Dunlop Sportsmart

Hier gibts die Grip Tipps und die Reifenempfehlungen


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2494
#1Beitrag Fr 18. Jun 2010, 00:46
Dodger79 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1088
Wohnort: 21502 Geesthacht
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Moin!

Ich habe mir heute mal den neuen Sportsmart bestellt, nächste Woche kommt der drauf. Leider findet man, bis auf ziemlich begeisterte Testberichte, noch nicht wirklich viele Infos zu diesem Reifen, daher dieser Thread. Hat hier vielleicht schon jemand erste Erfahrungen mit dem Sportsmart? Mich würden für's erste vor allem Luftdruckempfehlungen interessieren. Zwar heisst es immer wieder "gibt der Moppedhersteller im Handbuch vor", aber in der Realität sieht das ja oftmals doch anders aus.

Nur mal ein paar Beispiele direkt hier aus dem Forum (bei der Handbuchempfehlung von v: 2,35, h: 2,5)
Pirelli SC wurde mit 2,1/2,3 gefahren, aber auch mit 2,6/2,9
PiPo wurde irgendwie in allen erdenklichen Varianten gefahren, von hinten 2,2 bis hinten 2,9
Der Conti SportAttack wurde eigentlich durchgehend aufgrund einer Conti-Empfehlung mit höherem Druck als im Handbuch gefahren (so 2,5/2,7), aber bei Conti selbst steht zum gleichen Reifen mittlerweile auch nur noch "siehe Handbuch, ist deren Ding"

Und nun ist es ja beim Sportsmart so, dass der aufgrund dieses NTEC-Zeuchs explizit für niedrigere Drücke geeignet ist. Dazu kommt, dass Triumph im Handbuch ja eher auf Nummer sicher in Sachen Haftungsfragen geht (die Empfehlung müsste auch noch bei Soziusbetrieb und Dauer-Autobahnbrennerei funktionieren).

Also, was sind die fachmännischen Meinungen hier? Luftdruck aus dem Handbuch verwenden? Niedriger gehen? Oder doch höher? Bei Dunlop selbst finde ich nichts (deren Suchfunktion ist auch irgendwie platt...), Google ist auch nicht wirklich ergiebig gewesen und die Handbuchempfehlung ist, wie man oben sieht, anscheinend auch nur ein hübsch anzusehender Mittelwert...

In diesem Sinne erkläre ich hiermit den offiziellen Dunlop Sportsmart Thread für eröffnet :mrgreen:
Up

#2Beitrag Fr 18. Jun 2010, 07:29
tapp77 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 320
Wohnort: 75059
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Thorsten
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Sers
Hoffe du gibst nach den ersten 500km mal ein Feedback von dem Reifen. Wenn das Wetter endlich mal besser wird bekomm ich hoffentlich den Dunlop Q2 noch diese Saison runter und der Sportsmart ist neben dem M5 ein ganz heisser Kandidat für die Nachfolge.
Gruß Thorsten
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.
Was auch immer du tust, handle klug und bedenke das Ende.
Up

#3Beitrag Fr 18. Jun 2010, 09:25
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4485
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Wenn der Preis stimmt, werd ich nach dem Q2 auch den SportSmart probieren. Als Luftdruck fahr ich allein immer 2,3v/2,6h, das sollte bei so ziemlich jedem Reifen auf der Landstraße funzen.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#4Beitrag Fr 18. Jun 2010, 09:54
Dodger79 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1088
Wohnort: 21502 Geesthacht
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
tapp77 hat geschrieben:
Hoffe du gibst nach den ersten 500km mal ein Feedback von dem Reifen.
Ich gehöre leider zur Fraktion, deren Reifen ewig halten und dann in der Mitte durch, aber an den Flanken noch tadellos sind, daher gibt es sicher wertvolleres Feedback als meines [smilie=s014.gif] Aber meine Eindrücke werde ich hier natürlich schildern.
Up

