Reifenverschleiß

Hier gibts die Grip Tipps und die Reifenempfehlungen


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6725
#1Beitrag So 27. Jul 2014, 20:20
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo Leute,

ich hab ma ne Frage zum Reifenverschleiß.. :oops:

Als ich noch meine Honda CBR 125 gefahren bin, habe ich Reifen im Verhältnis 2 Hinterreifen : 1 Vorderreifen benötigt..
Jetzt nach 6030km mit dem Originalreifen ist mein Vorderreifen auf die ominösen 1,6mm angefahren (gut zu sehen) - jedoch besitzt der Hinterreifen noch 2,2mm mittig und außen 3,0mm.
Nun die Frage, ist es normal, dass der Vorderreifen nicht so lange hält? [smilie=wtf.gif]
Muss zugeben, ich bremse zu 90% vorne - aber, ich fahre meist vorausschauend.

Gruß, Dominik
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#2Beitrag So 27. Jul 2014, 20:37
tripletreiber Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 3598
Wohnort: Raum Limburg
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 36x in 35 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Markus
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
über 6000 km mit den Serienreifen!!

ist doch gut!

Wenn du mal mehr Gas geben würdest rückst du den Verschleiß auch wieder in die richtige Richtung
TRIUMPH CHALLENGE 2014 - Done P24
TRIUMPH CHALLENGE 2015 - Done P21
TRIUMPH CHALLENGE 2016 - 2 Gastsarts - Done P30
ART MOTOR SUPER TRIPLES 2017 - ma gugge was die da so mache.....

Bild
Up

#3Beitrag So 27. Jul 2014, 20:45
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
über 6000 km mit den Serienreifen!!

ist doch gut!


..dachte ich mir auch, allerdings wollte ich eher auf das Verhältnis mit meiner Frage anspielen.
Habt ihr ein 1:1 System, oder welcher Reifen gibt bei euch eher nach?
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#4Beitrag So 27. Jul 2014, 20:48
Freck Benutzeravatar

Ich weiß es bei mir garnicht, ich wechsel immer alle Reifen gleichzeitig :oops:
Up

#5Beitrag So 27. Jul 2014, 20:49
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1642
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 118x in 108 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Bist du am Anfang gedrosselt gefahren ?
Bei sportlicher Fahrweise wird der Vorderreifen nicht viel länger halten wie der Hinterreifen.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!

ATP Betterride 07.05.17
OSL Hafeneger 27.+ 28.05.17
OSL Hafeneger 15.+ 16.07.17
NBR D4U 31. 07 + 01.08.17
OSL D4U 29. + 30.08.17
Assen Dannhoff 16. + 17.09.17
Up

#6Beitrag So 27. Jul 2014, 20:53
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Bist du am Anfang gedrosselt gefahren ?
Bei sportlicher Fahrweise wird der Vorderreifen nicht viel länger halten wie der Hinterreifen.


Ich bin übermotorisiert mit 34PS ;) :evil:
Aber fahr dennoch nicht langsam in den Kurven, allerdings für Knieschleifen bin ich n ticken zu langsam ;) - muss ja auch nicht :D
..okay, danke. ;)
Naja, fahr noch 470km und dann kommt n Reifenwechsel.. Weizen1
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#7Beitrag So 27. Jul 2014, 21:05
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1642
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 118x in 108 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Dennoch hast du mit 34 PS ja bei weiten nicht das Drehmoment welches ja Hauptsächlich für den Verschleiß am Hinterrad verantwortlich ist.
Deine Bremse ist jedoch nicht gedrosselt und der Vorderreifen leidet ja Hauptsächlich beim bremsen
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!

