Aluminium Radachsen

Tipps, Tricks, Erfahrungen rund um das Fahrwerk


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2361
#1Beitrag Do 2. Okt 2014, 08:51
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Moin zusammen,

ich wollte im Winter ein paar Radachsen für unsere Lady fertigen lassen.

Das Ganze aus 7075 (F50) Aluminium. Dazu noch eine Oberflächenbeschichtung zur Härtung.
Gewichtsersparnis wird so um die 400-450 Gramm liegen.

Preise stehen leider noch aus.

Hat noch jemand Interesse an der Kleinserie?



Evtl. möchte ich auch die Motorhaltebolzen und die Schwingenachse aus Alu fertigen. :-)
Loud Pipes save Live's
Up

#2Beitrag Do 2. Okt 2014, 18:48
md11doctor Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 689
Wohnort: Frankfurt / Main
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 17x in 16 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Jozi
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 09-12-R
es hat sicherlich einen grund warum die originale 450 gramm schwerer sind.
Up

#3Beitrag Do 2. Okt 2014, 19:08
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3654
Wohnort: Triumph Land
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 62x in 62 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Eine Frage wäre,können die Alugewinde die Anzugsmomente einhalten?
Wenn wär wohl eher Titan angesagt ,Wäre aber auch teurer.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#4Beitrag Sa 4. Okt 2014, 22:57
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Die Achsen werden aus hochfestem Aluminium gefertigt. Aus dem Alu werden sonst Fahrwerksteile für Flugzeuge gefertigt.

Es sind in der Scene schon ein paar Achsen in Umlauf und bei T3 Racing gibts auch welche. Da mache ich mir keine Sorgen.

Und zur Härtung der Lagerflächen und Gewinde wird ja noch mal beschichtet. Weizen1
Loud Pipes save Live's
Up

#5Beitrag So 5. Okt 2014, 09:19
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1920
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 105x in 93 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Hier!! :)
Und Motorhaltebolzen bitte in Stahl lassen....dafür die Bolzen für den Heckrahmen aus Alu fertigen, da machts nix, zumindest auf der Renne.....
Und bei der Hinterachse ne Mutter dazu.......das wärs....Wenn die Achsen 65Nm abkönnen geht das für mich in Ordnung....

Grüßle!!
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#6Beitrag So 5. Okt 2014, 12:14
roman173 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 198
Wohnort: bei Nürnberg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Roman
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo zusammen,

na wo so ein paar kranke Gewichtsfanatiker sind da muss ich mich dazugesellen :wink: Interesse also auf jeden Fall!
Motorverschraubung würde ich tendenziell auch original belassen. Das ist ziemlich schwierig die Kräfte hier abzuschätzen (Torsion, Fahrwerkssteifigkeit etc.)
Ketchup, zur Verschraubung Heckrahmen: Da kannste doch einfach ins Alu-Schraubenregal greifen oder willst Du da einen speziellen Haltebolzen austüfteln? Ich habe nach ner überschlägigen Berechnung schon seit einiger Zeit auf Aluverschraubung umgerüstet.


Grüße!

Roman
Up

#7Beitrag So 5. Okt 2014, 15:56
B12 Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 762
Wohnort: noch Stuttgart
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Danke fürs Angebot.

Aber da habe ich schon welche davon Weizen1
Rechtschreibfehler - gefunden, gut aufgepasst.
Ich glaube ich werde langsam zum Legastheniker
Die Bilder von mir dienen nur zum Anschauen, nachbauen auf eigene Gefahr :-D
meine Bilder - mein Eigentum
Up

#8Beitrag So 5. Okt 2014, 19:18
roman173 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 198
Wohnort: bei Nürnberg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Roman
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Heh Stefan,

wenn Du so banale Dinge wie Aluminiumsteckachsen noch nicht gehabt hättest, dann wäre ich schwer enttäuscht gewesen! Schätze Du arbeitest schon an CFK-Verbundachsen oder :wink:

Grüße!

Roman
Up

#9Beitrag So 5. Okt 2014, 23:37
flip85 Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 909
Wohnort: Freistadt, Oberösterreich
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 17x in 17 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Philipp
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Wenn der Preis stimmt hätt ich auch Interesse :)
Up

#10Beitrag Mo 6. Okt 2014, 07:44
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Die Mutter für die Hinterachse ist auch in Planung. Dann mit Splint gesichert ala Yamaha XJ 550.

Ich werde das ganze im Winter angehen, wenn das Moped auseinander ist! Preise kommen dann.
Loud Pipes save Live's
Up

#11Beitrag Mo 6. Okt 2014, 08:59
hinz Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1075
Wohnort: Baden Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Morgen Gemeinde
Wenn ich richtig Informiert bin kommt die klein Serie aus dem T5.net,richtig?
Die Achsen werden später Harteloxiert, das hält genau so gut wie original.
Mattol hat in Excenterklemmschraube ohne Harteloxieren getetste, bei über 220N/m ist sie erst abgerissen.
Warum sollen die Motorhalteschrauben aus ALU nicht halten?
Die wird mit ca. 50N/m angezogen , was soll da für eine Belastung drauf kommen ?
Mein persönliche Erfahrung waren das ich immer wieder die Schrauben nachziehen habe müßen wo Kunststoffsturzpad und Motorhalteschraube gemeinsam verschraubt werden (RSV-Mille,636 Kawa usw).
Das war stellenweise so locker das ich die Mutter mit Hand anlegen könnte.
Weil der Kunststoff mit der zeit (wärme) nachgab.
Ich Persönlich sage das hält aber das müß jeder selber wissen.
Gruß
Hinz
Up

#12Beitrag Di 7. Okt 2014, 10:07
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Moin,

die Achsen aus dem t5net kosten 115€ + Versand.

