Lagerschaden Hinterrad/Kettenradträger

Tipps, Tricks, Erfahrungen rund um das Fahrwerk


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 958
mika_DN Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 30
Wohnort: Düren
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Hallo Forengemeinde,

nachdem ich unter Kleinanzeigen schon einen Such-Thread zu den betreffenden Lagern gestartet habe, hier der Hintergrund und meine Fragen.

Nach ca. 1h Regentraining am Wochenende bemerkte ich eine schleichende Verschlechterung des Fahrverhaltens meiner Tona, hatte das Gefühl, sie wirke hinten schwammig. Also rein in die Box und alles kontrolliert. Mit leichtem Entsetzen musste ich feststellen, dass ich die Achsmutter zwar mit einiger Anstrengung aber dafür mit bloßen Händen losschrauben konnte, nichts zu spüren von dreistelligem Drehmoment. Nach Ausbau des Hinterrades war die Ursache schnell gefunden. Die Staubkappe des Lagers im Kettenradträger hatte sich verabschiedet und die Kugeln hatten sich Ihren Weg nach links zur Hülse gesucht und diese fast vollständig weggefräst.
Jetzt wollte ich das Lager im Kettenradträger austauschen und dabei auch die beiden Radlager in der Felge. Bei genauem betrachten letzterer fiel mir allerdings auf, dass diese unbeschädigt zu sein scheinen dafür aber das Achsrohr zwischen den Lagern innen in der Felge locker ist und nicht mehr zentriert zwischen den Lagern sitzt.

lager_kettenradtraeger01.jpg


radlager_links01.jpg


radlager_rechts01.jpg


Meine Fragen:

Wie ist das Achsrohr in der Felge zwischen den Lagern befestigt, lohnt sich überhaupt eine Reparatur der schon alten Felge, welches Werkzeug benötige ich zum Einpressen der Lager ?

Danke für Eure Mithilfe.

Ciao
Mika
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Up

silvio Benutzeravatar
Rastenschleifer
Rastenschleifer

Beiträge: 978
Wohnort: 15848
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Silvio
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Das Rohr im Rad ist nicht extra befestigt, kommt schon vor daß es bissel verrutscht. Die Abstandsbuchse zwischen Träger und Rad war drin? Wärst nicht der erste wo die vergessen wurde, dann verabschiedet sich auch gerne das Lager im Träger, weil es beim Achse anziehen seitlich Druck bekommt.
Up

Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3289
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 46x in 46 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Das Zwischenrohr bewegt sich frei in der Felge zwischen den Lagern.Ist also normal ,lose drin.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3289
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 46x in 46 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Wie Silvio schrieb,auch mit der Abstandshülse. :D
Zuletzt geändert von Oliver am Do 28. Jul 2016, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

Geestbiker Benutzeravatar
Kurven-King
Kurven-King

Beiträge: 424
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 17x in 15 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation
Modellreihe: Bj. 06-08
Einsetzen der neuen Lager geht recht einfach mit einer passenden Nuss mit Durchmesser des äußeren Lagerringes. Den lagersitz vorher schon heiß machen, damit er sich ausdehnt. Dann flutscht das Lager fast von selbst hinein. Wenn du noch mit dem Hammer ordentlich nachhelfen musst war es nicht warm genug. Leichte Schläge mit dem Hammer hingegen sind ok. Wichtig dabei nur den Außenring beanspruchen und möglichst gerade und gleichmäßig einpressen

Gesendet von meinem C6603 mit Tapatalk
DLzG

Geestbiker
Up

mika_DN Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 30
Wohnort: Düren
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: männlich
Vorname: Michael
Daytonafarbe: Jet Black
Modellreihe: Bj. 09-12
Danke für die schnelle Hilfe.

Ja, Abstandshülse war drin, durfte die angefrästen Reste aus dem Kettenradträger herausstemmen :o . Hatte vielleicht auch ein Gutes, habe jetzt Hehl-Hülsen reingemacht und Schluss mit Fummelei :P !
Up

Oliver Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 3289
Wohnort: Paderborn
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 46x in 46 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Kontrolier die Lager in der Felge.Mit Finger die Lager im Innenloch hin und herbewegen.Wenn es sich ohne Wiederstand /Hackelig bewegen läßt und kein Spiel hat ist gut.Brauchst dann nicht tauschen.
Sei kritisch - fahr britisch!
Up

md11doctor Benutzeravatar
Drehzahl-Gott
Drehzahl-Gott

Beiträge: 689
Wohnort: Frankfurt / Main
Danke gegeben: 86
Danke bekommen: 17x in 16 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Jozi
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 09-12-R
wenn man bedenkt was dort an kräften auf ein lager einprasseln ist es schon erstaunlich wie wenig lager hopps gehen.

ich hatte das mal an meiner pc25. da war es aber nach knapp 20 tkm nur ausgeschlagen
Up





Zurück zu "Das Fahrwerk"

cron