Lohnt es sich im Regen zu fahren?

Infos,Tipps,Termine,Berichte und Motorradsport kompakt!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1111
#1Beitrag Di 27. Jun 2017, 09:01
PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 391
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 18x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Bin am WE in Groß Dölln. Das Ganze We ist Regen angesagt.

Hab mir jetzt schön neue Slicks gholt (zum ersten Mal) und befürchte jetzt, dass es gar nichts mit fahren wird, wenn ich nicht noch fix Regenreifen dazu hole.

Die Frage, die sich mir stellt: Lohnt sich das im Regen zu fahren? Regenkombi braucht man auch noch um nicht völlig durchnässt zu sein.

Ich kann mir vorstellen, dass man nur rumeiert und daran denkt, nicht vom Gaul zu hüpfen. Andererseits ist es dann auch blöd, wenn man nur im Zelt sitzt und die schöne Startgebühr dahin geht...

Bin ja selber noch nicht wirklich erfahren und war bisher erst bei 1-2 Veranstaltungen. Lieber erstmal im Trockenen weiter Erfahrung sammeln?

Erfahrungen? Tipps?
Up

#2Beitrag Di 27. Jun 2017, 09:21
Enzi Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 497
Wohnort: 83435
Danke gegeben: 39
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Michi
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Mein erster Besuch auf dem Ring war auch bei Regen, aber halt damals auch mit NULL Eier in der Hose, weswegen alles glatt ging.
War erst bei dem 4. Besuch, dass mir das Heck weg ging, weil ich da die Strecke schon kannte.
Dachte ich mir: "Du hast gezahlt, dann fährst du auch!"
Danach durfte ich mir vieles neu kaufen. Helm, Kombi, komplettes Heck und Auspuff.
Liegt vllt auch daran, dass ich zu ungestüm in eine Schikane ging und zu früh Gas gab - was die fehlende Erfahrung bei Nässe ist.
Ich würde aber sagen, wenn du ein Ringmotorrad hast oder einfach ausreichend Erfahrung bei feuchtigkeit, dann kann man das schon überstehen.

Mein Mist zusammengefasst:
Wenn du im nassen gut klar kommst, dann los. Sonst lieber nicht und den Platz verticken.
Up

#3Beitrag Di 27. Jun 2017, 09:28
jacky_11 Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 274
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 14x in 13 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Frederic
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Kannst ja nen gebrauchten Satz m7rr mitnehmen.
Dann kannste wenigstens noch fahren, wenn es nur noch 'feucht' auf der Strecke ist.

Mein erstes mal war übrigens bei Regen und mit m7rr.
Da konnte man schon einigermaßen fahren.
Up

#4Beitrag Di 27. Jun 2017, 09:45
Synthetic Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 5192
Wohnort: Frauenfeld
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Fabian
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
wenn du die Möglichkeit hast und vielleicht sogar nen 2. Satz Räder mit Regenreifen hast, dann würd ich sagen: Let's go.
Mit Regenreifen kannst du auch sehr viel Spass auf dem Kringel haben und grosses Vertrauen aufbauen, was selbst bei Regen mit einem Motorrad möglich ist.
Kluge Worte zu schreiben, ist schwer. Schon ein einziger Buchstabendreher kann alles urinieren Bild
Up

#5Beitrag Di 27. Jun 2017, 09:52
Krmn Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 806
Wohnort: 86...
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 25x in 25 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Peter
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
Nimm keine Straßenreifen als Regenreifenersatz mit!

Gebrauchte Regenreifen kosten kein Geld
Up

#6Beitrag Di 27. Jun 2017, 10:40
Geestbiker Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 451
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 18x in 16 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich würd auf jedenfall bei Regen fahren, allein des Trainingseffekts wegen. Bringt dir dann nämlich auch wesentlich mehr Vertrauen auf der öffentlichen Straße. Leider hatte ich die Gelegenheit noch nicht, wurd nach dem ersten Turn immer trocken.

DLzG

Geestbiker
DLzG

Geestbiker
Up

#7Beitrag Di 27. Jun 2017, 10:56
PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 391
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 18x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Alright, Credo scheint ja doch (mit überzeugenden Argumenten) Richtung fahren zu gehen.

