RIP Batterie... Welche Neue sollte man besorgen?

Hier wird über Technik und Probleme diskutiert


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2199
Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Moin Moin!

Kurze History:
-Batterie eingebaut
-Startet nicht
-Batterie ausgebaut und mit Procharger geladen, war bei 50%
-Batterie wieder rein
-Moppete startet, wenn auch mit 2-3 Sekunden nachdenkzeit nach Knopfdruck
-20 km fahren
-30 Minuten Pause
-startet nicht wieder, Anlasser hat kurz gearbeitet dann wieder nichts
-Starthilfe vom Auto geholt und nach Hause

Ich würde jetzt einfach eine neue Batterie kaufen, da ich denke, dass eine voll geladene doch mehr als einmal das Motorrad starten können sollte :D

Gibt es eine Empfehlung für Batterien oder hol ich einfach wieder die Originale die bei der 13er drin steckt?

Ich werde auch mal schauen, ob ich irgendwo ein Multimeter auftreiben kann. Nicht dass da irgendwas anderes los ist...
Up

D.675 Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 446
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Tobi
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Bevor du ne andere Batterie kaufst könntest du deinen Laderegler abstecken und zu deinem Händler zum durchmessen bringen. Kannst das natürlich auch selber durchmessen.

Würde mir auch mal den Stator angucken. Hatte das selbe Problem, nur das das Problem halt nicht die Batterie war :roll:

Ansonsten kauf doch einfach die Originale. Nachdem ich bei Polo und Louis keine passende gefunden habe war der einfachste weg natürlich über den Händler zur ori. Batterie.

Fahre mit der seitdem auch ganz gut.
Zuletzt geändert von D.675 am Sa 26. Mär 2016, 16:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Up

Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Danke Dir für den Input!
Bevor ich den Laderegler oder Stator finde kaufe ich glaube ich lieber eine neue Batterie :D ich hab es nicht so mit der Technik :)
Up

123thomas Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 41
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo,

falls du dann doch eine neue Batterie brauchst kann ich dir nur empfehlen den Erstausrüster von Triumph verwenden. Die YUASA Batterien sind echt gut und haben ein gutes P/L-Verhältnis. Ich habe bei meinem alten Motorrad Fazer FZ6 viele Probleme mit der Batterie gehabt. Hatte erst die Hausmarke von Louis(Saito) gekauft. Als diese dann nach 2 Monaten auch wieder defekt war, habe ich auch alles durchmessen lassen, aber es konnte nichts festgestellt werden. Dann habe ich die angeblich bessere Batterie von Louis(Delo) genommen. Auch diese hielt nicht länger als ein halbes Jahr. Dann habe ich mich in einem Forum beraten lassen und habe mir wurde YUASA empfehlen lassen. Gesagt getan eingebaut und siehe da keine Probleme mehr gehabt. Läuft nun seit 4 Jahren ohne Probleme. Sogar im Winter war diese nicht einmal am Ladegerät und sprang trotzdem an wie beim erstenmal. (Man konnte nach dem Batterietausch sogar deutlich hören, dass der Anlasser schneller dreht. Ich denke das die Batterien einfach einen höheren Startstrom abgegeben können.)

Eventuell hilft es ja dem einen oder anderen.

Gruß
Zuletzt geändert von 123thomas am Sa 26. Mär 2016, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Up

Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Hmm na ja meine yuasa war ja nun 3 Jahre drin. Ob das jetzt gut oder schlecht ist... :)

Vielleicht hätte ch sie auch besser behandeln müssen...
Up

Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3634
Wohnort: Triumph Land
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 62x in 62 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Odyssey Yuasa Varta
Oder einfach mal nach Batterietest für Motorrad gugeln.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

rob Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3526
Wohnort: Fürth
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 34x in 27 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Robby
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Hey, ich kann nur meine Bosch batterie empfehlen.
Hatte mitte 2009 den typischen Laderegler schaden und mir hats die Yuasa leider aufgebläht.
Seitdem ist eine Bosch drinnen und habe bis heute keine Probleme damit.