#5Beitrag Fr 18. Jun 2010, 11:14
Pi80 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Wohnort: zirndorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
bin auch am überlegen, ob ich mir nicht als nächstes den sportsmart anstatt den pipo 2ct draufziehe. mich interessiert nur, wie das der dunlop preislich liegt (muss das mal beim händler anfragen). wenn mann bei google sucht, scheint der hintere reifen ja doch 20-30 euro teurer zu sein. und bei 5-6 hinterreifen (respektive 3-4 vorderreifen) im jahr, überlege ich mir das schon.
wenn der dunlop, wie in der werbung angebeben, allerdings wirklich ca. 15% (hab die genaue zahl nicht mehr in kopf), länger hält, wäre es allerdings eine überlegung wert.

besonders würden mich auch die nasseigenschaften interessieren. werden ja überall gelobt. und das der reifen mit 1,6 bar luftdruck (hinten) für die rennstrecke freigegeben ist, spricht ja für die steifigkeit des reifen. damit sollte sich der reifen bei "normalen luftdruck", sprich 2,6 bar, bei landstraßenbetrieb nicht so schnell erhitzen wie der PIPO. oder irre ich mich da?

ich werd wohl in 3-4 wochen neue reifen brauchen. wenn der preis halbwegs passt, werd ich mir den dunlop mal draufziehen und meine erfahrungen posten.
STRASSE NASS....FUSS VOM GAS
STRASSE TROCKEN...DRAUF DEN SOCKEN!!!!
Up

#6Beitrag Do 24. Jun 2010, 11:09
Pi80 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Wohnort: zirndorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
so...habe neuigkeiten bezüglich des sportsmarts.
da mein pipo- vorderreifen nun endgültig platt ist, wollte ich die gelegenheit nutzten, um auf den sportsmart umzusteigen.

leider ist dies nicht möglich. [smilie=wink2.gif]

laut auskunft des reifenhändlers und auch dunlops, existiert aktuell keine reifenfreigabe für die daytona. [smilie=s014.gif]

für alle die sich wundern (wie ich anfangs auch), dass eine kombination nicht möglich ist, da triumph ja eigentlich keine reifenvorgaben hat, kann evtl. der nachstehende link helfen.
https://www.mopedreifen.de/shop/freigabe_noetig.pdf

wenn ich das richtig sehe, müßte ich mir auf der michelin homepage auch ne reifenfreigabe für die pipos besorgen (runterladen und ausdrucken). da ich aber ehrlich gesagt keine lust habe, noch ein papier rumzuschleppen, werd ich erstmal nix machen. sollte die polizei dann doch mal verlangen die freigabe sehen wollen, werd ich ggf. die papiere nachreichen.

ich werd da jetzt erstmal so hinnehmen, evtl. tut sich ja noch was bzgl. der freigabe.

p.s. der pipo soll ja eigentlich auslaufen, weger einführung des pure power. gilt das auch für den pipo 2ct?
STRASSE NASS....FUSS VOM GAS
STRASSE TROCKEN...DRAUF DEN SOCKEN!!!!
Up

#7Beitrag Do 24. Jun 2010, 11:12
Romo Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1135
Wohnort: 77815 Buehl
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Pi80 hat geschrieben:
so...habe neuigkeiten bezüglich des sportsmarts.
da mein pipo- vorderreifen nun endgültig platt ist, wollte ich die gelegenheit nutzten, um auf den sportsmart umzusteigen.

leider ist dies nicht möglich. [smilie=wink2.gif]

laut auskunft des reifenhändlers und auch dunlops, existiert aktuell keine reifenfreigabe für die daytona. [smilie=s014.gif]

für alle die sich wundern (wie ich anfangs auch), dass eine kombination nicht möglich ist, da triumph ja eigentlich keine reifenvorgaben hat, kann evtl. der nachstehende link helfen.
https://www.mopedreifen.de/shop/freigabe_noetig.pdf

wenn ich das richtig sehe, müßte ich mir auf der michelin homepage auch ne reifenfreigabe für die pipos besorgen (runterladen und ausdrucken). da ich aber ehrlich gesagt keine lust habe, noch ein papier rumzuschleppen, werd ich erstmal nix machen. sollte die polizei dann doch mal verlangen die freigabe sehen wollen, werd ich ggf. die papiere nachreichen.

ich werd da jetzt erstmal so hinnehmen, evtl. tut sich ja noch was bzgl. der freigabe.

p.s. der pipo soll ja eigentlich auslaufen, weger einführung des pure power. gilt das auch für den pipo 2ct?