Die Achsen sind dann harteloxiert. Ich möchte eine andere Beschichtung verwenden.

Preise werden aber ähnlich sein.
Loud Pipes save Live's
Up

#13Beitrag Di 7. Okt 2014, 11:03
Organspender Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 501
Wohnort: D-71xxx = der WWS
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Sind die auch hohlgebohrt, damit die Sturzpads noch passen?
Ach geht ja sowieso nicht, dann passt ja kein Splind durch die Mutter, wenn die Achspads drin stecken..
Organspender


Ich paranoid? Na klar, aber die Abwesenheit von Verfolgungswahn ist inzwischen die psychische Störung.
Up

#14Beitrag Di 7. Okt 2014, 17:47
hinz Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1075
Wohnort: Baden Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Moin,

die Achsen aus dem t5net kosten 115€ + Versand.

Die Achsen sind dann harteloxiert. Ich möchte eine andere Beschichtung verwenden.

Preise werden aber ähnlich sein.


Über wenn beschichten und was für eine?
gruß
Up

#15Beitrag Di 7. Okt 2014, 19:05
B12 Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 762
Wohnort: noch Stuttgart
Danke gegeben: 10
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Stefan
Daytonafarbe: Eigene Kreation
HartEloxal ist an für sich ja keine Beschichtung sondern eine Oberflächenstrukturveränderung - Härtung -> duckundweg <-

Möchtest du die DLC Beschichten lassen für geringere Reibung?
Härten würde ich die aber auf jedenfall und dann darüber die DLC Schicht legen lassen - wäre so eine Idee von mir :wink:

Wen du einen guten DLCler kennst dann ruhig her mit der Adresse [smilie=sign1_huhu.gif]


@Roman

Nene kein CFK - der Hintergedanke über die Kerbwirkung vom Gewinde würde mich da nicht voller Vertrauen fahren lassen Weizen1
Momentan hänge ich aber nicht am Moped.
Habe zwei größere Probleme :cry:
Rechtschreibfehler - gefunden, gut aufgepasst.
Ich glaube ich werde langsam zum Legastheniker
Die Bilder von mir dienen nur zum Anschauen, nachbauen auf eigene Gefahr :-D
meine Bilder - mein Eigentum
Up

#16Beitrag Di 7. Okt 2014, 20:20
roman173 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 198
Wohnort: bei Nürnberg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 6x in 6 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Roman
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Heh Stefan,

das klingt nicht gut. Das Mopped sollte immer das größte Problem sein :roll: ! Das klingt fast nach Privatstress - wünsche Dir baldige Besserung!
DLC-Beschichten? Ist das erforderlich? Reibung gibts doch nur an den Simmerringen der Lager - und die kommen ja nur mit den Distanzen in Berührung (und nicht mit den Achsen).....

Grüße!

Roman
Up

#17Beitrag Di 7. Okt 2014, 21:25
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3654
Wohnort: Triumph Land
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 62x in 62 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: SE Black
Reibung würde mich auch nicht bange machen,ein bißchen Fett und gut ist.
Wenn Excenterschraube so hoch belastbar ist wäre Gewinde wohl kein Problem.Bei den Motorschrauben sehe ich auch keine Gefahr t.Hin und wieder findet man welche die sind ab Werk schon nicht richtig angezogen worden.
Das Alu hohlbohren ,das sollte dann aber vielleicht schon passend zur Verbindungsachse der Pads sein ,ohne großartig Spiel zu haben.
Weil auf Scherwirkung sollte man da auch Achten.Selbst leichte Unfälle können schon auf der normalen Achse ihre Spuren hinterlassen,so das man sich wundert warum die Achse so schlecht rausgeht.
Mutter könnte man aber auch mit zB Loctite sichern die Pads sichern das ganze auch noch mal.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#18Beitrag Mi 8. Okt 2014, 09:00
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Die Achsen werden auch hohl gebohrt sein. Nicht ganz so groß wie die Vorlage aus Stahl, aber immer noch leicht genug. ;-)

Ob es nun eine Sicherung mit Splint, Loctite oder einer Sicherungsmutter aus Stahl wird, muss ich noch mal genau schauen.
Die Sturzpads sind natürlich ein Argument gegen den Splint.

@ hinz: Die Beschichtung wird Tufram. Halte ich mehr von, als dem Harteloxieren. Zur Info.
http://www.ahcbenelux.nl/de/technologie ... en/tufram/
Loud Pipes save Live's
Up

#19Beitrag Di 2. Feb 2016, 19:28
Rat_Style Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 294
Wohnort: 26655 Westerstede
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 4x in 4 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Alex
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Hier der Link zu weiteren Info's und der Sammelbestellung.

post207415.html#p207415
Loud Pipes save Live's
Up





Zurück zu "Das Fahrwerk"

cron