Wichtig für mich war, dass ich sie nicht unnötig entlade (kurz mal an und gleich wieder aus oder ewig mit zündung an warte) und natürlich im Winter ausbauen und in die Wohnung ans Ladegerät hängen.
Up

D.675 Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 446
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Tobi
Daytonafarbe: Scorched Yellow
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich glaube das sich unter solchen Bedingungen aber auch die originale nicht schlechter verhalten wird. Einfach eine nehmen wo man gut drankommt. Die Batterie ist ja auch nicht so eine riesige Investition.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Bild
Up

Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Ich muss mir jetzt erstmal die Flusen aus den Kopf hauen, dass ich einen Li Akku haben möchte :D

Sobald ich das geschafft habe wird wohl einfach die yuasa
Up

Hausmaus Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 27
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Modellreihe: Bj. 13-...
Ich habe mir vor ein paar Tagen die JMT HJTX14H-FP gekauft (84 euro, 850 Gramm, 4Ah). Von der Grösse her ersetzt sie sehr gut die Original Yuasa YTX9-BS (ich glaube 150x90x100 oder so ähnlich) auch wenn sie in den Listen für grössere Modelle gedacht ist (Speed Triple etc..)
Up

Patty Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 139
Wohnort: Nähe Bonn
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Shido LiIo, prüf vorher aber besser mal, ob überhaupt eine Ladespannung vorhanden ist. Glaube ich eher nicht dran.
Up

Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Multimeter ist bestellt.

Kann eine defekte LiMa oder ähnliches die volle Batterie so schnell entladen? 30 min Zündung bedienen während der Fahrt sollte die Batterie doch schaffen...
Up

Pille Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 498
Wohnort: Falkensee
Danke gegeben: 48
Danke bekommen: 15x in 15 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andreas
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Mahlzeit, Weizen1
die LiMa schaft es bei nem Defekt nicht die Ladespannung zu erreichen, auch durch Drehzahlanhebung nicht.
Somit läuft alles über die Batterie (Motor,Licht etc.) :shock:
Hatte letztes Jahr auch so meinen Spaß damit. Nun ist eine neue LiMa drin und ich hab Ruhe.
Verbaut ist ne Gel YT7B-BS (Delo) Batterie und die machte damals auch nach ca. 30min schlapp. :roll:
Ich würde nach nem Blick in die Glaskugel ganzstark auf nen LiMa derf. schließen. :idea:

Weiter gute Jagd,
Zuletzt geändert von Pille am So 27. Mär 2016, 13:07, insgesamt 1-mal geändert.
haubdsache es reeschned nischBild
gallery/mopedgeschichte:album213
Up

UnleaShed Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 37
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Dennis
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 09-12-R
Überlege auch mir eine Lithium zu gönnen...

Eher Shido oder JMT?
Drop a gear & disappear!
Up

Pille Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 498
Wohnort: Falkensee
Danke gegeben: 48
Danke bekommen: 15x in 15 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andreas
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Kurz dazu,
hab vor den "Stromzwerg" 12 V 4600mAh zu verbauen,
Kann geladen werden, bis der Arzt kommt.(ohne Ballancer)
Sowohl im Moped als auch am Ladegerät, da im AkkuPak vier Pakete verbaut sind.
(je Pak ~3.5 V max 4 V, das dann mal vier, somit schaltet jedes Ladegerät vorher ab und die Lima
kommt ja nur auf max 14 V)

Anbei noch nen Link, ähnliches Aussehen http://shop.strato.de/epages/61333079.s ... 3_Block_V2
haubdsache es reeschned nischBild
gallery/mopedgeschichte:album213
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 2008
Danke gegeben: 25
Danke bekommen: 139x in 129 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Ich muss bei meiner auch mal schauen, bin erst einmal gefahren und hatte sie über Winter am Ladegerät bei Raumtemperatur, sie sprang ohne Probleme an. Als ich losgefahren bin Stand jedoch "BAT" im Display, ist jedoch nach kurzer Zeit erloschen. Der Tona meiner Frau traten keine Probleme auf, die war auch am Ladegerät und Stand über Winter im Wohnzimmer.
Werde morgen eventuell noch mal eine Runde fahren wenn das Wetter passt bevor ich 4 Wochen pause machen muss :( , erde in dem Falle mal berichten.
Ach sind beide MY 07/2013