So, jetzt kramst du mal in deinem Geldbeutel nach dem Schein der Tona.
Dort kannst du sehen das die Reifenfabrikatsbindung ausgetragen ist.
Somit musst du nur den Sportsmart in der richtigen Dimension kaufen sowie die anderen Indexe die im Schein stehen müssen passen, thats it! Also aufziehen und gut ist. Nur eine generelle Zulassung muss der Reifen haben z.b. Genügend Negativ Profil haben.

Gruß
Romo
"...wasch die bloß nicht, sonst gehen die ganzen Dekofliegen ab."
Up

#8Beitrag Do 24. Jun 2010, 11:18
Pi80 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Wohnort: zirndorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ich weiß das da die reifenfabrikatsbindung ausgetragen ist....
deswegen hats mich ja auch gewundert mit der freigabe seiten des reifenherstellers. wie gesagt, bin kein fachman auf dem gebiet und kann nur sagen, was der reifenhändler bzw. dunlop selber dazu sagt.

laut link muss man eine freigabe vom reifenherseller haben, obwohl der motorradhersteller keine reifenbindung hat. evtl. hab ich mich auf die schnelle in der arbeit auch verlesen. wenn dem so ist. sorry
STRASSE NASS....FUSS VOM GAS
STRASSE TROCKEN...DRAUF DEN SOCKEN!!!!
Up

#9Beitrag Do 24. Jun 2010, 11:20
Romo Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1135
Wohnort: 77815 Buehl
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
"...wasch die bloß nicht, sonst gehen die ganzen Dekofliegen ab."
Up

#10Beitrag Do 24. Jun 2010, 11:26
Pi80 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 48
Wohnort: zirndorf
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ah...ok...hab den pirelli thread nicht so verfolgt. wenn die auskunft vom tüv lautet, das du machen kannst was du willst, dann wird es wohl hoffentlich so passen. [smilie=thinking1.gif]
STRASSE NASS....FUSS VOM GAS
STRASSE TROCKEN...DRAUF DEN SOCKEN!!!!
Up

#11Beitrag Do 24. Jun 2010, 15:53
Daytona_Fabian Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 2717
Wohnort: Brackenheim
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Fabian
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 06-08
ich weiß auch nicht so recht, was ich glauben soll. [smilie=s014.gif]
der vater von nem kumpel arbeitet bei der dekra und ist dort hauptsächlich für motorräder zuständig.
und der sagt auch, dass man weiterhin ne freigabe braucht, au wenn im schein keine bestimmten reifen eingetragen sind.
es gab laut ihm nie ein gesetz, welches die freigabe aufgehoben hat. es wurde lediglich nicht mehr in den schein geschrieben, welche reifen erlaubt sind.
anscheinend ist das also nur ein weitverbreitetes gerücht, dass keine reifenbindung mehr besteht.
Gottes beste Gabe ist und bleibt der Schwabe! ;-)
Up

#12Beitrag Do 24. Jun 2010, 16:15
Romo Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1135
Wohnort: 77815 Buehl
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Nimm das nächstgelegene Telefon und Ruf beim Tüv an, die können dir das nochmal erklären.
Die sind inzwischen bei uns sogar freundlich!