ATP Betterride 07.05.17
OSL Hafeneger 27.+ 28.05.17
OSL Hafeneger 15.+ 16.07.17
NBR D4U 31. 07 + 01.08.17
OSL D4U 29. + 30.08.17
Assen Dannhoff 16. + 17.09.17
Up

#8Beitrag So 27. Jul 2014, 21:15
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Okay, ja. Klingt logisch.. 8)
..nun gut, in ~10 Tagen kommen neue Pellen drauf.. Continental Road Attack 2 Evo - hoffentlich halten die lang :lol: [smilie=bow.gif]
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#9Beitrag Mi 6. Aug 2014, 20:27
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
..nach nun 6856km sind beim Hinterreifen mittig die 1mm Stopper angefahren.. :(
an der Flanke noch 1,6mm und am Rand (äußerster messbarer Punkt) 2,4mm

der Satz hat nun seine Dienste erfüllt! Weizen1
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#10Beitrag Do 7. Aug 2014, 09:48
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4486
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Ich hab auch oft vorne mehr Verschleiß als hinten. Kommt auch immer drauf an, wo man wie zum Fahren kommt.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#11Beitrag Do 7. Aug 2014, 13:10
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Ich hatte bei meiner Vormaschine (ZXR400 - eine kleine Rennsau) einen ziemlich gleichen Reifenverschleiß vorne und hinten. Bin aber auch relativ reifenschonend gefahren, also keine Drifts oder exzessive Beschleunigungen. Eine aggressivere Fahrweise hat bei mir eher den Hinterreifen verschlissen als den vorderen.

@Dominik: Wenn du mit den Conti einige km runter hast, würde ich mich über ein kurzen Bericht sehr freuen :wink:
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#12Beitrag Do 7. Aug 2014, 14:07
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
@Dominik: Wenn du mit den Conti einige km runter hast, würde ich mich über ein kurzen Bericht sehr freuen :wink:


Kann ich gerne machen! ;)
Allerdings kann ich nur mit dem Serienreifen von Pirelli Vergleiche ziehen, da ich erst seit diesem Jahr ein richtiges Motorrad besitze und dementsprechend mein erster Reifenwechsel ansteht.
Nächste Woche Dienstag ist TÜV und am Tag zuvor geb ich es Motorrad ab, um Reifen wechseln zu lassen.
Du kannst also Ende des Monats mit einem kurzen Bericht rechnen. ;)
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up
folgende User möchten sich bei D0M1N1K bedanken:

#13Beitrag Do 7. Aug 2014, 15:00
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
[smilie=thumbsup.gif] Weizen1
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#14Beitrag So 10. Aug 2014, 13:07
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
6986km mit der Serienbereifung. Mehr geht einfach nicht! :?
Restprofil (mittig / flanke bzw. Rand): Vorne zw. 0,6 / 1mm ... hinten zw. 0,8 / 2mm
Nu steht es gute Stück beim Händler.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#15Beitrag So 10. Aug 2014, 16:08
Denbo Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 183
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
also wenn man von der "Serienbereifung" bei der aktuellen Daytona ausgeht (Pirelli Superscorsa) ist das natürlich auch ein extrem weicher Reifen. Das der nicht 10 tkm hält ist denk ich mal logisch. :)
Gerade wenn man das Baby noch gedrosselt hat, ist es, meiner Meinung nach, schwierig den Reifen überhaupt in sein Funktionsfenster zu bringen. Liegt man dabei nämlich außerhalb baut er ja noch schneller ab.
daher sind knapp 7000km doch schon recht gut ;)
Laut Test soll der Conti doch relativ lange halten. Hab ihn aber selber noch nicht gefahren.
Ich werf hier gerne noch den Metzeler m7RR ins Feld. der soll noch länger halten und ich bin mit dem Grip und vor allem dem Nassverhalten bisher mehr als zufrieden. Weizen1
Up

#16Beitrag Fr 22. Aug 2014, 14:05
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
@Dominik: Wenn du mit den Conti einige km runter hast, würde ich mich über ein kurzen Bericht sehr freuen :wink:


Wie oben versprochen... ;)

Der Satz "Continental Road Attack 2 Evo" hat nun 500km runter. Luftdruck würde auf den Serienluftdruck belassen. (VR:2,35/ HR:2,5)

