Lenkerendgewichte entfernen ab 13er

Tipps, Tricks, Erfahrungen rund um das Fahrwerk


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2466
#1Beitrag Sa 14. Feb 2015, 11:34
Burnie Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 7
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...
Moin,

klingt jetzt nen bissel unfähig, aber meine Lenkerendgewichte bringen mich grad zur Weißglut... [smilie=wtf.gif]

Gesunder Menschenverstand und das WHB sagen, Schrauben raus, Gewichte ab, allerdings drehen die Befestigungsschrauben einfach nur durch und lassen sich deshalb nicht entfernen :evil: .
Irgendjemand hier dem das auch schon untergekommen ist und der mir ne Anregung geben kann wie ich die Mistdinger runter bekomme?

MfG

Burnie
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1834
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Ich hab auch geflucht da die Imbusschrauben eingeklebt sind.

Ich hab die Schraubenköpfe ausgebohrt dann hast schon mal die Enden in der Hand.
Als nächstes an der linken Seite bisschen Bremsenreiniger unter das Griffgummi sprühen um es leichter ab zu bekommen, wenn das Griffgummi ab ist kannst du dir Klammer der Lenkerinnereien entsperren.
Um Die Innereien leichter raus zu bekommen ein bisschen Bremsenreiniger in den Lenkerstummel sprühen.
Um den Rest von der Schraube zu entfernen am besten das Schraubengewinde in einen Schraubstock spannen und die Innerei vorsichtig mit einer Wasserpumpenzange drehen.

Rechte Seite den Gasgriff demontieren den Rest dann so wie an der linken Seite.

Wie gesagt ich hab auch geflucht.......

musst dir nachher nur neue Senkkopfschrauben besorgen um die gewichte wieder zu befestigen.

Gruß Ralf
Zuletzt geändert von Sordo am Sa 14. Feb 2015, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

daferli Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 55
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: ferli
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Hi.

Die Gewichte sind innen mit einem Clip befestigt. Links muss man das Lenkergewichtsende nicht entfernen um das Lenkergewicht raus zu bekommen. Einfach den Gummi etwas aufstülpen, dann werden zwei Löcher mit den Clips innen sichtbar. Mit zwei Schraubenzieher etc. gleichzeitig fest (richtig fest) die Clips reindrücken und nach außen schieben.

Rechts muss man - wie schon erwähnt - das Lenkerende abschrauben um dann den Gasgriff entfernen zu können. Erst dann kommt man zu den Clips ran.

Lg
Up

Burnie Benutzeravatar
Warmfahrer
Warmfahrer

Beiträge: 7
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...
Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht komplett dösbaddelig bin Weizen1

Danke euch beiden, werds dann mal auf dem Wege versuchen...

MfG

Burnie
Up

daferli Benutzeravatar
Angststreifenvernichter
Angststreifenvernichter

Beiträge: 55
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: ferli
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Mir ist noch eine Lösung eingefallen, wie du das rechte Lenkergewicht rausbekommst, ohne die Schraube am Ende lösen zu müssen.

Entferne am rechten lenker das Madul mit dem Startknopf und dem Not-Ausschalter. Eventuell auch die Bremszange etwas lösen und nach innen schieben.
Dann den Gasgriff lösen und am Lenker nach innen verschieben. So sollten die Öffnungen zu den Clips des Lenkergewichtes sichtbar werden und du kannst diese dann hineindrücken und das lenkergewicht samt Lenkerende hinausschieben.

Lg
Up

harleymatze Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 170
Wohnort: Hamburg / Seevetal
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Matze
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Hi, hab einen Schraubenzieher genommen, ihn zwischen Endgewicht und Lenker geschoben, aufgehebelt... rutscht mit Clips raus.... dann , nach ca. 10mm Spalt, Wasserpumpenzange angesetzt und raus............ Seite mit Gasgriff geht genauso.... dann gleich die Teile entsorgt und von Race Fox mit Hebelschützern neue verbaut....
Gruss Matze
Too Old To Die Young
Up

Bertzel Benutzeravatar

Mir gings genauso mit den Dingern - grausam!
Allerdings ließen sich meine Enden relativ leicht ca. 1cm weit herausziehen. Dort wurden dann auch schon die Enden der Klammern sichtbar. Der Rest ging dann mit der Wasserrohrzange.