gruß
Romo
"...wasch die bloß nicht, sonst gehen die ganzen Dekofliegen ab."
Up

#13Beitrag Fr 25. Jun 2010, 20:09
Dodger79 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1088
Wohnort: 21502 Geesthacht
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
So, der Sportsmart ist seit gestern drauf und heute habe ich ihn dann eingefahren. Und das ist bei dem auch bitter nötig. Ich hatte noch nie einen so "schmierigen" Neureifen drauf wie den Dunlop. Den originalen Supercorsa kann ich nicht wirklich vergleichen, da es mein erster Reifen an meinem ersten Motorrad war und die Fahrweise beim Einfahren daher entsprechend eh übervorsichtig, aber beim PiPo2CT und erst recht beim CSA fiel die Einfahrphase kaum auf und sehr kurz aus. Der Sportsmart rutscht auch nach den ersten 50, 60km teils noch deutlich, der Bremsweg ist da auch noch nicht das wahre und Fahrbahnmarkierungen sollte man mehr als sonst meiden. Die Rutscher kündigen sich aber an und sind (bei "Einfahrfahrweise") gut zu beherrschen.

Heute habe ich die erste längere Runde gedreht und der Reifen macht auf mich einen sehr guten Eindruck. Gefällt mir in jedweder Situation besser als der CSA, aber im Gegensatz zum PiPo2CT braucht er erstmal eine kleine Aufwärmphase. Folgend mal ein kleiner Vergleich meinerseits mit dem Michelin und dem Conti.

Sportsmart vs. CSA:
Der Dunlop ist deutlich spürbar weniger handlich als der Conti. Mag bestimmt nicht jeder, aber mir gefällt es super, da mir der CSA auf der eh schon agilen Tona zu "nervös" bzw. "kippelig" wirkte. Der Sportsmart liefert besseres Feedback und die Eigendämpfung erscheint mir besser. Die Reifenkontur scheint flacher als beim CSA (oder ich hab mich in den ersten 300km Sportsmart schon mehr getraut als in den tausenden Km CSA davor). Lenkimpulse müssen deutlicher ausgeführt werden, aber ich würde sagen, man muss trotzdem nicht "arbeiten", um in Schräglage zu kommen, auch Wechselkurven klappen ausgezeichnet. Mit dem Dunlop scheint meine Kleine nun stabiler in Schräglage, Kurskorrekturen sind ohne Aufregung möglich. Längsrillen in der Fahrbahn beeindrucken den Sportsmart anscheinend deutlich weniger als den CSA, Querrillen werden ebenfalls besser weggesteckt. Bisher für mich der deutlich besser Reifen als der Conti (aber halt unter der Prämisse, dass mir ein Mopped durchaus _zu_ handlich werden kann. Wer das mag oder gar braucht, wird mit dem deutlich schwereren Sportsmart wohl nicht glücklich).

Sportsmart vs. PiPo2CT:
Vorweg: den Michelin habe ich geliebt. Es war "mein perfekter Reifen". Bis ich mich damit langgemacht habe und damit (vielleicht auch unberechtigterweise) das Vertrauen in diesen Reifen leider verloren hatte. An den Sportsmart hatte ich nun die Hoffnungen geknüpft, den "besseren PiPo" zu finden, da er ebenfalls gute Nässeeigenschaften (wichtig, weil Ganzjahres- und zur-Arbeit-Fahrer) hat, ohne im Trockenen abzustinken, ohne dabei die temparaturbedingte Neigung zum schmieren des 2CT zu haben. Aufgrund der anfänglichen Glitschigkeit der Einfahrphase war das Vertrauen nicht vom ersten Meter an so da, wie beim PiPo, aber nach 200km habe ich mich die letzten 100, 150km richtig wohlgefühlt. Es war nicht ganz das gewohnte "PiPo-Kleben" bei niedrigeren Temparaturen/Bewölkung, aber Grip, Feedback und Vertrauen waren definitiv vorhanden. Und das er nicht gleich so klebrig wird wie der PiPo2CT halte ich ihm einfach mal zu gute, da dass auf bessere Reserven bei höheren Temparaturen/mehr Sonnenschein schließen lässt. Im zeitlich weit auseinanderliegenden Vergleich kommt mir der Dunlop etwas weniger handlich als der PiPo vor, Feedback in etwa vergleichbar und bessere Eigendämpfung seitens des Sportsmart. Der Reifen ist nicht so flach wie der PiPo, man muss also wirklich mal schräg gefahren sein, bevor der HR an der Kante ist, aber da gehe ich dann einfach mal davon aus, dass das zusammen mit der besseren Temparaturbeständigkeit genau die Reserven sind, die mir bei meinem Sturz gefehlt haben. Nach dieser ersten Runde, in der der Fahrspaß immer mehr wurde und ich mich direkt wohler gefühlt habe als mit dem CSA, bin ich nun guter Dinge, dass der Sportsmart für mich tatsächlich "der bessere PiPo2CT" wird und ich mit dem Reifen viel Spaß haben werde. Und verdammt, bei dem Preis MUSS er das auch einfach (Der Satz ist gute 80-90€ teurer als beim CSA und 50-60€ teurer als beim PiPo2CT [smilie=s030.gif]
Up