Tag1: ~20°, Sonne, trockene Fahrbahn
Bei den ersten 5km hatte ich ein sehr mulmiges Gefühl - an Kurven war garnicht zu denken!
So, erstmal habe ich dann diese "Nippel" abgefahren durch viele kleine Kurven in meinem Fahrstreifen in der Ortschaft. Anschließend auf der Landstraße mit 80km/h für 10km. Danach etwas Autobahn mit 100km/h für 10km. Nach insg. 50km habe ich mich schon mit dem Reifen gut angefreundet. :)

Tag2: ~18°, Wolkig, trockene Fahrbahn
Es wurde ein Trip durch Oberfranken mit insg. 200km der Reifenschonenden Art. Sprich langsame Kurven, vorsichtiges Anbremsen, humanes Beschleunigen, Topspeed <=130km/h. Fahrgefühl war top.

Tag3: ~19°, Sonnig/Wolkig, trockene Fahrbahn
Es stand mal wieder "Würgau" an! 8)
Also 100km nach Würgau gefahren. Die ersten 50km etwas ruhiger und dann doch etwas flotter. Trotzdem waren bis dato noch etwa 4cm "Angststreifen" vorhanden.
Nun habe ich mich vorsichtig etwas an die alte Rennstrecke herangetastet. Nachdem ich die Strecke 10mal hoch- und runtergefahren bin, war der Angsstreifen auf cirka 1cm geschrumpft.
Bei den ersten beiden Fahrten hatte man ein ganz leichtes Rutschen in den Kurven des Hinterrads gespürt. Doch danach war dieses Rutschen weg. ;)
Bremsverhalten nahezu gleich dem der Serienbereifung. Das Aufstellverhalten hat sich nicht verändert, spüre da keinen Unterschied zum Pirelli. Griptechnisch muss ich sagen, mit 34PS kein Unterschied zum Pirelli. Anschließend bin ich wieder 100km piano nach Hause gefahren.

Fazit: Der Reifen macht Spaß. Bei trockener Fahrbahn ist er echt gut für meine Empfindung. Im Nassen bin ich noch nicht gefahren und werde ich auch nicht, außer der Zufall entscheidet sich gegen mich ;). Und da man nie wissen kann, ob das Wetter doch noch einbricht, wollte ich einen Reifen, der Laut Tests gute Nassfahreigenschaften hat. Dies muss sich allerdings noch beweisen.
Also ob für den Alltag oder für die sportlichen Minuten/Stunden.. ein echt toller Reifen.
Ich werde mir den Reifen nach dem Verschleiß wieder aufziehen lassen, außer Conti bringt bis dahin den "Road Attack 3 Evo" raus.^^
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up
folgende User möchten sich bei D0M1N1K bedanken:

#17Beitrag Fr 5. Sep 2014, 20:05
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Tag 4: ~24°, Sonnig/Wolkig, trockene Fahrbahn
...wieder mal Würgau.
Also 100km hingefahren, gleiches Schema wie an Tag 3. Dann wiedermal insg. 50km die alte Rennstrecke hoch und runter brettert. Jetzt ist mein Angststreifen auf geschätzte 0,7-0,8cm geschrumpft. Reifen war top, aber..

:oops:

Als ich das vorletzte mal den Würgauer Berg hochgefahren bin (sehr sportlich) war ich in der stark eingeschränkt übersichtlichen S-Kurve mit ca. 110km/h unterwegs.
Ich kam mit der rechten Fußraste (Schraubenkopf) auf den Boden und zudem hat mein Hinterreifen zu pendeln angefangen. Konnte dies gerade noch so abfangen indem ich etwas vom Gas gegangen bin. ... lags am aufkommen mit der Fußraste und dem Boden, oder lags am durchdrehen des Hinterrads? - ich weiß es nicht :/

Und dann.. nächste und letzte flotte Kurvenreiche Fahrt am Würgauer Berg. Wieder in der S-Kurve, wieder mit etwa 110km/h, aber diesmal eine Kurve eher und die Linke Fußraste (Schraubenkopf) musste dran glauben.. diesmal noch etwas mehr Glück gehabt, konnte die liebe Daysi gerade noch so abfangen.. vielleicht 0,001s spätere Reaktion von mir und ich hätte im Krankenhaus gelegen. :shock: ...selbes verhalten wie in der "Runde" zuvor.

