2 verschiedene Reifen?

Hier gibts die Grip Tipps und die Reifenempfehlungen


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 1
Zugriffe: 1982
#1Beitrag Do 11. Jul 2013, 17:22
Fighter Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 63
Wohnort: Erftstadt, Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Heyho,

ich habe bei der google Suche leider keine zufriedenstellende Antwort bekommen, da die meisten Diskussion bereits 5 Jahre her sind.

Deshalb die grundsätzliche Frage ans Plenum:
Darf ich 2 verschiedene Reifen auf meinem Mopped haben?

Konkret bedeutet das, dass mein Hinterradreifen (Metzler Sportec M3) bald blank gefahren ist und der Vorderradreifen noch mehr als die Hälfte des Profils hat. Daher, dass ich eh nicht auf die Rennstrecke gehe oder am Limit die Kurven fahre, möchte ich mir einen Sporttourerreifen holen. Der Grund dafür ist schlicht die Laufleistung, welche beim Sportec mit ca. 5000km deutlich zu wenig ist. Daher, dass ich viel Autobahn fahre, reicht mir ein Sporttourerreifen. Dabei hatte ich an den oftmals gelobten Continental Road Attack 2 gedacht, der preislich ähnlich wie der Sportec M3 ist.


Alles was ich zu diesem Thema weiß, dass mein Reifenhändler mir vor 2 Jahren mal gesagt hat, man sollte die gleichen Reifen fahren. Außerdem ist mir bekannt, dass es bei Autos mittlerweile egal ist, welche Reifen man fährt, also ob man den gleichen oder sogar 4 verschiedene fährt.

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

Lg Daniel
Up

#2Beitrag Do 11. Jul 2013, 17:58
Xlarge Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 157
Wohnort: 97836 Bischbrunn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Simon
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich würde auf alle Fälle von der Mischbereifung abraten da jeder Reifen unterschiedliche eigenschaften in Kurven, beim Bremsen, Nässe u.s.w. hat. Das kann bei der Mischbereifung gut gehen, muss aber nicht.

Rein von der Gesetzgebenden Seite weiß ichs nicht wirklich, eigentlich hat die Daytona ja keine Reifenbindung eingetragen, aber imho muss der Reifen vom Reifen- oder Motorradhersteller trotzdem auf diesem Modell geprüft und freigegeben sein, und diese Freigabe wird natürlich nur mit gleichen Typen vorne und hinten gemacht. Somit gibts für Mischbereifungen keine Freigabe... Aber falls du´s wirklich durchziehen willst würde ich auf jeden Fall beim TÜV anfragen, die sollten das wissen.

Edit: Gerade nochmal nachgeschlagen, die Reifenhersteller geben Empfehlungen raus, hier z.B. Pirelli/Metzeler http://www.pirelli.com/tyre/downloadPdf ... cale=de/de . Nachdem da aber nirgends was von Tüv oder sonstwas steht glaube ich das es Gesetzmässig keine weiteren Vorgaben ausser der Grösse gibt.
Up

#3Beitrag Do 11. Jul 2013, 18:36
Swiss Benutzeravatar

Also ich habe vorne Metzler und hinten Pirelli drauf
Komme eigentlich gut zurecht obwohl ich noch Anfänger bin
Up

#4Beitrag Do 11. Jul 2013, 19:07
Henning Windeler Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 80
Wohnort: Drentwede
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Henning
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
ich hab zwa keine ahnung wie sich das beim fahren verhält auf jeden fall wird es ärger geben wenn du angehalten wirst.
in der betriebsanleitung stehn ja nur 3 reifenhersteller (pirelli, dunlop und keine ahnung noch einer). ich fahr beispielsweise einen michelin power 2ct
und muß eine reifenfreigabe mitführen (da michelin nicht freigegeben ist für die daytona). fals man angehalten wird muß dieser freibage vorhanden sein.

http://www.michelin.de/motorradreifen/on-road-reifen
Up

#5Beitrag Do 11. Jul 2013, 19:18
TonaTreiber Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1120
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 40x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Hier und da kann Mischen wohl Sinn machen. Da würd ich aber den Vorgaben der Hersteller vertrauen.