Klar, alles piano erstmal und an Erfahrung gewinnen.

Regenkombi essentiell oder erstmal vernachlässigbar und lieber nen Föhn mitnehmen? :D
Up

#8Beitrag Di 27. Jun 2017, 12:10
michieggers Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2519
Wohnort: 21039 Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Was spricht denn gegen den m7 bei Regen?
Up

#9Beitrag Di 27. Jun 2017, 13:44
Majo Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 307
Wohnort: Berlin
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 9x in 9 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Mario
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Das Problem ist aber auch bei Regenreifen. Es sind REGENreifen. Es muss quasi auch wirklich Nass genug für die Dinger sein. Wenn es nicht regnet und die Strecke nur nass ist, würd ich wohl auch eher zu Straßenreifen greifen.

In Dölln wars bisher immer so: Regen vorhergesagt...Zweites Felgenpaar mit Conti-Rain eingepackt. Tag beginnt...Regen...Moped umrüsten...Regen hört auf...Strecke nur noch nass und abtrocknend...Slicks drauf...Regen...wieder ummontiert...Regen hört auf...trocknet langsam ab...wieder Slicks drauf.

Hab das Felgenpaar mit den Reifen nun schon die zweite Saison und bin die Dinger noch nicht einmal gefahren. Jedes Mal wünscht ich mir, ich hätte lieber den S20Evo oder der gleichen drauf, an Stelle der Regenreifen.
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 391
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 18x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Meine Metzeler K3 hab ich ja auch noch dabei bzw. gerade montiert. V01 (soft) und V02 (medium, vorne) eben als slicks.

Hm, in Anbetracht des logistischen Aufwands und dadurch, dass die Strecke ja schneller wieder trocknet als auf der Straße, sollte ich es wohl erstmal dabei belassen wie es jetzt ist (?).

Dann lieber warten, bis die Strecke nur noch "feucht" ist aber kein Wasser mehr drauf steht.

Danke schon mal an alle für die vielen Kommentare!
Up

Krmn Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 806
Wohnort: 86...
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 25x in 25 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Peter
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
Weil Straßenreifen kein Profil bis an die Flanke raus haben.
Da fährst du aber in der Kurve.

Mir wurde abgeraten von Straßenreifen im Regen (waren alle keine Nasenbohrer) aus oben stehendem Grund.
Hört sich plausiebel an :)
Up

MasterH Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 87
Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Naja, letztes Jahr bin ich in ADR mit dem CSA3 recht gut klar gekommen, da der Regen nicht konstant und zwischendurch die Strecke zwar feucht war aber nicht komplett abgetrocknet ist. Klar, wenn es regnet hat man gegen Regenreifen keine Chance, dafür konnte ich die ganze Zeit durchfahren.
Schokolade ist gut gegen Zähne
Up

jacky_11 Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 274
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 14x in 13 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Frederic
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Weil Straßenreifen kein Profil bis an die Flanke raus haben.
Da fährst du aber in der Kurve.

Mir wurde abgeraten von Straßenreifen im Regen (waren alle keine Nasenbohrer) aus oben stehendem Grund.
Hört sich plausiebel an :)


Du redest von Regen, also wo Wasser verdrängt werden muss.

Wenn es aber nur noch nass ist, dann haftet eine profilarme Flanke des m7rr's schon. Quasi als intermediate Reifen.
Up

michieggers Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2519
Wohnort: 21039 Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Okay danke für die Erklärung ich denke aber ich werde es mit dem Metzler probieren und wenns halt wirklich schüttet bleibt man halt nen Turn drinnen.
So gut wie dieses Jahr die vorhersagen hinkommen kann sich das ganze auch noch ändern 😉
Up

Tischmaster Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Hi,

Sehr gute frage des fredstarters wie ich finde.
Bei meinen letzten Trainings hat es auch so gut wie immer geregnet, oder war nass.
Hab mich trotz k3 nicht rausgetraut, weil ich einfach eine pu..y bin. Zumal ich immer zeitentechnisch och im trockenen immer langsamer war als die anderen im Regen. Man will ja och keinen aufhalten.

Zum Thema:
Bin gespannt auf deine eindrücke / Erfahrungen, falls du notgedrungen im Regen fahren solltest.