...ich kanns mir zwar nicht vorstellen, aber könnte es am Reifen bei 34PS- liegen? Bin in den Kurven fast immer mit "vollgas" unterwegs gewesen (im 6. Gang).. könnte das Aufkommen der Fußrasten auf den Asphalt der Grund hierfür sein?... oder bin ich schuld in dem ich zu viel Gas gegeben habe..? [smilie=confused.gif]

Bitte um Hilfe/Rat, möchte diese 2 Erlebnisse nicht wieder erleben.. hatte heut 2 Schocks, nach jedem hab ich erstmal kurz mein Motorrad abgestellt. Der zweite war dann zu viel und ich bin recht langsam wieder nach Hause gefahren. Topspeed betrug dabei etwa der Tempobegrenzung -10%.


Ps.: Trotz aufsetzender Fußraste bekomme ich kein Knieschleifen hin. Deswegen hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass ich aufsetze. :oops:
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#18Beitrag Fr 5. Sep 2014, 20:07
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
...bitte um Rat. Weizen1
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#19Beitrag Sa 6. Sep 2014, 01:52
s0nic Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 319
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Fußrastenkratzen bei der Daytona auf der Landstraße :shock:

Das ist schon sehr krass. Bei mir sind sie einige wenige male auf der Rennstrecke aufgesetzt. Dann aber meist auch nur weil ich die Linie versemmelt hab und de Schräglage nachkorrigiert habe.
Also bis die Rasten schleifen ist man schon sehr schräg unterwegs und das passt überhaupt nicht zu deinem noch existenten Angststreifen. Wenn man gerade so die komplette Lauffläche benutzt, also kein Angststreifen mehr, hat man bei der Daytona eigentlich immer noch jede Menge Platz bis zur Raste.

Ich finde nicht das das normal ist. Ist in der Kurve ne starke Bodenwelle, dein Fahrwerk sehr verstellt oder wiegst du 150 kg? :D
Up

#20Beitrag Sa 6. Sep 2014, 09:45
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Wenn die Rasten Kratzen, bist du schon wesentlich tiefer als fürs Knieschleifen nötig.

Für die Landstraße nicht unbedingt geeignet, aber ich bin nicht hier, um zu richten. Du musst selbst wissen, welches Risiko du bereit bist, einzugehen.

Knieschleifen (ist schriftlich natürlich bei weiten nicht so gut zu erklären wie vormachen):
Schon vor der Kurve rutschst du mit deinem Arsch ins Kurveninnere, so dass du nur noch mit einer (oder gar einer halben) Backe sitzt. Der Oberkörper wandert mit zur Seite der Maschine (am besten schaust du auf Bilder von Rennfahrer, um einen Eindruck der Position des Oberkörpers zu bekommen). Dabei stützt du dein Gewicht auf der kurvenäußeren Raste ab (macht man evt. schon automatisch) und hälst die Körperspannung (NICHT wie ein Sack Kartoffeln fahren!). Der kurveninnere Fuß muss, damit er sich beim Kniestrecken drehen kann, an die Kante der Fußraste.

Anfangs würde ich versuchen, die oben genannten Schritte durchzuführen, ohne das Knie tatsächlich auszustrecken. Wenn du damit ein gutes Gefühl hast, kannst du langsam das Knie rausstrecken. Anfangs erzeugt das ein unsicheres Gefühl, da du den Tank zwischen deinen Beinen "loslässt".

Wem noch etwas einfällt oder etwas zu korrigieren hat, nur zu :wink:
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

Nächste




Zurück zu "Die Reifen"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

richtiges reifenbild motorrad
web tracker