Kupplung trennt nicht

Fragen und Antworten zur Motorentechnik


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1507
#1Beitrag So 19. Jun 2011, 19:52
daVogel Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1382
Wohnort: Kappelrodeck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08

Hallo Schrauberlinge,

ich hab momentan an Onkel Bobs Rennsemmel folgendes Problem. Hier die Historie:
- Die Tona wurde vor 4 Tagen noch zum Waschen gefahren. Alles ohne Probleme
- Gestern abend haben wir einen manuellen Drehzahlregler eingebaut. Die Originaldrehzahl war mit 850U/min verdammt niedrig.
- Beim Testlauf fiel dann ein enormes "Klacken" beim Schalten von "N" in "1" auf (Motor lief mit 2000 U/min Standgas)
- Standgas dann wieder auf unter 1000 gestellt. Das gleiche Spiel.

Weitere Symptome sind:
- Bei ausgeschaltetem Motor, gezogener Kupplung und erstem Gang eingelegt lässt sich das Hinterrad zuerst sehr schwer, dann schwer drehen. Der Anfangswiderstand ist sehr hoch. In den weiteren Gängen ist es das gleiche Problem, wenn auch durch die Übersetzung weniger stark.
Wenn ich an meiner Tona das gleiche Mache lässt sich das Rad leicht drehen. Wenn ich die Kupplung aber ein kleines Stück kommen lasse fühlt es sich identisch zur Rennsemmel an.

- Im ersten Gang mit gezogener Kupplung und Motor an dreht sich das Hinterrad. Wenn ich einkupple dreht es sich nicht schneller (!)


Ich würde spontan auf eine verklebte Kupplung tippen. Kann mir aber nicht vorstellen durch was das kommen sollte. Öl ist jetzt ca. 500km drin. Das gleiche Öl ist auch in meiner und Onkel Bobs Straßenmöpp. Zusammen über 10.000 km ohne Probleme.

Ich hab auch mal versucht die Kupplung zu trennen indem ich im 6gang auf dem Bock die Hira Bremse reingehauen hab. Motor ging aus. Kupplung aber nicht auf.

Daytona 675
BJ05 (!)
30.000km
Shell Advance Ultra 4 10W-40
man. Leerlaufregler
man. Steuerkettenspanner
Neuer Kettensatz
usw. aber belanglos für das Problem

Wie ist eure Meinung?
I live with fear every day but sometimes she lets me race

Muss meine Werkstatt aufräumen ;)

http://www.birdy-ct.de
Up

#2Beitrag So 19. Jun 2011, 21:07
Lunatic-Danny Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 758
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Graphite
Was macht das kupplungsspiel?
Nich dass der Hebel zu wenig weg hat, um vollständig
zu trennen?!
Up

#3Beitrag So 19. Jun 2011, 21:34
daVogel Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1382
Wohnort: Kappelrodeck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08

Hebel sind korrekt eingestellt. Ich hab sogar mal den Einsteller ganz raus gedreht, hat nix gebracht.
I live with fear every day but sometimes she lets me race

Muss meine Werkstatt aufräumen ;)

http://www.birdy-ct.de
Up

#4Beitrag So 19. Jun 2011, 21:43
hinz Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1071
Wohnort: Baden Württemberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Hast eine PN oder rufe mich an
gruß
Up

#5Beitrag Mo 20. Jun 2011, 16:40
daVogel Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1382
Wohnort: Kappelrodeck
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 7x in 7 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Daniel
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08

So, Problem hab ich wohl gefunden:
Scheibe.jpg



Sind diese Markierungen am Korb noch ok?
Korb1.jpg

Korb2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
I live with fear every day but sometimes she lets me race

Muss meine Werkstatt aufräumen ;)

http://www.birdy-ct.de
Up

#6Beitrag Mo 20. Jun 2011, 17:25
Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3263
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 45x in 45 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Verschleißgrenze gibt es da eigentlich nicht .Würde die Rattermacken etwas glätten damit es nicht mehr hackt und gut ist.
Limit Lammelen: 2,8mm
Limit Mettalscheiben Wölbung:0,20mm
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

#7Beitrag Mo 20. Jun 2011, 18:37
Mugelinho Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1112
Wohnort: 85757 Karlsfeld
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Mugel
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 09-12
Denke der Korb sollte schon noch gehen, sieht ja noch nicht schlimm aus.

Bei meiner alten VFR hat der Korb da schon ganz anders ausgesehen bevor sich das bemerkbar gemacht hat.

Dass der Kupplungskorb eingelaufen ist merkt man meißtens daran dass des Moped trotz gezogener Kupplung noch leicht nach vorne will. Wenn man z.B. an ner Ampel steht oder so.

