Quelle: Ketchup#13 bei Facebook
Nichts ist unmöglich! DAYOTA!!

Bild Bild
Up

#10Beitrag Mi 14. Okt 2015, 11:45
reinivandu Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 107
Wohnort: Salzburg, nahe Hallein
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Reinhard
Daytonafarbe: SE Pearl White
Modellreihe: Bj. 09-12
Ich bin mal so frei und entleihe mir dieses Foto mal vom Ketchup. Das sagt sicherliche einiges über die Verträglichkeit von Kärcher und Triumph ;)

Bild
Quelle: Ketchup#13 bei Facebook



Oh mein gott ich mach das nie wieder mit dem kärcher, von der daytona hats ja die ganze verkleidung runtergehaut
:D
"auf der ISLE OF man haben wir auch einen Rekord aufgestellt, zweimal gestürtzt und wir leben noch"
Horst Saiger (Rundenrekordhalter Klasse Superstock auf der NW200 06/2014 ... nach seinem Sturz bei der SeniorTT)
Up

#11Beitrag Sa 17. Okt 2015, 14:01
jacky_11 Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 244
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Frederic
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
4. Tona Warmlaufen lassen mit Druckluft wasser aus jeder ecke rausblasen (kühler ausblasen)
5. motor mit Balistol bzw, WD40 wieder ne schutzschicht verpassen


Wie muss ich mir das vorstellen? Einfach von vorne mit Druckluft drauf halten?
Was bringt das mit dem WD40? Macht das beim Straßeneinsatz auch Sinn?
Up

#12Beitrag Sa 17. Okt 2015, 17:37
stefanlibla Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 63
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Mit der Druckluft halt die Wassertropfen wegblasen. Mach ich auch vor allem bei den Armaturen gern, damit sich nix in die Schalter etc. reinschmuggelt. Somit hasste weniger "Wassernester" vor allem, wenns danach in die Garage geht.

WD40 is ja feines Öl, und hilft ja nicht zuletzt gegen Korrosion.
Schön dünn mit dem Lappen auftragen, beispielsweise hilft das beim Felgenbett auch um leichter die Verschmutzungen (Kettenfett etc. zu entfernen, oder für tote Tiere an der Verkleidung...)
Feine Sache das Zeug...und vor allem greiftt es nichts an, egal ob Kunststoff, Gummi oder Metalle...
Und ja, kannst auch im Straßenbetrieb genau so machen. Balistol geht genau so gut.

Gruß
Stefan
Missverständnisse, auf die eine gewaltige Enttäuschung folgt:
"Ich hab nen Übermaßkolben..."
Up

#13Beitrag Sa 17. Okt 2015, 18:31
jacky_11 Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 244
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 10x in 9 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Frederic
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Das Wasser wegblasen tue ich auch immer, ich hatte es nur so verstanden, dass er mit der Druckluft den Kühler von Insekten befreit. Da hätte mich mal die genaue Vorgehensweise interessiert bzw. ob man auf etwas achten muss.
Das mit dem WD40 probier ich mal aus, einfach über die Politur drüber?
Zuletzt geändert von jacky_11 am Sa 17. Okt 2015, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Up

#14Beitrag Sa 17. Okt 2015, 19:35
Krmn Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 771
Wohnort: 86...
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 22x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Peter
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
WD 40 is ok wenn du die in nächster zeit wieder wäschst, aber wenn sie länger steht ist es nix.
Hatten unsere Drehmaschinenbetten auch jeden Freitag mit WD40 eingesprüht, aber wenn wirs vorm Urlaub gemacht haben war trzd leichter Flugrost drauf. :)

Bei Luftdruck hät ich eher Angst mit das Wasser IN die Armaturen zu blasen als davon weg..
Zuletzt geändert von Krmn am Sa 17. Okt 2015, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
Up

#15Beitrag So 18. Okt 2015, 16:28
Nobman Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 75
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Norbert
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Ähm, kurzer Einwurf bezüglich WD40, soooo unschädlich auf Kunststoff oder Gummi ist das nicht wie man gerne annimmt.
Da sind schon Inhaltstsoffe drin die dem Kunststoff und Gummi den Weichmacher entziehen, auch auf Lack ist das nicht ganz so gut.
Dafür nehme ich lieber Produkte die auch dafür gemacht sind, man bekommt schon sehr geiles Zeig und die entsprechenden Oberflächen zu reinigen und zu versiegeln/schützen. Für Motor und Auspuff, und natürlich zum reinigen und schmieren der Mechanik an der Einsprizung nehme ich auch WD40.
Gruß Nobman
Up

#16Beitrag So 18. Okt 2015, 23:16
reinivandu Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 107
Wohnort: Salzburg, nahe Hallein
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Reinhard
Daytonafarbe: SE Pearl White
Modellreihe: Bj. 09-12
4. Tona Warmlaufen lassen mit Druckluft wasser aus jeder ecke rausblasen (kühler ausblasen)
5. motor mit Balistol bzw, WD40 wieder ne schutzschicht verpassen


Wie muss ich mir das vorstellen? Einfach von vorne mit Druckluft drauf halten?
Was bringt das mit dem WD40? Macht das beim Straßeneinsatz auch Sinn?


Nix besonders einfach das ganze Wasser mit der Luftpistole aus allen Winkeln der kleinen ausblasen... Erstens Damit die suppe nicht später in der Werkstatt am mopped runter läuft und zweitens nicht überall am bike wasserflecken sind...
WD40 nur für Motor und Metallteile vielleicht noch felgen... Wird einfach wieder schön sauber und bleibt auch länger so...
Für Plastik, gummis und Schalter hat man Silikon spray erfunden, da is wd40 nicht optimal aber besser als nichts

Nur wenn ich bedenke wie viel Arbeit es is eine strassenverkleidung abzubauen wärs mir das Prozedere höchstens einmal im Jahr wert
Zuletzt geändert von reinivandu am So 18. Okt 2015, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
"auf der ISLE OF man haben wir auch einen Rekord aufgestellt, zweimal gestürtzt und wir leben noch"
Horst Saiger (Rundenrekordhalter Klasse Superstock auf der NW200 06/2014 ... nach seinem Sturz bei der SeniorTT)
Up

#17Beitrag Mo 19. Okt 2015, 10:18
Mark Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 341
Wohnort: Aachen, Eifel, Rursee
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 16x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Mark
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Echt????

Macht ihr das nach jedem Renntraining? Luftfilter ausblasen und die Karre reinigen??

Das mache ich am ende der Saison, ich guck immer mal flott drüber ob alles passt, Bremse, Kette und Reifen guck ich immer bei nem Päuschen an, aber großartig jedesmal die Schrauben nachziehen mach ich jedes Jahr 8)
Up





Zurück zu "Rennstrecke/Renntraining/Fahrtraining"

web tracker