Reifenverschleiß

Hier gibts die Grip Tipps und die Reifenempfehlungen


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 6727
#21Beitrag Sa 6. Sep 2014, 10:20
DenisS Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2857
Wohnort: 21266 Jesteburg
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 42x in 42 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Denis
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Tag 4: ~24°, Sonnig/Wolkig, trockene Fahrbahn
...wieder mal Würgau.
Also 100km hingefahren, gleiches Schema wie an Tag 3. Dann wiedermal insg. 50km die alte Rennstrecke hoch und runter brettert. Jetzt ist mein Angststreifen auf geschätzte 0,7-0,8cm geschrumpft. Reifen war top, aber..

:oops:

Als ich das vorletzte mal den Würgauer Berg hochgefahren bin (sehr sportlich) war ich in der stark eingeschränkt übersichtlichen S-Kurve mit ca. 110km/h unterwegs.
Ich kam mit der rechten Fußraste (Schraubenkopf) auf den Boden und zudem hat mein Hinterreifen zu pendeln angefangen. Konnte dies gerade noch so abfangen indem ich etwas vom Gas gegangen bin. ... lags am aufkommen mit der Fußraste und dem Boden, oder lags am durchdrehen des Hinterrads? - ich weiß es nicht :/

Und dann.. nächste und letzte flotte Kurvenreiche Fahrt am Würgauer Berg. Wieder in der S-Kurve, wieder mit etwa 110km/h, aber diesmal eine Kurve eher und die Linke Fußraste (Schraubenkopf) musste dran glauben.. diesmal noch etwas mehr Glück gehabt, konnte die liebe Daysi gerade noch so abfangen.. vielleicht 0,001s spätere Reaktion von mir und ich hätte im Krankenhaus gelegen. :shock: ...selbes verhalten wie in der "Runde" zuvor.

...ich kanns mir zwar nicht vorstellen, aber könnte es am Reifen bei 34PS- liegen? Bin in den Kurven fast immer mit "vollgas" unterwegs gewesen (im 6. Gang).. könnte das Aufkommen der Fußrasten auf den Asphalt der Grund hierfür sein?... oder bin ich schuld in dem ich zu viel Gas gegeben habe..? [smilie=confused.gif]

Bitte um Hilfe/Rat, möchte diese 2 Erlebnisse nicht wieder erleben.. hatte heut 2 Schocks, nach jedem hab ich erstmal kurz mein Motorrad abgestellt. Der zweite war dann zu viel und ich bin recht langsam wieder nach Hause gefahren. Topspeed betrug dabei etwa der Tempobegrenzung -10%.


Ps.: Trotz aufsetzender Fußraste bekomme ich kein Knieschleifen hin. Deswegen hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass ich aufsetze. :oops:



Moin erstmal :)

Ich weiß nu nicht wie lange Du Motorrad fährst, aber hört sich alles sehr komisch an.

Wenn deine Rasten schleifen, musst Du eigentlich nur noch das Knie vom Tank wegnehmen, dann ist es unten. Die Schräglage beim "(Original-) Rastenschleifen" ist schon sehr hoch, mehr geht da meistens nicht mehr viel ohne danach die 90Grad Schräglage zu erreichen. Das da noch ein Angststreifen vorhanden ist, halte ich kaum für möglich. Schleift da vielleicht was anderes?

Wenn ich meine Daytona auf der Renne bewege (die ist schon kurz übersetzt) und im 6.Gang bei 110km/h Vollgas gebe, passiert da nicht viel, das dauert bis da ein gewisses Drehmoment anliegt. Den 6.Gang benutze ich ausschließlich auf langen Geraden mit TopSpeed - da ist man dann aber auch deutlich jenseits der 230 Km/h. Von daher fährst Du da schon mal in einem deutlichen zu hohen Gang - davon abgeleitet kann der Vortrieb dann auch nicht so brachial sein, das es dich deswegen wegreißt. Und das dann noch bei 34PS mit Originalübersetzung [smilie=confused.gif] - nun gut.

