Daytona ölt links, wie dicht beommen?

Hier wird über Technik und Probleme diskutiert


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 490
Fenix Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 155
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Tornado Red
Hallo Zusammen,

mir ist bei der letzten tour aufgefallen das meine Triumph auf der linken Seite das Ölen angefangen hat.
Nicht besonders wild aber der Stiefel ist halt ziemlich versaut.
Würde behaupten die Maschine verliert ca. 10ml auf 200km, also nicht die Welt, aber trotzdem eine kleine Sauerei. :x
Nachdem ich mal die Verkleidung runtergenommen hatte, konnte ich den Übeltäter auch direkt ausmachen, irgendwie ölt die Maschine an einer Stelle wo ein Schlauch in das Gehäuse rein führt.
Hättet Ihr eine Idee wie man das dicht bekommt oder wie man den wechselt?
Das sieht so aus als ob der Hauptschlauch der darein führt, noch einmal von einem etwas größeren Schlauch umschlossen wird.

Hätte ja gesagt, fettfrei sauber machen und Silikon Dichtungsmasse drum wie beim Fenster, aber ob das eine gute Idee ist...? [smilie=confused.gif]

Hier mal ein Bild:

Bild
Up

Krmn Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 828
Wohnort: 86...
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 27x in 27 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Peter
Daytonafarbe: SE Black
Modellreihe: Bj. 06-08
ist der Lima Deckel.

Ne neue Dichtung kostet nicht die Welt.
Falls es wirklich nur aus dem Schlauch kommt, kannst du da mit Dichtmasse reingehen.
Normal ist da ein "Gummipropfen" drin mit den Durchführungen für die Kabel.
Up

Chris675R Benutzeravatar
Wheelie-Man
Wheelie-Man

Beiträge: 393
Wohnort: Odenwald
Danke gegeben: 4
Danke bekommen: 25x in 22 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Erstmal richtig mit Bremsenreininger sauber machen und nochmal schauen, wo es genau raus kommt. Öl verteilt sich am heißen Motorgehäuse in Verbindung mit Fahrtwind heftig. So ist die Quelle der Undichtigkeit manchmal ganz wo anders, als man vermutet hätte.

Falls es aus Gummipropfen der Kabelführung kommt, ausbauen und mit temperaturbestädigen Silikon abdichten. Die Lichtmaschinendeckeldichtung muss dann aber auch neu. Da wird´s gerne mal undicht, wenn die Lima getauscht wird und beim Einbau am Propfen kein Silikon aufgetragen wurde.
Up

Fenix Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 155
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 14x in 14 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Tornado Red
Vielen Dank euch beiden für die Tipps.
Hatte die Stelle sauber gemacht, nur leider vergessen danach ein Foto zu machen :lol:
Also kommt definitiv daher.

Also meine zweite Idee wäre gewesen, den dickeren Schlauch, der um dem Kabel liegt, vom Gummipropfen zu trennen (der hängt da irgendwie noch teilweise feste dran, teilweise nicht).
Dann einmal richtig mit mit Bremsenreiniger sauber machen, den dickeren Schlauch wieder drauflegen und dann schön großzügig mit dem Silikon innerhalb des dicken Schlauchs unten auftragen,
sodass der Gummipropfen mit hilfe des Silikons wieder mit dem Schlauch dicht verbunden ist.
Dann müsste ich zumindest nicht den Limadeckel öffnen und von außen siehts nicht amateurhaft aus (fehlt mir leider anständiges Werkzeug für, eine Mutter am Deckel ist leider schon leicht rund) :x

Meint ihr das könnte auch funktionieren oder muss dafür definitiv der Limadeckel ab?
Up





Zurück zu "Triumph Probleme"