#14Beitrag Mo 28. Jun 2010, 09:47
Dodger79 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1088
Wohnort: 21502 Geesthacht
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
So, am Wochenende hab ich noch ein paar Kilometer mit dem Reifen gemacht. Und es hat richtig Spaß gemacht! Vertrauen und Wohlfühlfaktor waren hoch. Gefahren bin ich bisher mit dem im Handbuch empfohlenen Luftdruck (2,3v/2,5h), Dunlop sagt aber, dass selbst auf der Landstraße aufgrund der Rennkarkasse ein Druck von 1,6bar problemlos möglich sei. Daher werde ich diese Woche mal anfangen, ein wenig mit dem Luftdruck zu experimentieren. Starten werde ich mal mit 2,1v/2,3h.
Up

#15Beitrag Di 27. Jul 2010, 22:52
Dodger79 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1088
Wohnort: 21502 Geesthacht
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Mal weiteres feedback:
Die extrem hohen Temperaturen Anfang/Mitte Juli hat der Reifen ohne schmieren anstandslos und gut gemeistert. Immer noch sehr vertrauenerweckend. Das einzige, was mir negativ aufgefallen ist: der Sportsmart hat im Gegensatz zum CSA ein deutliches Aufstellmoment beim bremsen, was mir das eine oder andere Mal doch ein wenig die Linie verhagelt hat (erschreckt aufgemacht anstatt einfach dagegenzuhalten, was gut geht, wenn man nur daran denkt...).