Schöne Ostern noch
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 26x in 22 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich kann nur von Erfahrungen mit meiner vtr berichten. Nutze sie seit 2 Jahren mit einer shido Lithium Batterie und nur bei Temperaturen deutlich unter 10 Grad ist das anspringen zäh, aber das kann auch am Motorrad liegen. Ich würde es auf jedenfall weiterempfehlen
DLzG

Geestbiker



Heidberg-Ring (rechts herum): 0:40,623
Heiberg-Ring (links herum): 0:40,457
Groß Dölln ABC: 2:00.443 (VTR Firestorm)
Groß Dölln ABCD: 2:26.663
Up

Patty Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 139
Wohnort: Nähe Bonn
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Überlege auch mir eine Lithium zu gönnen...

Eher Shido oder JMT?


Ich meine mal wo aufgeschnappt zu haben, dass die baugleich sind. Bin mit der Sido bis jetzt zufrieden, erst in meiner ZX6R und jetzt in der Tona.
Up

Rossirox Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 197
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Ich muss bei meiner auch mal schauen, bin erst einmal gefahren und hatte sie über Winter am Ladegerät bei Raumtemperatur, sie sprang ohne Probleme an. Als ich losgefahren bin Stand jedoch "BAT" im Display, ist jedoch nach kurzer Zeit erloschen. Der Tona meiner Frau traten keine Probleme auf, die war auch am Ladegerät und Stand über Winter im Wohnzimmer.
Werde morgen eventuell noch mal eine Runde fahren wenn das Wetter passt bevor ich 4 Wochen pause machen muss :( , erde in dem Falle mal berichten.
Ach sind beide MY 07/2013

Schöne Ostern noch


Servus, diese Meldung BAT hatte ich letztes Jahr schon öfters. Manchmal ist die kleine auch schlecht angesprungen.
Komisch war nur das beim messen die Batterie noch gut war 12,3 Volt aufwärts und auch beim Laden alles tutti war.
Frisch geladen, angeklemmt, sofort angesprungen und dann nach dem los fahren kam die Meldung *BAT*
Wollte mir eigentlich im Winter eine neue Kaufen und war jetzt die Tage wieder am gucken.
Das komische ist nur die Batterie (Original Yuasa) hat seit dem Ausbau im letzten Jahr bis heute die Spannung/Ladung
gehalten. Ich habe sie im Keller gehabt und nicht geladen und zeigt heute noch 12,28Volt an. [smilie=wtf.gif]
Gut von der Volt zahl kann man nicht immer darauf schließen ob noch alles tutti ist, aber trotzdem etwas komisch.

Naja hatte mir mal diese Batterie aus geguckt das es eine Gel Batterie (Einbauwinkel egal) ist und 140CCA Kälteprüfstrom hat. Darauf kommt es ja an.
Hat einer mit der Marke oder der Batterie Erfahrungen gemacht?
http://www.ebay.de/itm/Batterie-Green-G ... SwT4lWRPsh
Die Muschis kommen zu dem Kater, der am schönsten schnurrt. Daytona 675 :D
Up

Dazed Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 100
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Spannung an der Batterie
Zündung aus: 12.3 V
Zündung an: 11.3 V
Startversuch: 10.irgendwas V und ein kurzes Husten vom Anlassen

Die Batterie raus und ans Ladegerät gehängt. Innerhalb von 5 Minuten von 50% auf 100%.
Sehr verdächtig.

Gleich mal wieder in die Tiefgarage und nen Startversuch machen. Update folgt :)
Up

Nächste




Zurück zu "Triumph Probleme"