Von dem was Du vorhast, möchte ich Dir abraten:
Du mischst hier zwei völlig verschiedene Hersteller (nicht so wie Metzeler und Pirelli z.B.) und zwei verschiedene Reifenkategorien durcheinander. Denk mal was Du da für Variablen hast, die Du nicht voraussehen kannst: Aufwärmverhalten, Griplevel (vorallem bei Nässe), Aufstellmoment beim Bremsen, Abkippen in die Schräglage etc. etc.

Dazu kommt dann noch die Optik von den zwei verschieden aussehenden Profilen plus die Nachfragen, die Du Dir wirst anhören lassen müssen, wenn Du an irgendnem Treffpunkt vorfährst.
Dazu dann noch den Polizisten in ner Kontrolle klarmachen, dass das legitim ist...

Warum machste nicht hinten nochmal nen M3 drauf? Wenn der dann fertig ist, dürften ja beide relativ gleich abgefahren sein.

Danach kannst Du dann ja immernoch auf Tourensportler umrüsten.

Wenn Du unbedingt jetzt vom M3 weg willst, dann verkauf den Vorderen halt bei ebay.

So ein Experiment für nen gesparten zwanni lohnt sich doch vorne und hinten (Achtung Wortspiel) nicht.

Mein Fazit: Lass den Scheiss ;)

@Henning: Das stimmt so nicht. Die 675er (zumindest die die ich kenne) haben keine Reifenbindung. Theoretisch darfst Du also alles fahren, was auf der Straße zugelassen ist und von den Abmessungen im Fahrzeugschein her passt.
So nen Zettel mit ner Reifenfreigabe braucht man nur, wenn im Fahrzeugschein die Reifenmarke eingetragen ist (Reifenbindung halt). Gibts hier im Forum auch Threads zu...
Die Betriebsanleitung hat damit überhaupt nichts zu tun. Was zählt ist der Fahrzeugschein.
Up

#6Beitrag Do 11. Jul 2013, 19:59
Fighter Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 63
Wohnort: Erftstadt, Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Wahre Worte TonaTreiber.

Vermutlich werde ich genau das auch machen. Ich hatte mir schon gedacht, dass es nicht gerade die beste Idee ist.

Aber rein gesetzlich spricht nichts gegen 2 verschiedene Reifen, genau wie beim Auto?
Up

#7Beitrag Do 11. Jul 2013, 21:12
kulle Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 733
Wohnort: 80807 München
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Jan
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
http://www.t5net-forum.de/forum/index.p ... opic=15275

ich würde die reifen mischen. wenns nicht passt, kannst du den anderen immernoch wechseln.
Speed never killed anyone, its those sudden stops that hurt!
Up

#8Beitrag Do 11. Jul 2013, 21:30
TonaTreiber Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1120
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 40x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
kulle hat geschrieben:
... wenns nicht passt, kannst du den anderen immernoch wechseln.


Dazu muss man aber die Sensibilität und Erfahrung im Hintern haben, früh genug festzustellen, dass es nicht passt...
Up

#9Beitrag Fr 12. Jul 2013, 10:04
Fighter Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 63
Wohnort: Erftstadt, Köln
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Und diese Erfahrung habe ich definitiv nicht ^^
Up

#10Beitrag Fr 12. Jul 2013, 10:17
Spinkser Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 123
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Kolja
Ich hätte da fahrtechnisch nicht den Hauch von Bedenken.
Wann rutscht man schonmal über beide Räder? Erst recht auf der Straße? (Wann rutscht man da überhaupt?)
Wenn beide Reifen ok sind, passiert da imho gar nichts.

Auf der Renne ist es das normalste der Welt, unterschiedlche Mischungen zu kombinieren.
Bzw. einen fast fertigen VR noch drauf zu lassen während man den völlig fertigen HR gegen einen frischen tauscht. (Beispielsweise)

Und ich würde mal behaupten, dass die Reifen dort eher an ihre Grenzen gebracht werden.... :mrgreen:
Up

#11Beitrag Mi 10. Mai 2017, 11:18
Patrick#89 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 31
Wohnort: Bergkamen
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
gibt es da mittlerweile neue Erfahrungswerte ?