Wenn du auf Nr. Sicher gehen willst kannst die Rattermarken mit ner kleinen Schlüsselfeile bearbeiten, ist imho aber noch nicht notwendig.

Gruß

Mugelinho
Verwendet Klopapier beidseitig und das Ergebnis liegt auf der Hand!
Up

#8Beitrag Fr 1. Jul 2011, 10:21
fightforlife Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 389
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 5x in 5 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Graphite
Mir ist gestern als ich mein Mopete aus der Garage geschoben habe, das selbe wie oben aufgefallen. Das Schieben Mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung ist plötzlich wesentlich schwerer.
Am Tag vorher bin ich ne längere Tour bei extremer Hitze gefahren. Kann es seien dass die Kupplung da einen abbekommen hat? Lässt sich das irgendwie von außen feststellen?
Up

#9Beitrag So 19. Feb 2017, 18:10
Esche Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 144
Wohnort: Kröv
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Pascal
Daytonafarbe: Tornado Red
Modellreihe: Bj. 06-08
Ich schnappe das Thema nochmal auf da ich ähnliche Probleme habe.
Also ich habe wie jeden Winter meinen Öl plus Filterwechsel gemacht mit dem selben Öl wie immer. ( Belray 15w50 EXP)
So habe sie dann gestern mal angemacht auf dem Zentralständer, Gang eingelegt und es war auch alles gut nur wenn ich die Kupplung ziehe dreht das Rad mit voller Last weiter bzw teilweise trennt sie die Kraft schon, weil wenn ich das Rad bei gezogener Kupplung mit der Bremse stoppe, geht der Motor nicht in die Knie. Die Kraft bei gezogener Kupplung ist allerdings so groß das sie im Stand vorrollt.

Was ich schon gemacht habe:
Seilzug der Kupplung strammer gestellt oben und unten. Keine Besserung
Mal richtig warm laufen gelassen da ich dachte das Öl ist vielleicht noch zu steif. Keine Besserung
Gänge hoch und runter geschaltet. Keine Besserung

So richtig weiß ich mir jetzt keinen Rat mehr, da ich an der Kupplung auch diesen Winter nichts verstellt oder umgebaut habe [smilie=confused.gif] . Verbaut sind zwar seit 1 Jahr die Alureibscheiben aber es hat ja vorher alles funktioniert von daher sehe ich bei denen auch nicht das Problem...

Also falls jemand noch nen Tipp hat was ich noch checken oder machen kann immer her damit. Ansonsten muss ich wohl mal den Deckel abmachen und mir die gute Kupplung mal angucken...

Gruß Pascal
Wenn ich rechts am Griff drehe wird die Landschaft schneller :D
Up

#10Beitrag So 19. Feb 2017, 19:43
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1773
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 39
Danke bekommen: 80x in 72 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Moin !!
Lass zu...kann sein einige Lamellen sind verklebt, das passiert bei langer Standzeit....Mach einfach ne Fahrt wenn du wieder darfst und checke es hinterher nochmal. Ich bin sicher es ist weg......ne Kupplung geht doch nicht einfach so kaputt, oder??
Also, ruhig bleiben und mal ne längere Fahrt machen. Du wirst sehen, es renkt sich wieder ein

Grüßle !!
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#11Beitrag Mo 20. Feb 2017, 10:27
DonArcturus Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 646
Wohnort: Gräfelfing bei München
Danke gegeben: 27
Danke bekommen: 33x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Oliver
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Ist ganz normal das Verhalten. Bei älteren Modellen kann man der Verhalten auch ohne längerer Standzeit beobachten.

Mach dir erst sorgen, wenn du an der Ampel einen deutlichen Vorwärtsdrang bemerkst.
"Feuert weiter, ihr Arschlöcher!" - Lord Helmchen
Up

#12Beitrag Mo 27. Feb 2017, 01:54
daytona2013 Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 93
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo frage einfach mal in die Runde habe letzten Sommer bei meiner tona die kupplung gewechselt reinschreiben und Federn metallscheiben waren zwar etwas angelaufen aber nicht verzogen gewölbt .. Nach dem kupplungs Wechsel habe ich dass kupplungs Spiel enorm nachstellen aber danach war auch gut.
Nach einigen 100 Kilometer trennte die kupplung nicht mehr und musste ständig nachstellen oder die kupplung rutschte durch hat jemand eine Idee an was dass liegen könnte evtl am Öl habe motul 10w40 5100 drinne aber musste Öl von einer anderen Marke nachkommen da ich kein motul mehr da hatte aber war auch 10w40 ???
Up





Zurück zu "Der Motor"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

daytona 675 kupplung löst schieben
web tracker