Ich weiß nicht was Du für Reifen fährst, aber selbst Supersportreifen die höhere Temperaturen brauchen um zu funktionieren, zB der SuperCorsa, sollten bei 24Grad und einigen gefahrenen Kilometern gut Grip haben. Von daher auch eher unwahrscheinlich. Vielleicht Profil runter?

Mal ganz davon abgesehen würde ich dir abraten das "coole" Knieschleifen auf öffentlicher Straße sich selber beizubringen. Das kommt von alleine, wenn man sich mit der Körperhaltung/Sitzposition beschäftigt, genug Speed hat und auch die Technik das anzuwenden und umzusetzen - und vor allem die Kurve einsehen kann.....
Hier kann ich dir nur empfehlen: Ab auf den Kringel - das richtige Motorrad haste.

TANTE EDIT SAGT: Ich weiß jetzt was Du für einen Reifen fährst - Profilschwäche und zu wenig Temperatur nun noch unwahrscheinlicher :mrgreen:
#612
2017 Race-Sabbatical
Up

#22Beitrag Sa 6. Sep 2014, 10:57
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Fußrastenkratzen bei der Daytona auf der Landstraße :shock:

Das ist schon sehr krass. Bei mir sind sie einige wenige male auf der Rennstrecke aufgesetzt. Dann aber meist auch nur weil ich die Linie versemmelt hab und de Schräglage nachkorrigiert habe.
Also bis die Rasten schleifen ist man schon sehr schräg unterwegs und das passt überhaupt nicht zu deinem noch existenten Angststreifen. Wenn man gerade so die komplette Lauffläche benutzt, also kein Angststreifen mehr, hat man bei der Daytona eigentlich immer noch jede Menge Platz bis zur Raste.

Ich finde nicht das das normal ist. Ist in der Kurve ne starke Bodenwelle, dein Fahrwerk sehr verstellt oder wiegst du 150 kg? :D

Eine Bodenwelle oder ähnliches hab ich nicht sehen können. Mein Fahrwerk ist auf 75kg eingestellt und ich wiege 63,5kg - mit Kombi um die 70kg+.



Moin erstmal :)

Ich weiß nu nicht wie lange Du Motorrad fährst, aber hört sich alles sehr komisch an.

Wenn deine Rasten schleifen, musst Du eigentlich nur noch das Knie vom Tank wegnehmen, dann ist es unten. Die Schräglage beim "(Original-) Rastenschleifen" ist schon sehr hoch, mehr geht da meistens nicht mehr viel ohne danach die 90Grad Schräglage zu erreichen. Das da noch ein Angststreifen vorhanden ist, halte ich kaum für möglich. Schleift da vielleicht was anderes?

Wenn ich meine Daytona auf der Renne bewege (die ist schon kurz übersetzt) und im 6.Gang bei 110km/h Vollgas gebe, passiert da nicht viel, das dauert bis da ein gewisses Drehmoment anliegt. Den 6.Gang benutze ich ausschließlich auf langen Geraden mit TopSpeed - da ist man dann aber auch deutlich jenseits der 230 Km/h. Von daher fährst Du da schon mal in einem deutlichen zu hohen Gang - davon abgeleitet kann der Vortrieb dann auch nicht so brachial sein, das es dich deswegen wegreißt. Und das dann noch bei 34PS mit Originalübersetzung [smilie=confused.gif] - nun gut.

Ich weiß nicht was Du für Reifen fährst, aber selbst Supersportreifen die höhere Temperaturen brauchen um zu funktionieren, zB der SuperCorsa, sollten bei 24Grad und einigen gefahrenen Kilometern gut Grip haben. Von daher auch eher unwahrscheinlich. Vielleicht Profil runter?

