Kette - Normal oder verschlissen?

Hier wird über Technik und Probleme diskutiert


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1200
#1Beitrag So 31. Mai 2015, 11:37
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 367
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo Leute,

nachdem ich mich durch die SuFu geschlingelt habe, habe ich leider nichts hierzu gefunden.
Ich habe mit 9923km Kundendienst gehabt - Kette sollte angeblich geschmiert und eingestellt worden sein. Geschmiert wurde sie auf keinen Fall! Da keine Fettflecken an der Felge waren, nachdem ich 50km von Händler nach Hause gefahren war. Nun stell ich mir auch die Frage, ob Sie überhaupt überprüft und eingestellt wurde nachdem ich gestern beim entfetten und fetten der Kette festgestellt habe, dass die Kette auf einem schwarzen Stück Stahl aufliegt und damit während der Fahrt schleift (hört man aber nicht!). :evil:

Hatte die Kette bei 9975km (direkt nach dem Kundendienst) sowie bei 10500km selber entfettet (Bremsenreiniger und paar Lappen) und wieder gefettet (Rivolta S.K.D. 16). Und gestern nach einer Ausfahrt bei 10.920km ist es mir aufgefallen. Kann nach 1000km nach dem Kundendienst, bzw. bei 11.000km Straße und 34PS die Kette hinüber sein? Die Kette wurde IMMER spätestens nach 750km neu gefettet, Regenfahrten gab es nicht.
In den folgenden 3 Bildern habe ich einmal den Normalzustand (Bild 1) fotografiert und zweimal habe ich die Kette mit den Fingern angehoben und fotografiert (Bild 2 und 3).

Nun meine Frage hierzu, ist das Stahlteil direkt unter der Kette (bzw. direkt hinter der linken Fahrerfußraste) dafür da, dass die Kette dort aufliegt?
Spiel der Kette sollte ja bei 35-40mm liegen, wenn das Motorrad senkrecht auf den Rädern steht. Dies werde ich später gleich nochmal kontrollieren.

Bild
Bild
Bild

Bitte um Rat [smilie=bow.gif]
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#2Beitrag So 31. Mai 2015, 12:00
Pille Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 490
Wohnort: Falkensee
Danke gegeben: 48
Danke bekommen: 15x in 15 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andreas
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Mahlzeit,
das Plastikteil auf der Schwinge im Bild ist zum führen der Kette da.
Das Kettenspiel/ der Durchhang wird aber mittig am unteren Durchlauf gemessen.( WHB/ Rep.HB)
haubdsache es reeschned nischBild
gallery/mopedgeschichte:album213
Up

#3Beitrag So 31. Mai 2015, 13:06
Bremser Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4122
Wohnort: 12279 Berlin
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 27x in 26 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Uwe
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Und vor allem macht man seine Kette nicht mit bremsenreiniger sauber [smilie=confused.gif]
Don´t doubt it
Victory is my Veins
Im fight it and be transformed
Up

#4Beitrag So 31. Mai 2015, 13:12
Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1841
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Hallo Dominik,

Bei normalen Straßenbetrieb und guter Pflege hält eine Kette deutlich länger, Durchhang soll man ja eh regelmäßig checken und eine Überprüfung nach WHB kann ab und an ja auch nicht schaden.

Nicht alle Kettenfette sauen dir den ganzen Bock ein ich benutze http://www.hein-gericke.de/motul-chain- ... tAodnwoAOQ

Ist wahrscheinlich nicht das optimale bei Regen, aber wer will schon bei Regen fahren. Dafür kann man es ohne großen Einsatz von Lösungsmitteln wieder entfernen.
Da normalerweise eine O-Ring Kette verbaut ist wäre ich vorsichtig mit Bremsenreiniger das kann die Gummi O-Ringe beschädigen, bisschen auf einen Lappen uns wischen ist vielleicht ok aber tränken würde ich die Kette damit nicht.
Dann lieber einen Speziellen Kettenreiniger verwenden. Auch wenn viele bestimmt noch nieeeeee Probleme damit hatten, ich hab mir damit beim Crosser schon eine Kette versaut.

Gruß Ralf
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

#5Beitrag So 31. Mai 2015, 13:25
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1882
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 99x in 89 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Hanbuch lesen...weil lesen bildet.....
Und aussen auf den Laschen muss man icht schmieren...nur die Rollen....

