Unfall - Wie dreist manche Leute sind...

Unfälle oder Totalaschäden, hier gibts Mitleid!


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1484
I Matze I Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 38
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Matthias
Daytonafarbe: Caspian Blue
Modellreihe: Bj. 09-12
War letztes Jahr noch Ende Oktober unterwegs und gerade auf dem Heimweg Richtung Obertraubling (nähe Regensburg).
Hier der Ort des Geschehens ;-)

http://img405.imageshack.us/img405/3793/unbenanntlo.png

Fahre gerade hinter einer Kolonne her, die sich ausschließlich zum linksabbiegen einordnet (blauer Strich). (Fahre mit 10 Km/h hinterher)
Der blaue Strich beschreibt sowohl länge der Kolonne, als auch die Linksabbiegerspur.

Ich wollte aber nicht links abbiegen sondern rechts und wartete bis die die Kolonne zum stehen kommt, um vorbeizufahren. Da wo die blaue Linie beginnt verbreitert sich die Spur auf 2 Fahrbahnen (Blau und Rot).

Ganze Kolonne steht, da schere ich aus und fahre mit etwa 20 Km/h an der Kolonne vorbei. Da, wo sich die "ST2145" Bezeichnung befindet, zieht plötzlich ein Irrer, 1 Meter vor mir, aus seiner Spur raus. Ich ahnte natürlich nichts weil die Kolonne stand und konnte somit nicht schnell genug reagieren. Ich zog noch nach rechts, kollidierte aber mit dem Fahrtzeug am forderen Radkasten. Bin dann rechts rangefahren und sofort meine Tona angeschaut. [smilie=hubbahubba.gif]

NICHTS, nur ein bißchen silberne Farbe am Ramen. Dreh mich um und schau zum bemannten Käfig: Die GANZE Frontschürtze runtergerissen, Nebelscheinwerfer kaputt, Radkasten verkratzt, Motorhaube schaut verkratzt aus.... OKPef

Mein Zeuge kam zu mir nachgefaren und bestätigte den Unfallhergang aus meiner Sicht. Sein Zeuge, ein Mr. Illegaltuning mit Innenraumbeleuchtung etcetc. quatschte kurz mit meinem Unfallgegner etwas weiterweg und fuhr danach einfach weiter. Er ahnte, dass die Polizei sein Auto nicht gut finden würde.
Danach ruf ich die Polizei an und wechselte ein paar Worte mit dem Autofahrer der mir ins Gesicht sagte:"Ich bin nach links, habe gemerkt, dass ich zu weit links war und bin dann nach rechts. Es tut mir Leid blablabla"
Das selbe hat er nochmals zur Polizei gesagt. Sie haben aber Kein Protokoll aufgenommen. Als ich danach fragte, warum sie nicht aufschreiben, dass er selber zugibt, nach rechts gefahren zu sein, meinten die:"Ja, er kann unter Schock alles gesagt haben".
Nach einigen Tagen rief der Typ bei mir daheim und erkundigte sich nach Verletzungen etc. Nett wie ich bin, bin ich nicht gleich zum Arzt (Dumm von mir).

Wurde dann zur Polizei geladen wegen meiner Aussage. Ich fragte dann, wie die Lage ist, dann meinte die doch wirklich: "Also der Unfallgegner sagt, er ist gestanden und sie sind ihm reingefahren"...
WIE BITTE? Am Tatort gesteht er vor Polizei dass er rauszieht, sie nehmen das nicht auf und dann meint er, er ist gestanden.

Der Typ hat mich daraufhin noch angeklagt, weil meine Versicherung nach seiner Aussage, "gestanden zu sein", nicht zahlen will. Es kam seine Rechnung über 2000€ dann eine über 3500€.

Aktuelle Lage sieht so aus:
Mein Anwalt kann per Gutachten bestätigen, dass er rausgezogen ist. Seine Werkstatt bestätigt dass übrigens auch. Außerdem ist ein Vorschaden anzunehmen am PKW. Mein Anwalt kann belegen, dass am Fahrzeug mehr repariert worden ist als nötig (von 2000€ auf 3500€). Sein Zeuge kann nichts gesehen haben, weil er hinter meinem Zeuge stand.... Er hat einen Fahrstreifenwechsel vorgenommen ohne auf Spiegel zu schauen.

Dreister Typ...
Up

Lunatic-Danny Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 760
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Graphite
Also du bist zwischen den beiden reihen durch oder auf der rechten Spur gefahren?
Wenn das per gutachten etc alles eindeutig is bleib hartnäckig!!
Und wenns bis vor Gericht geht. So wie es sagst spricht alles für dich.

So Kerle gibts heut zu Tag genug!
Hat schon seine gründe weshalb bei nem Unfall meist nix ohne Polizei
und Anwalt geht - leider!
Up

I Matze I Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 38
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Matthias
Daytonafarbe: Caspian Blue
Modellreihe: Bj. 09-12
Lunatic-Danny hat geschrieben:
Also du bist zwischen den beiden reihen durch oder auf der rechten Spur gefahren?
Wenn das per gutachten etc alles eindeutig is bleib hartnäckig!!
Und wenns bis vor Gericht geht. So wie es sagst spricht alles für dich.