Mal ganz davon abgesehen würde ich dir abraten das "coole" Knieschleifen auf öffentlicher Straße sich selber beizubringen. Das kommt von alleine, wenn man sich mit der Körperhaltung/Sitzposition beschäftigt, genug Speed hat und auch die Technik das anzuwenden und umzusetzen - und vor allem die Kurve einsehen kann.....
Hier kann ich dir nur empfehlen: Ab auf den Kringel - das richtige Motorrad haste.

TANTE EDIT SAGT: Ich weiß jetzt was Du für einen Reifen fährst - Profilschwäche und zu wenig Temperatur nun noch unwahrscheinlicher :mrgreen:

Ich habe die Continental Road Attack 2 Evo (siehe Kommentare zuvor). Bis zu dem Augenblick als mir diese 2 "Rutscher" passiert sind, hatte ich etwa 650km mit denen Hinter mir. Ich könnte mir auch vorstellen, dass sie am Rand (letzten 1,5cm) noch nicht angefahren waren.
Außerdem hatte ich den 6. Gang gewählt, da ich vor der Kurve mein Tempo angepasst hatte um anschließend motorschonend, aber trotzdem sportlich um die Kurve zu fahren.
Zum Reifen, Luftdruck wurde 2,35/2,5 gewählt = Serienluftdruck. Profil habe ich noch mehr als genug.. :D
Ich mache dann ein zwei Bilder von Reifen/Raste und stells dann mal hoch.

Edit.: Reifentemperatur müsste top gewesen sein. Bin cirka 40km nur hoch und runter gebrettert, also sollte im grünen Fenster gewesen sein.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#23Beitrag Sa 6. Sep 2014, 16:25
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
oh.. ich glaub da ist wirklich kein Angststreifen mehr.. :oops:
Bild
Bild
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#24Beitrag Sa 6. Sep 2014, 19:04
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Angstrand? :shock: :shock:
Wo siehst du da einen Angstrand!? Ich sehe ein Rand, bei dem man Angst um dich haben sollte! :shock: :shock: :shock:
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#25Beitrag Sa 6. Sep 2014, 19:14
harry22 Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 426
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: harald
Modellreihe: Bj. 06-08
hi

und das schaffst du auf der landstrasse mit 34 ps ?????
Up

#26Beitrag Sa 6. Sep 2014, 22:43
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
DonArcturus hat geschrieben:
Angstrand? :shock: :shock:
Ich sehe ein Rand, bei dem man Angst um dich haben sollte! :shock: :shock: :shock:

..genau die Worte meines Dads. :?



harry22 hat geschrieben:
hi

und das schaffst du auf der landstrasse mit 34 ps ?????

Ja..? Schnelle Kurven eben.. :oops:
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#27Beitrag Sa 6. Sep 2014, 23:18
docvale846 Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 720
Wohnort: 10249 Berlin
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 15x in 13 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andre
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Also prinzipiell find ich das ja nicht so toll, wenn man auf der Straße versucht, wie auf der Rennstrecke zu fahren. Vielleicht kommst du ja auch noch dahinter oder verletzt zumindest keinen anderen bzw. dich selbst.

Zu deinem Problem, grundsätzlich ist es nicht von Vorteil, wenn du mit der Raste aufsetzt - klar. Ob das jetzt in deinem Fall zum Gripverlust am Hinterrad geführt hat wird man wohl nicht zweifelsfrei klären können. Die Schräglagenfreiheit der Daytona ist wie einige vorher schon geschrieben haben normalerweise mehr als ausreichend. Kann es sein, dass du ein Tieferlegungskit verbaut hast? Damit sollten die Rasten zwar auch nicht gleich schleifen - etwas tiefer sollten sie damit aber schon kommen und damit das von dir geschilderte Verhalten begünstigen.
Up

#28Beitrag Sa 6. Sep 2014, 23:33
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Also prinzipiell find ich das ja nicht so toll, wenn man auf der Straße versucht, wie auf der Rennstrecke zu fahren. Vielleicht kommst du ja auch noch dahinter oder verletzt zumindest keinen anderen bzw. dich selbst.