Danke.
Up

Enzi Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 497
Wohnort: 83435
Danke gegeben: 39
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Michi
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
PRoyal22 meinst du mit dem K3 den Metzeler MK3?
Oder vertu ich mich da?
Denn ich hab neben meinem Moped für den Ring noch Metzeler MK3 Sporttec liegen, und die sind wirklich nicht bei Regen oder Nässe zu fahren.
Die bieten erst Grip, wenn die Reifen auf Temperatur sind, darunter ist es wie auf Seife zu fahren.
Up

sakasanje Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 13
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Von der Street Triple her:

Ich bin kurz hintereinander an 2 regnerischen Terminen auf dem Sachsenring unterwegs gewesen. Erster Termin mit S21 im Regen mit Rundenzeiten um die 2:10 min, da die Leute mit Regenreifen bedeutend schneller fuhren, war das auch kein Problem, da die einfach in den Kurven überholen konnten. Für den zweiten Termin hatte ich mir Bridgestone Regenreifen bestellt und bin im Regen durchschnittlich 1:55 min gefahren mit Bestzeiten an die 1:50 min (was ich beim ersten Mal Rennstrecke nicht mal im Trockenen mit Sportreifen geschafft habe :D ). Gefühl war auf den Regenreifen trotz der schnelleren Zeiten deutlich besser, die Rückmeldung ist sehr gut, ich hatte zwar fast einen Highsider als mir an der Kleinen Kuppe das Hinterrad wegging, ist aber nochmal gut gegangen. Mir wurde gesagt, dass der Bridgestone auch etwas weniger Wasser verträgt, so dass man ihn auch noch eine Weile fahren kann, wenn es nicht mehr regnet.

Lohnt sich das Fahren generell? Ja, ich nutze die Zeit (meist freies Fahren ohne Gruppenaufteilung), um meine Linie zu verbessern, Körperhaltung usw.

Regenkleidung? Unbedingt, außer es ist ein Sommerregen und man weiß, dass die Kombi genug Zeit hat, abzutrocknen. Es ist aber nicht geil, bei 20° und perforierter Lederkombi zu fahren (meiner Meinung nach).

Reifen? Siehe oben, wenn möglich würde ich für einen zweiten Felgensatz Regenreifen dabei haben. Alternativ geht auch ein Sportreifen (fand den M7RR bei Regen besser als den S21), allerdings dann entsprechend vorsichtiger.
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 391
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 18x in 11 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
PRoyal22 meinst du mit dem K3 den Metzeler MK3?
Oder vertu ich mich da?
Denn ich hab neben meinem Moped für den Ring noch Metzeler MK3 Sporttec liegen, und die sind wirklich nicht bei Regen oder Nässe zu fahren.
Die bieten erst Grip, wenn die Reifen auf Temperatur sind, darunter ist es wie auf Seife zu fahren.


Den Racetec K3: http://www.metzeler.com/site/ch/product ... CT-K3.html

Ich würde damit nich raus wenn Wasser auf der Strecke steht. Nur, wenn die Strecke feucht ist.

Reifenwärmer hab ich.


Regenkleidung? Unbedingt, außer es ist ein Sommerregen und man weiß, dass die Kombi genug Zeit hat, abzutrocknen. Es ist aber nicht geil, bei 20° und perforierter Lederkombi zu fahren (meiner Meinung nach).


Ja, dachte ich mir auch schon. Hab ich auch gerade nicht zur Hand. Dann wird jetzt einfach fix nicht im Regen gefahren. Ein paar Tropfen sind ja nicht weiter schlimm..
Up

Pille Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 490
Wohnort: Falkensee
Danke gegeben: 48
Danke bekommen: 15x in 15 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andreas
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
[smilie=drowning.gif] gut und günstig,
biete-teile-zubehor/regenreifen-bridgestone-t17934.html
und denisS ist gelegentl. selbst vorort :mrgreen:
Zuletzt geändert von Pille am Di 27. Jun 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
haubdsache es reeschned nischBild
gallery/mopedgeschichte:album213
Up





Zurück zu "Rennstrecke/Renntraining/Fahrtraining"