ich fahre zZ. den pp2ct, da aber vorne fast runter ist, hinten aber noch reichlich Profil drauf ist, ich aber auf den K3 wechseln möchte würde ich da schon mal vorne tauschen und dann hinten sobald der auch fertig ist!
Macht das sinn, oder lieber hinten auch gleich mit tauschen und den halt als gebraucht verkaufen.

gruß
Up

#12Beitrag Mi 10. Mai 2017, 13:44
Enzi Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 492
Wohnort: 83435
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Michi
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Unterschiedliche Marken würde ich nicht mischen.
Bei einem Unfall springt dir da die Versicherung ab, wenn die da Wind von bekommt - was ich bisher gelesen habe.
Halte dich einfach an die Reifenfreigaben vom Hersteller.
Michelin: http://motorrad.michelin.de/reifenfreigaben
Bridgestone: http://bridgestone-freigaben.motorrad-d ... earchmode=
Continental: http://www.reifen-freigaben.de/freigabe ... igaben.htm
Dunlop: https://www.dunlop.eu/de_de/motorcycle/ ... vyom=D67LC
Pirelli/Metzeler: http://www.metzeler.com/site/tyre/downl ... t-pdf.html
Up

#13Beitrag Mi 10. Mai 2017, 15:00
silvio Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 961
Wohnort: 15848
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Silvio
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Was steht in den Papieren? Steht da ein bestimmter Reifen drin? Wenn nicht kannst raufziehen was immer Du möchtest, Hauptsache die Größe und Geschwindigkeits-/lastindex entsprechen der Größe im Fahrzeugschein. So die Aussage meines Reifendealers, lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren...

Ob unterschiedliche Reifen auf einem Möp harmonieren, ist wieder ne andere Sache. Ich weiß nur, neue Pellen fahren sich meist besser als Abgelatschte Weizen1
Up

#14Beitrag Mi 10. Mai 2017, 18:15
da_kobold Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 278
Wohnort: 72760 Reutlingen
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dennis
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Is ganz einfach. Jeder Hersteller hat eine reifen Freigabe was dort für deine Kiste drin steht darfst du nutzen.

Verschiedene Marken kombinieren nennt sich misch Bereifung und is nicht erlaubt. Beispiel:
Vorne metzeler hinten Bridgestone darfst du nicht.
Zuletzt geändert von da_kobold am Mi 10. Mai 2017, 18:16, insgesamt 1-mal geändert.
Up

#15Beitrag Mi 10. Mai 2017, 19:08
silvio Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 961
Wohnort: 15848
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Silvio
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Up

#16Beitrag Mi 10. Mai 2017, 19:57
Enzi Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 492
Wohnort: 83435
Danke gegeben: 38
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Michi
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
TÜV sagt, wenn er genau hinschaut, NEIN.
Up

#17Beitrag Mi 10. Mai 2017, 20:05
silvio Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 961
Wohnort: 15848
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Silvio
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Up

#18Beitrag Mi 10. Mai 2017, 21:31
arndtst Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 193
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 2x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Unterschiedliche Reifenfabrikate, die der Eintragung in der Zulassungsbescheinugung entsprechen (also in der Regel Dimensionen und Geschwindigkeitsindex) sind am Motorrad erlaubt. Wenn es eine Fabrikatsbindung geben sollte, darf man nicht mischen. Dann braucht es eine Freigabe vom Hersteller (aber ich weiß nicht, ob die zus. freigegebenen Typen auch eingetragen sein müssen)
Up

#19Beitrag Mi 10. Mai 2017, 21:51
ollli Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 155
Wohnort: 6800 Feldkirch/ A
Danke gegeben: 51
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Oli
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
In A ist das kein Problem, sofern die Dimensionen der Zulassung entsprechen.
Aber ein 55er Querschnitt statt 50er ist in A auch kein Problem und auch die Rennleitung macht da keinen Stress. Profil ist viel wichtiger.

Ist das in D strenger reglementiert?

Oli
Zuletzt geändert von ollli am Mi 10. Mai 2017, 21:52, insgesamt 1-mal geändert.
Up

#20Beitrag Do 11. Mai 2017, 07:28
Patrick#89 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 31
Wohnort: Bergkamen
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
ok aber ist hier denn einer der da mal Erfahrungen mit gemacht hat ?!
Up

Nächste




Zurück zu "Die Reifen"

web tracker