Zu deinem Problem, grundsätzlich ist es nicht von Vorteil, wenn du mit der Raste aufsetzt - klar. Ob das jetzt in deinem Fall zum Gripverlust am Hinterrad geführt hat wird man wohl nicht zweifelsfrei klären können. Die Schräglagenfreiheit der Daytona ist wie einige vorher schon geschrieben haben normalerweise mehr als ausreichend. Kann es sein, dass du ein Tieferlegungskit verbaut hast? Damit sollten die Rasten zwar auch nicht gleich schleifen - etwas tiefer sollten sie damit aber schon kommen und damit das von dir geschilderte Verhalten begünstigen.

..ich fahr echt selten flotter, und dass auch nur auf neuwertigen Straßenbeschaffenheiten. Knieschleifen, Hanging off, etc hab ich nicht wirklich ausprobiert und mach ich auch nicht. Knieschleifen habe ich mal versucht, aber dann doch gehen gelassen. Geschwindigkeitsmäßig fahr ich selten über 130km/h. Richtgeschwindigkeit liegt eher bei ~125km/h, wenn ich Überland fahre.

Meine Daysi ist nicht tiefergelegt. Serienhöhe.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#29Beitrag So 7. Sep 2014, 02:04
TonaTreiber Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1120
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 34
Danke bekommen: 40x in 36 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Hi Dominik,
zu Deinen Rutschern: ich bin bestimmt kein Reifenguru, aber Deiner Beschreibung und dem Reifenbild nach, sieht das nach "Hot Tear" aus. Sprich Dein Reifen ist überhitzt und hat angefangen wegzuschmieren. Das sind aber eher Begriffe, die auf die Rennstrecke gehören... Möglich ist natürlich auch, dass Du Dich kurz erschreckt hast, als die Raste aufgesetzt ist und unabsichtlich dadurch einen kurzen Impuls ins Fahrwerk gegeben hast. Ein ganz leichtes Zucken wird da in der Schräglage schon sehr viel ausmachen.
Bezüglich Angststreifen und allgemein zu Deinen Schilderungen: Was ich mir noch vorstellen könnte bzgl. Fahrstil ist, dass Du eher "Drücken" fährst auch in schnellen Kurven. Das würde erklären, warum Dir die Schräglage garnicht so krass vorkommt, die Maschine aber im Gegensatz dazu schon sehr schräg ist.
Das der Reifen so spät an der Kante ist, kann auch am Luftdruck liegen (würde auch zur Theorie mit den überhitzten Reifen passen). Je mehr Luftdruck, desto weniger Auflagefläche (kommt aber auch wieder auf die Karkasse vom Reifen an). Dazu bist Du als Fahrer noch relativ leicht und hast kaum Motorpower, bringst also damit wenig Druck aufs Hinterrad und stauchst den Reifen also auch nicht so sehr, womit Du wieder später am Rand ankommst.
Unabhängig von der ganzen "ins blaue Analysiererei" meines amateurhaften Daseins (ich gebe absolut keine Gewähr auf Richtigkeit) hast Du aber noch ein anderes Problem. Du hast Die Grenze der Schräglage jetzt ausgelotet auf der Landstrasse. Kannst jetzt natürlich versuchen was am Stil zu ändern oder Luftdruckempfehlung für Rundkurs zu fahren oder was auch immer, aber Dein Problem bleibt: Du bist schon jetzt jenseits von Gut und Böse unterwegs und musst jedesmal dein Leben zu wirklich schlechten Konditionen aufs Spiel setzen um Dir Deinen Thrill zu holen. Die meisten Leute die das Problem hatten und heute noch leben und fahren können haben irgendwann zur Rennstrecke gewechselt. Und was ich von Dir lese, schreit es bei Dir geradezu danach: Du bist noch recht jung, scheinst kein Problem zu haben schnell in die Kurven zu fahren, eine gewisse Intelligenz scheint auch vorhanden und Du hast das richtige Motorrad dafür. Wenn ich mit meiner Fahrstil Theorie richtig liege, wirst Du nach kurzer Einführung in bessere Fahrtechnik schnell auf gute Zeiten kommen. Keine Polizei, kein Gegenverkehr, keine Leitplanken, kein Scheiss auf der Straße und natürlich auch keine Drossel nötig. Der Hockenheimring ist doch wahrscheinlich garnicht so weit weg von Dir. Wer weiss, vielleicht findet sich auch schnell ein Sponsor und Du kannst öfter auf dem Kringel fahren. Vielleicht auch nicht. Aber lass nicht zu, dass Du nur ein weiteres hölzernes Kreuz am Straßenrand wirst. Hast ja bereits selber schon erkannt wie knapp es war. Die Entscheidung liegt bei dir. Noch hast Du die Wahl.
Up
folgende User möchten sich bei TonaTreiber bedanken:

#30Beitrag So 7. Sep 2014, 10:59
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
TonaTreiber hat geschrieben:
Hi Dominik,
zu Deinen Rutschern: ich bin bestimmt kein Reifenguru, aber Deiner Beschreibung und dem Reifenbild nach, sieht das nach "Hot Tear" aus. Sprich Dein Reifen ist überhitzt und hat angefangen wegzuschmieren. Das sind aber eher Begriffe, die auf die Rennstrecke gehören... Möglich ist natürlich auch, dass Du Dich kurz erschreckt hast, als die Raste aufgesetzt ist und unabsichtlich dadurch einen kurzen Impuls ins Fahrwerk gegeben hast. Ein ganz leichtes Zucken wird da in der Schräglage schon sehr viel ausmachen.
Bezüglich Angststreifen und allgemein zu Deinen Schilderungen: Was ich mir noch vorstellen könnte bzgl. Fahrstil ist, dass Du eher "Drücken" fährst auch in schnellen Kurven. Das würde erklären, warum Dir die Schräglage garnicht so krass vorkommt, die Maschine aber im Gegensatz dazu schon sehr schräg ist.
Das der Reifen so spät an der Kante ist, kann auch am Luftdruck liegen (würde auch zur Theorie mit den überhitzten Reifen passen). Je mehr Luftdruck, desto weniger Auflagefläche (kommt aber auch wieder auf die Karkasse vom Reifen an). Dazu bist Du als Fahrer noch relativ leicht und hast kaum Motorpower, bringst also damit wenig Druck aufs Hinterrad und stauchst den Reifen also auch nicht so sehr, womit Du wieder später am Rand ankommst.
Das mit dem Erschrecken und der daraus im Unterbewusstsein resultierenden Reaktion kann gut möglich sein. Hatte wie gesagt ja kurzzeitig einen kleinen Schock "Nein, bitte nicht..! :(". Und ja, ich fahre kein "Hanging off" - vielleicht drücke ich sie sogar etwas, gut möglich. Ich fühle mich am sichersten wenn ich normal darauf sitzen bleibe, abundzu drück ich sie etwas, aber wirklich nur minimal.