Ich brauche bis zum Saisonstart allerdings noch neue - ich nehme mal an, wir haben 22mm Lenker mit 14mm Innendurchmesser? Oder machen die Engländer da etwa was anderes???
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Befinde mich gerade auch an dem Punkt und habe endlich die linke Seite ab.

Mal schauen wie das mit dem Gasgriff rechts wird.
Das WHB ist da ja wirklich keine große Hilfe.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1834
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Kannst am besten etst das Gehäuse vom Gasgriff demontieren dann ksnn man den Griff soweit rüber schieben das man an die Clips kommt.
Bremsdnreiniger in den Stummel sprühen dann rutschen die gewichte besser raus.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

Jochen_675 Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 251
Wohnort: 33129 Nähe Bilster Berg
Danke gegeben: 93
Danke bekommen: 9x in 9 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Jochen
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 13-...
Fur welchen innendurchmesser muss man bestellen. Möchte lsl oder racefox mit hebelschützern
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Kannst am besten etst das Gehäuse vom Gasgriff demontieren dann ksnn man den Griff soweit rüber schieben das man an die Clips kommt.
Bremsdnreiniger in den Stummel sprühen dann rutschen die gewichte besser raus.


Ja das war mein Plan. Gerade muss ich aber erstmal links wieder alles zusammen bauen.

Die Hebelschützer kommen ja mit 2 Adapterringen mit verschiedenen Durchmessern.
Muss das Lenkergewicht wieder mit rein und das Lenkerende damit zwingend ab vom Gewicht?
Oder einfach den Hebelschützer reinstecken und hoffen, dass er hält? Nehme an, Variante 1?
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Ich krieg die Inbusschraube am Ende des Gewichtes nach dem Ausbau trotz starken gegenhaltens mit ner kleinen Zange nicht auf. WaRoZa keine da.
Gibts da echt keine andere Lösung als die Schraube aufzubohren?!


Sent from my iPhone using Tapatalk
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1834
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Erhitzen, steck einen Bit in die Schraube und erhitze den mit einem Heißluftföhn oder kleinen Flamme.
Die Hitze überträgt sich auf doe Schraube und weicht den Kleber an der Schraube auf so das msn sie drehen kann.
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Hat geklappt! Nur ist das wohl gar nicht nicht nötig gewesen, da ich das Gewicht für die Hebelschützer gar nicht brauche. Die schrauben sind nicht kompatibel.

Mal schauen wie kulant mein TÜV Prüfer nächstes Jahr ist oder ob ich sie vor Ort wieder ausbauen muss...Die von Racefoxxx haben ja keine ABE.

Hat noch jemand die von Racefoxxx verbaut? (Gil antwortet mir nicht^^) Ich tu mir noch bissl schwer die mit Gewalt in den lenker zu drücken - aber es gibt ja keine andere Möglichkeit, richtig?
Damit die richtig sitzen muss man mit dem hammer nachhelfen und bevor ich das mache wollte ich mich gerne noch mal absichern. Anleitung dazu gibt's ja keine..


Sent from my iPhone using Tapatalk
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Also ich hab immer noch Probleme die Hebelschützer von Racefoxxx in den Lenker zu bekommen.
Bin auch mittlerweile ziemlich am Ende mit meinem Latein.

Es sind ja zwei Aufsätze dabei. Bei der Tona braucht man beide (sprich den mit dem größeren Durchmesser).

Zieht man die Schraube mit Mutter fest, spreizen sich beide Aufsätze minimal auf, so dass man den Schützer nicht mehr in den Lenker bekommt.
Selbst wenn man versucht mit der Zange die Sache noch zusammenzudrücken (was ganz einfach geht im nicht verbauten Zustand), tut sich nicht viel.

Lässt man so viel Luft, dass die Schützer in den Lenker passen, ist die Mutter nicht fest und der Hebelschützer dementsprechend auch nicht und baumelt nur rum.
Drückt man den inneren und äußeren Aufsatz zu stark zusammen, hat der innere keinen Kontakt mehr zum äußeren und der Schützer baumelt ebenfalls ohne Halt einfach rum.

Mittlerweile hab ich auch mit der Zange so oft daran rumgedrückt, dass die Aufsätze auch schon ein bisschen in Mitleidenschaft gezogen sind.
Zurückschicken geht so natürlich nicht mehr (will ich aber auch gar nicht).