Grüßle !!.
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#6Beitrag So 31. Mai 2015, 15:04
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3388
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 50x in 50 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Und vor allem macht man seine Kette nicht mit bremsenreiniger sauber [smilie=confused.gif]

Weil das die O-Ringe angreifen kann,und das dann zu vorzeitigen Verschleiß der Kette führen kann.Nur zur Info.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#7Beitrag So 31. Mai 2015, 15:41
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 367
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Danke Andreas, ist tatsächlich Kunststoff.. :oops:
Dass der Durchhang unten mittig gemessen wird, wusste ich schon aus der 125er Zeit. ... Durchhang so eben überprüft: Passt! (sind etwa 35mm)
Wenn ich meine Kette saubermache, bock ich die Lady auf, drehe das Hinterrad und sprüh etwas Bremsenreiniger in die Mitte auf die Rolen solange bis ich das Nietschloss (goldene Lasche) zwei mal gesehen habe. Anschließend mach ich die Kette mit einem feuchten Lappen die Kette restlos fettfrei. Dann mit einem trockenen Lappen noch mal die Kette abtrockenen/säubern. Danach sprühe ich immer dieses Rivolta NUR auf die Rollen, so wie zuvor beim entfetten mit dem Bremsenreiniger. Anschließend wird das Hinterrad noch so lange gedreht, bis das goldene Nietschloss 4-5 mal durch ist, damit sich das Kettenfett gut verteilen kann. Damit sind die Dichtungen, die zuvor mit dem Bremsenreiniger gesäubert wurden wieder etwas eingefettet. Sprich, kann doch eig die Dichtungen nicht wirklich angreifen?
Aber gut, ok.
Auch ein Danke an Ralf und Oliver, ich werde mich da mal etwas erkundigen, welche Kettenfette gut sind und dazu nicht, bzw. kaum "sauen" Weizen1 bzw welche Kettenfettlöser gut geeignet sind.
Denn goldene Felgen und viele schwarze Fettspritzer passt nicht so recht... :lol:.
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#8Beitrag So 31. Mai 2015, 15:50
D0M1N1K Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 367
Wohnort: 96355
Danke gegeben: 9
Danke bekommen: 6x in 5 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Dominik
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Bin eben dabei mich etwas zu informieren, wobei ich auf dieses hier gestoßen bin:

Zitat von Motorradonline.de
"Nach etwa jeder dritten Schmieraktion sollte also eine Kettenreinigung anstehen. Nur bitte nicht mit Chemiekeulen wie zum Beispiel Bremsenreiniger. Der lässt die O- oder X-Ringe aufquellen, teilweise sogar verspröden, was ihre abdichtende Funktion beeinträchtigt und die Dauerfettfüllung aus- sowie Wasser und Schmutz eintreten lässt."
...
"Zwei Durchläufe sollten es beim Einsprühen schon sein. Die Außenseite kann zum Schluss noch eine eher oberflächliche Sprayrunde spendiert bekommen, muss es aber nicht unbedingt. Viel wichtiger: Nicht sofort losfahren, denn das Kettenspray sollte minimal 30 Minuten ablüften."
Fahre nie schneller als es die StVO vorgibt ... und wenn doch, fahr schneller als der Tod!
Up

#9Beitrag So 31. Mai 2015, 15:57
Bremser Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4122
Wohnort: 12279 Berlin
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 27x in 26 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Uwe
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Am besten sollte eine Kette nachgesprüht werden, wenn sie warm ist, also nach einer Ausfahrt.
Don´t doubt it
Victory is my Veins
Im fight it and be transformed
Up

Pille Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 490
Wohnort: Falkensee
Danke gegeben: 48
Danke bekommen: 15x in 15 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Andreas
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
hier noch mal was zum Thema Kette...

tipps-und-tricks/kette-reinigen-t13423.html
haubdsache es reeschned nischBild
gallery/mopedgeschichte:album213
Up

Tona675 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 184
Wohnort: 58730 Fröndenberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Am besten regelmäßig reinigen anstatt nachzusprühen.... Der Dreck bleibt ja weiterhin im Fett bzw. auf der Kette haften.

Ich reinige meine regelmäßig und kann jetzt selbst bei 21000 Km keinen überaus hohen Verschleiß feststellen. Denke die 30000 km wird sie noch schaffen, vielleicht auch etwas mehr.
Up

Krmn Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 833
Wohnort: 86...
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 27x in 27 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Peter
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich hab hier mal was dazu geschrieben als ich meine Felgen versiegelt hab.
Könnte mit dem Finger den ganzen Dreck einfach runterschieben (bremsstaub vorne und kettenfett hinten)
Also reicht beim saubermachen n guter Schwamm und Wasser. Alles ohne felgenreiniger usw.
Up

Tona675 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 184
Wohnort: 58730 Fröndenberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Marc
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

Ich nutze zum Reinigen der Felgen nach dem Waschen die Castrol Bike Polish. Lässt sich prima aufsprühen, ist nicht soooo teuer <10€ und hält relativ lange.

Damit gehen die Fettflecken sofort ab und die Felge wird zusätzlich etwas versiegelt. Auch Lackteile sowie sämtliche Kunstoffe und Metalle lassen sich prima reinigen.
:)

Kette reinige ich immer Stück für Stück.
-10 cm mit Kettenreiniger einsprühen.
-Schmutz mit weicher Zahnbürste anlösen
-Schmutz absprühen
-Nachher nochmal mit nem Lappen komplett rüber gehen
Zuletzt geändert von Tona675 am Mi 1. Jul 2015, 07:25, insgesamt 2-mal geändert.
Up





Zurück zu "Triumph Probleme"