Unabhängig von der ganzen "ins blaue Analysiererei" meines amateurhaften Daseins (ich gebe absolut keine Gewähr auf Richtigkeit) hast Du aber noch ein anderes Problem. Du hast Die Grenze der Schräglage jetzt ausgelotet auf der Landstrasse. Kannst jetzt natürlich versuchen was am Stil zu ändern oder Luftdruckempfehlung für Rundkurs zu fahren oder was auch immer, aber Dein Problem bleibt: Du bist schon jetzt jenseits von Gut und Böse unterwegs und musst jedesmal dein Leben zu wirklich schlechten Konditionen aufs Spiel setzen um Dir Deinen Thrill zu holen. Die meisten Leute die das Problem hatten und heute noch leben und fahren können haben irgendwann zur Rennstrecke gewechselt. Und was ich von Dir lese, schreit es bei Dir geradezu danach: Du bist noch recht jung, scheinst kein Problem zu haben schnell in die Kurven zu fahren, eine gewisse Intelligenz scheint auch vorhanden und Du hast das richtige Motorrad dafür. Wenn ich mit meiner Fahrstil Theorie richtig liege, wirst Du nach kurzer Einführung in bessere Fahrtechnik schnell auf gute Zeiten kommen. Keine Polizei, kein Gegenverkehr, keine Leitplanken, kein Scheiss auf der Straße und natürlich auch keine Drossel nötig. Der Hockenheimring ist doch wahrscheinlich garnicht so weit weg von Dir. Wer weiss, vielleicht findet sich auch schnell ein Sponsor und Du kannst öfter auf dem Kringel fahren. Vielleicht auch nicht. Aber lass nicht zu, dass Du nur ein weiteres hölzernes Kreuz am Straßenrand wirst. Hast ja bereits selber schon erkannt wie knapp es war. Die Entscheidung liegt bei dir. Noch hast Du die Wahl.
Danke für das hier..! Hat mich eben echt "bewegt". Ich würde sehr gerne auf die Rennstrecke, allerdings verbietet mir das mein Dad. Er hat eben den Großteil des Motorrad bezahlt.. was soll ich dagegen sagen. Nach meiner Ausbildung (mit 20) kauf ich mir ein neues Auto mit Anhängerkupplung und einem Anhänger. Dann gehts auf die Piste! :) Aber ich werde mir dann eine 2. Daytona 675 (BJ06-08) zulegen. Einfach aus Respekt. ;)
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#31Beitrag So 7. Sep 2014, 11:33
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1642
Danke gegeben: 16
Danke bekommen: 118x in 108 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

.[/quote] Danke für das hier..! Hat mich eben echt "bewegt". Ich würde sehr gerne auf die Rennstrecke, allerdings verbietet mir das mein Dad. Er hat eben den Großteil des Motorrad bezahlt.. was soll ich dagegen sagen. Nach meiner Ausbildung (mit 20) kauf ich mir ein neues Auto mit Anhängerkupplung und einem Anhänger. Dann gehts auf die Piste! :) Aber ich werde mir dann eine 2. Daytona 675 (BJ06-08) zulegen. Einfach aus Respekt. ;)[/quote]


Es ist eine Frage wie man das ganze verkleidet.......

Bei vielen Veranstaltern läuft das unter Fahrsicherheitstraining mit Kurventraining, Teilnahmegebühren werden sogar teilweise von einigen Berufsgenossenschaften übernommen.
Im Falle eines Falles ..... man kann bei einigen Veranstaltern auch gleich eine Unfallversicherung zubuchen und bei sorge um die Lady kannst du dich mal mit deinem Versicherungsvertreter unterhalten, man kann sein Motorrad auch tageweise Vollkaskoversichern (Liegt bei ca 20€ pro Tag, ist jedoch nicht bei Veranstaltung mit "Renncharakter" sprich Zeitnahme möglich )

Gruß Ralf
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!

ATP Betterride 07.05.17
OSL Hafeneger 27.+ 28.05.17
OSL Hafeneger 15.+ 16.07.17
NBR D4U 31. 07 + 01.08.17
OSL D4U 29. + 30.08.17
Assen Dannhoff 16. + 17.09.17
Up

#32Beitrag So 7. Sep 2014, 14:38
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Sind deinem Dad die Kosten für die Rennstrecke zu hoch oder hat er Angst, dass du die Maschine schrottest? Auf Landstraße kann dein Dad jedenfalls wesentlich mehr verlieren als "nur" ein Motorrad.

Egal ob auf Landstraße oder Rennstrecke, pass bitte auf dich auf. Niemand hört gerne von Todesfällen von Kollegen. :wink:
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#33Beitrag So 7. Sep 2014, 20:28
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Das mit der Vollkaskoversicherung hab ich mir noch nicht so angeschaut. Da werde ich mich mal bei meiner Versicherung erkundigen. :)

Sind deinem Dad die Kosten für die Rennstrecke zu hoch oder hat er Angst, dass du die Maschine schrottest? Auf Landstraße kann dein Dad jedenfalls wesentlich mehr verlieren als "nur" ein Motorrad.