Kann es denn so schwer sein, diese Dinger in den Lenker zu kriegen? [smilie=confused.gif]
Ahh, wie nervig! Aber naja, sind ja auch universal Dinger von Racefoxxx und da können solche Probleme wohl auftreten. Grml.

Nächster Versuch wird wohl wirklich mit dem Gummihammer werden.
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1834
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Mach mal ein Foto von dem Schützer
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

Vincent Vega Benutzeravatar
Knieschleifer
Knieschleifer

Beiträge: 242
Wohnort: 59425 Unna
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 19x in 19 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Thorsten
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Ich kann dem ganzen hier irgendwie nicht so richtig folgen... als ich meinen Bremshebelschutz bei Racefoxx bestellt habe, kam dieser bei mir an, ich habe die überflüssige "Hülse" entfernt, ihn anschließend in das Ende meines LSL Stummels gesteckt und dann fest gezogen.
Ist hier irgendwas an mir vorbei gegangen? Wird über originale Stummel gesprochen und diese haben einen anderen Innendurchmesser als die Zubehörteile?

Wenn du die Schraube anziehst, bis diese minimalen Widerstand hat und den Hebelschutz dann in den Stummel steckst, um diesen festzuziehen, sollte der Drops doch gelutscht sein.
Das hat wirklich keine 2min gedauert und alles war fest.
Zuletzt geändert von Vincent Vega am So 3. Sep 2017, 00:50, insgesamt 1-mal geändert.
12. - 15.03. Calafat
03. - 07.05. Oschersleben
23. - 27.05. Assen
15. - 17.06. Schleizer Dreieck
28.06 - 01.07. Oschersleben
16. - 18.07. Poznan
10. - 12.08. Brünn
07. - 09.09. Most
27. - 30.09. Oschersleben
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Vincent Vega hat geschrieben:
Ich kann dem ganzen hier irgendwie nicht so richtig folgen... als ich meinen Bremshebelschutz bei Racefoxx bestellt habe, kam dieser bei mir an, ich habe die überflüssige "Hülse" entfernt, ihn anschließend in das Ende meines LSL Stummels gesteckt und dann fest gezogen.
Ist hier irgendwas an mir vorbei gegangen? Wird über originale Stummel gesprochen und diese haben einen anderen Innendurchmesser als die Zubehörteile?

Wenn du die Schraube anziehst, bis diese minimalen Widerstand hat und den Hebelschutz dann in den Stummel steckst, um diesen festzuziehen, sollte der Drops doch gelutscht sein.
Das hat wirklich keine 2min gedauert und alles war fest.


Jap, original Stummel. Ich brauche auf jeden Fall die äußere Hülse also sind die Durchmesser anders.
Und das macht die Sache auch etwas komplizierter da beide Hülsen zusammenspielen müssen damit ein Halt besteht aber gleichzeitig auch der schützer in den Stummel passt.

Hier ma ein paar Bilder:

Bild
Bild
Bild


Sent from my iPhone using Tapatalk
Up

Sordo Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1834
Danke gegeben: 21
Danke bekommen: 136x in 126 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Ralf
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R

Versuch es mal wenn du die innere Hülse weg lässt, nicht beide Hülsen verwenden!
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit !!!!
OSL Hafeneger 21 +22.04.2018
Assen ArtMotor 23 + 24.05.2018
OSL KM Training 23 + 24.06.2018
OSL Hafeneger 07 + 08.07.2018
OSL T-Callenge 20 - 22.07.2018
NBR GP Ducati4U 30 + 31.07.2018
Up

PRoyal22 Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 392
Wohnort: Jena und Lichtenfels
Danke gegeben: 26
Danke bekommen: 19x in 12 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Patrick
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Das hatte ich auch schon versucht. Klappt aber deshalb nicht, weil die Mutter keinen halt hat an der größeren Hülse und durchrutscht. Somit gibt es keinen Horizontalen Widerstand und die Hülse klemmt drinnen aber der Schützer an sich hat keinen Halt.
Man muss wohl schon mit beiden arbeiten und dann das Kunststück hinkriegen, die Mutter so festzuziehen, dass sie Halt hat aber gleichzeitig nicht die Hülse ausdehnt, da diese dann nicht mehr von der Breite passt.
Und das krieg ich nicht hin :?
Ist halt blöd, weil ein Schützer ja schon 50€ gekostet hat :/
Up

Nächste




Zurück zu "Das Fahrwerk"