So Kerle gibts heut zu Tag genug!
Hat schon seine gründe weshalb bei nem Unfall meist nix ohne Polizei
und Anwalt geht - leider!


Nene, bin die rote Linie entlang um rechts abzubiegen, also ja die rechte Spur.

Naja die Polizei hat nichts gemacht, außer einen auf Besserwisser.
Wird, denk ich mal, wirklich gut für mich ausgehen =), ich bleib auf jeden Fall dran!
Up

Anja Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 30
Wohnort: 27721
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Anja
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(

Drücke dir die Daumen, dass es wirklich so gut läuft, wies jetzt aussieht!
Meiner Schwester ist mal einer hinten reingefahren, klare Sache eigentlich der Schaden bei ihr war hinten beim Gegner halt vorn, wir hatten keinen Anwalt, er aber direkt! Es soll ein Gutachten geben,welches besagt,dass sie zuvor an einem Stopschild nicht gehalten hat, wie soll sowas denn gehen? [smilie=thinking1.gif] Daraufhin hat sie dann Teilschuld bekommen meine ich. [smilie=wink2.gif]
Also muss man auf ALLES gefasst sein,leider! Aber wenn du nen Zeugen hast siehts für dich ja gut, ich hab damals nicht gezählt, weil wir halt Geschwister sind!
Hoffe für dich,dass es nicht so ewig dauert bis alles geklärt ist!
Up

I Matze I Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 38
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Matthias
Daytonafarbe: Caspian Blue
Modellreihe: Bj. 09-12
Anja hat geschrieben:
Drücke dir die Daumen, dass es wirklich so gut läuft, wies jetzt aussieht!
Meiner Schwester ist mal einer hinten reingefahren, klare Sache eigentlich der Schaden bei ihr war hinten beim Gegner halt vorn, wir hatten keinen Anwalt, er aber direkt! Es soll ein Gutachten geben,welches besagt,dass sie zuvor an einem Stopschild nicht gehalten hat, wie soll sowas denn gehen? [smilie=thinking1.gif] Daraufhin hat sie dann Teilschuld bekommen meine ich. [smilie=wink2.gif]
Also muss man auf ALLES gefasst sein,leider! Aber wenn du nen Zeugen hast siehts für dich ja gut, ich hab damals nicht gezählt, weil wir halt Geschwister sind!
Hoffe für dich,dass es nicht so ewig dauert bis alles geklärt ist!


Nicht schön sowas zu lesen...=/ Recht haben und Recht bekommen sind leider 2 paar Stiefel...

Hab vergessen zu sagen, dass der Zeuge mein Bruder ist :D...
Zählt aber in diesem Fall antscheinend...
Auf meiner Seite steht zum Glück die HUK mit ihrem Anwalt.
Danke fürs Daumen drücken =)
Up

I Matze I Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 38
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Matthias
Daytonafarbe: Caspian Blue
Modellreihe: Bj. 09-12
Hey Leute ;),

bin seit Langem wieder mal online.
Wollte kurz über den Verlauf der Verhandlung und das Urteil berichten, welches im Januar gefallen ist...!

Im Mai 2011 war die erste Verhandlung angesetzt, Kläger konnte aus schulischen Gründen (Lehrer) nicht erscheinen.
Nächster Termin in der ersten Hälfte des Sommers, Kläger konnte wieder nicht.
Termin im Herbst, Kläger plötzlich im Krankenhaus... Verhandlung war zum Glück trotzdem. Ich selber hatte einen sehr kompetenten Anwalt meiner Versicherung, der Huk Coburg. Kannte ich noch aus meiner Kindheit.
Der Streitwert betrug erst um die 2.300€ dann plötzlich 3.600€
Die Verhandlung selber war nichts Aufregendes. Es wurden Reperaturen eines Vorschadens mit anberechnet, die ich nicht verursacht hatte. Der Zeuge des Klägers hatte Dinge gesehen, die es nicht gab. Seine Freundin, die zum Zeitpunkt des Unfalls neben ihm saß, wusste nichts mehr. Beide Aussagen, sowohl die des Klägers, als auch die seines Zeugen, waren gleich schlecht gelogen.
Anschließend hat der Gutachter bewießen, dass der Kläger mit seinem Auto mir reingefahren ist und nicht ich ihm, sonst wäre ich zu Sturz gekommen.
Einziger Fehler meinerseits war der geringe Seitenabstand zum Auto des Klägers.
Das Gericht hat anschließend beschlossen, dass der Kläger 2/3 inkl. Verhandlungskosten zu tragen hat.
Daraufhin ist er in Berufung gegangen, welche abgewiesen wurde...
Up





Zurück zu "Triumph-Hospital"

cron