Egal ob auf Landstraße oder Rennstrecke, pass bitte auf dich auf. Niemand hört gerne von Todesfällen von Kollegen. :wink:
Er will nicht, dass ich mein gespartes Geld/sein Geld zum Fenster rauswerf. Ich habe ihm gestern abends auch die Story erzählt.. die zwei Rutscher.. er war sichtlich erschrocken/um Sorge um mich. Naja.. er meinte "Das war das Limit - Nein, 10% darüber!"
Ich fahr wirklich sehr vorausschauend, allerdings wenn frei ist hab ich teilweise schon mein Leben riskiert, worüber ich nicht sehr stolz bin (über diese Fahrmanöver) - andere wären es vllt... :!:
Ich pass auf mich auf, hab schon seit 2,5 Jahren einen Schutzengel.. mir ist schon soo viel mit meiner 125er passiert (beginnend von Müdigkeit beim Fahren bis Vorfahrsmissachtung von Autofahrern, etc) , aber wirklich gestürzt bin ich noch nie.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#34Beitrag So 7. Sep 2014, 20:47
s0nic Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 319
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Du wirst dein Ding schon machen. Fußrastenschleifen auf der Landstraße mit der Daytona ist allerdings schon wirklich grenzwertig. Jeder soll so fahren wie er möchte. Nur würde ich dir empfehlen, gerade wenn du flott fährst, dir mehr Gedanken um Körperhaltung, Blickführung etc. zu machen. Z.B. schafft dir richtiges Hangoff mehr reserven bei gleicher Geschwindigkeit. Also richtiges Hangoff und kein Knieschleifen um des schleifen willens, wobei der Oberkörper noch komplett aufrecht ist :roll:

Falls du englisch verstehst kann ich dir nur empfehlen das Video hier mindestens einmal zu schauen. Sehr viele Sachen wie Körperhaltung, Blickführung und die richtige Gaskontrolle werden erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=KVWLIfChUwg
Up

#35Beitrag So 7. Sep 2014, 20:51
DenisS Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2857
Wohnort: 21266 Jesteburg
Danke gegeben: 33
Danke bekommen: 42x in 42 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Denis
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Wie Du nun fährst hab ich noch nicht verstanden. Dein Reifen sieht aus wie nach ein Paar Turns auf der Rennstrecke, sagst aber, du fährst maximal 130km/h. In die Kurve fährst Du im 6.Gang, um den Motor zu schonen. Deine Rasten sind angeschliffen, obwohl Du weder drückst noch HangingOff fährst. [smilie=confused.gif] [smilie=confused.gif]

Ich find's komisch, da einiges nicht zusammenpasst....
#612
2017 Race-Sabbatical
Up

#36Beitrag So 7. Sep 2014, 21:01
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
..das Knieschleifen ist mir nicht so wichtig, solange ich flott um die Kurven komme Weizen1

Wie Du nun fährst hab ich noch nicht verstanden. Dein Reifen sieht aus wie nach ein Paar Turns auf der Rennstrecke, sagst aber, du fährst maximal 130km/h. In die Kurve fährst Du im 6.Gang, um den Motor zu schonen. Deine Rasten sind angeschliffen, obwohl Du weder drückst noch HangingOff fährst. [smilie=confused.gif] [smilie=confused.gif]

Ich find's komisch, da einiges nicht zusammenpasst....
Ja..^^ aber das ist die Tatsache.. vielleicht sieht man jemanden mal, bzw hat mal Lust zu fahren bzw sich zu treffen. Die Saison begegnet ja nun so langsam dem Ende. Vielleicht könnte man sich da genauer Austauschen.. Weizen1
Der Reifen sah übrigens deutlich schlimmer aus, als ich nach meinem letzten "Turn" vom Würgauer Berg kurz angehalten hatte. Durch das 'langsame' nach Hause fahren hat sich der Reifen wieder etwas an seine Ursprungsform angepasst.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#37Beitrag So 7. Sep 2014, 21:39
s0nic Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 319
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
..das Knieschleifen ist mir nicht so wichtig, solange ich flott um die Kurven komme Weizen1



Hangoff ist nicht gleich knieschleifen!