Am vergangenen Sonntag hatte ich dann ein Kurventraining auf dem hiesigen Heidbergring. Das ist eine 890m kurze Kartbahn quasi ohne Geraden. Der PiPo 2CT hatte sich damals ordentlich aufgeheizt und wurde schmierig, der CSA war mir in den engen Kurven zu kippelig und nun hat sich der Sportsmart dort mit Bravour geschlagen. Und, als optimale Testbedingung, sowohl vormittags im Regen als auch nachmittags bei dann trockener Strecke und Sonnenschein sowie ca. 25 Grad. Gefahren bin ich mit dem Druck v2,0 h2,2, das harmonierte sehr gut mit meinem nun nach Madix' Vorschlag härter eingestelltem Fahrwerk. Im Regen ist er zwar nie auf Temperatur gekommen, weil ich ziemlich vorsichtig gefahren bin, aber er hat sich stets gut und sicher angefühlt. Nachmittags kam dann quasi das Aha-Erlebnis. Zur kurzen Erläuterung: auf genau diesem Kurs hatte ich meinen ersten Sturz und bin seitdem extrem steif gefahren. Aber nun, nach dem Mittag, im Sonnenschein, bei trockener Strecke und endlich "richtig rum" (vormittags wurde "links rum" entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung gefahren -> Kurven machen zu, nachmittags dann "rechts rum") war mir meine Gruppe direkt im ersten Turn plötzlich viel zu langsam. Im zweiten Turn bin ich alleine mit einer Instruktorin direkt vor meiner alten Gruppe und einer weiteren, etwas schnelleren Gruppe gefahren und habe die in 9 oder 10 Runden 3mal überholt. Direkt danach einen weiteren Turn alleine mit der Instruktorin mit 2 schnelleren Gruppen, davon eine 1x überholt und an der schnelleren immer gut drangeblieben. Ab da bin ich in dieser Gruppe mitgefahren und konnte das wesentlich höhere Tempo gut mitgehen. Jedoch mit einer Einschränkung: sowohl mein Kopf als auch die Reifen brauchten immer erst so ein, zwei Runden zum warmwerden. In den ersten anderthalb Runden eines Turns fuhr sich der Reifen einfach nicht so geschmeidig. Dann aber, nach der Aufwärmzeit, ging es wieder sehr ordentlich voran, auch die engen Passagen (2 Haarnadeln) machten keine solchen Probleme mehr. Und auch, wenn das jetzt saublöd klingt: ich bin das erste Mal in 2 Jahren wirklich schon _in_ einer Kurve wieder richtig an's Gas gegangen, vorher bin ich immer eher rumgerollt, und habe erst zum aufrichten der Maschine wieder Gas gegeben. Auch in meiner Sturzkurve von damals bin ich wesentlich zügiger gefahren, wesentlich früher am Gas und mit dem Gedanken "da geht noch was", der Kopf war das erste Mal seit fast 2 Jahren wieder frei. Und ich denke, neben der fantastischen Instruktorin hatte auch der äusserst vertrauenschaffende Sportsmart seinen Anteil daran.
Up

#16Beitrag Mi 28. Jul 2010, 17:21
michieggers Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2517
Wohnort: 21039 Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Na das hört sich doch gut an freut mich das du dein Vertrauen zum Kurven fahren wieder gefunden hast, ich hoffe wir drehen bald mal wieder eine runde zusammen :mrgreen:
Up

#17Beitrag Mo 25. Jun 2012, 16:31
sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4485
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 33x in 30 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Als Ergänzung: Hatte ja nach dem Q2 den Sportsmart drauf, mein kurzes Fazit zu dem Vergleich der beiden aus nem anderen Thread:

Der SportSmart hat schon Unterschiede zum QII, teils sogar recht deutlich, aber was ich meinte war, daß mich nichts davon wirklich schneller macht.

SportSmart:

- ist schneller warm
- hat bis er warm ist einen "Kaugummi"-Grenzbereich, QII eher holziger, geht überraschender weg aber auch ned giftig
- fühlt sich insgesamt nach mehr Eigendämpfung an
- lenkt bei viel Gas in starker Schräglage hinten mit (gewöhnungsbedürftig)
- Grip ist bei beiden mehr vorhanden, als ich das auf der Landstraße ausnutzen könnte


Gehalten hat er bei mir ziemlich genau 6.000km inkl. Forumstreffen. Jetzt hab ich den BT16Pro, der mir noch besser gefällt (bzgl. Handling, nass+kalt). Finde den Sportsmart aber trotzdem empfehlenswert, wenn der Preis stimmt. Ob der BT16Pro auch so lang hält, wird sich zeigen.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

#18Beitrag Mo 25. Jun 2012, 20:19
silvio Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 961
Wohnort: 15848
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Silvio
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Hi, fahr nur noch Renne, hab extra einen Felgensatz mit dem Sportsmart bestückt. Für etwas kühlere Temperaturen bzw. Instruktorentätigkeit und kann die Pellen besten Gewissens empfehlen. Nur wenns wärmer wird, fängt der Hintere irgendwann an zu schmieren, aber sehr harmlos. Kannst de fast genauso angasen wie mit den Rennpellen. Fahre vorn 2.0 und hinten 1.7 kalt gemessen.

Grüßle
Up





Zurück zu "Die Reifen"

cron
web tracker