Und schräg heisst nicht automatisch schnell.

Es geht ja nicht ums knieschleifen, sondern um bessere Kontrolle, mehr Reserven (Sicherheit) und gerade auf der Rennstrecke um mehr Geschwindigkeit.

Auch wenn du kein Hangoff fahren möchtest ist es gut sich mehr damit zu beschäftigen was man eigentlich auf dem Motorrad macht und wie was funktioniert.
Einfacher als ein Video zu schauen geht es nicht mehr. Ist nur ein freundlicher Ratschlag Weizen1

Nicht das wir hier in ein paar Wochen lesen, dass du die Karre in den Graben gesetzt hast. Oder schlimmeres...

Edit: Falls es dich mal Richtung Sauerland verschlägt, können wir gerne mal ne Runde fahren :wink:
Up

#38Beitrag Mo 8. Sep 2014, 09:26
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 338
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 5x in 4 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Edit: Falls es dich mal Richtung Sauerland verschlägt, können wir gerne mal ne Runde fahren :wink:
Die kürzeste Strecke beträgt 350km nach Eslohe (Sauerland) laut Google Maps. Ist mir etwas zu weit für ne Tagestour.. schade :wink:
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#39Beitrag Mo 8. Sep 2014, 10:40
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 645
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Dass du mit 34 Pferden so einen Reifenabbild schaffst und die Rasten schleifen lässt, ist auch für mich unglaublich! Wenn du dieses Niveau weiterführst, könntest du auf der Rennstrecke echt Karriere machen! :wink:

Ich würde dich ja gerne auf ne Tour durch die Berge einladen (kannst bei mir gut und gerne übernachten), aber ich glaube, dass du mir sowas von davonfahren wirst :lol:
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#40Beitrag Mo 8. Sep 2014, 11:25
Bodo Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 491
Wohnort: cap malheureux
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Aaron
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Als ich das vorletzte mal den Würgauer Berg hochgefahren bin (sehr sportlich) war ich in der stark eingeschränkt übersichtlichen S-Kurve mit ca. 110km/h unterwegs.
Ich kam mit der rechten Fußraste (Schraubenkopf) auf den Boden und zudem hat mein Hinterreifen zu pendeln angefangen. Konnte dies gerade noch so abfangen indem ich etwas vom Gas gegangen bin. ... lags am aufkommen mit der Fußraste und dem Boden, oder lags am durchdrehen des Hinterrads? - ich weiß es nicht :/

Und dann.. nächste und letzte flotte Kurvenreiche Fahrt am Würgauer Berg. Wieder in der S-Kurve, wieder mit etwa 110km/h, aber diesmal eine Kurve eher und die Linke Fußraste (Schraubenkopf) musste dran glauben.. diesmal noch etwas mehr Glück gehabt, konnte die liebe Daysi gerade noch so abfangen.. vielleicht 0,001s spätere Reaktion von mir und ich hätte im Krankenhaus gelegen. :shock: ...selbes verhalten wie in der "Runde" zuvor.


Ich denk mal, das du noch ganz leich deine Maschine drückst, mit gerade drauf sitzen sollte da nichts schleifen und am Reifen wäre auch kaum noch ein "Angststreifen" zu erkennen.
Woher weist du das du 110km/h schnell warst? das schauen auf den Tacho und durch die Kurve fahren hab ich noch nicht hin bekommen ;)
Up

VorherigeNächste




Zurück zu "Die Reifen"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

richtiges reifenbild motorrad
web tracker