Gabel Zerlegen, Verschlusskappe

Tipps, Tricks, Erfahrungen rund um das Fahrwerk


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1129
#1Beitrag Sa 9. Jul 2016, 15:32
Hausmaus Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 27
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Modellreihe: Bj. 13-...
Servus Weizen1

ich verzweifle gerade dabei die defekte Gabel meiner 13er Streety R zu zerlegen, die Gabelverschlusskappe lässt sich zirka 4-5 Gewindegänge herausdrehen und dreht anschliessend durch ohne weiter rauszukommen. Meines Wissens ist keine zu lösende Kontermutter am Gabelfuss vorhanden, oder habe ich etwas übersehen (eventuell diese Madenschraube?).

Ich bin für jede Hilfe dankbar,
Gruss
Hausmaus


Gabelfuss.jpg

Gabelbruch.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Up

#2Beitrag So 10. Jul 2016, 14:02
ketchup#13 Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1912
Wohnort: 72280, Dornstetten
Danke gegeben: 40
Danke bekommen: 105x in 93 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Eigene Kreation

Moin !!
Sei mir nicht böse, aber wenn du soviel Ahnung von einer Gabel hast, bring sie weg.........
Die Gabel ist ein sensibles Bauteil und für die Radführung vorne verantwortlich, da muss man wissen was man tut....

Grüßle !!
Heule nicht, kämpfe!!
Ich höre Rammstein!!
Up

#3Beitrag Mo 11. Jul 2016, 19:14
Hausmaus Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 27
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: Ich habe keine Daytona :(
Modellreihe: Bj. 13-...
Moin !!
Sei mir nicht böse, aber wenn du soviel Ahnung von einer Gabel hast, bring sie weg.........


Ich nimm es dir nicht böse, aber irgendwann muss man es halt lernen. Es hat sich auch herausgestellt dass ich nichts verkehrt gemacht habe sondern lediglich durch den Bruch die Innereien so verkeilt waren dass die Kappe nicht rauskam. Die Gabel wird nicht mehr benutzt.

Für ein Gabelsetup/Zusammenbau oder ähnliches würde ich tatsächlich zum Profi gehen, aber nur um einen Schaden zu analysieren/festzustellen das die Gabel irreparabel ist zahle ich niemandem etwas Weizen1
Up





Zurück zu "Das Fahrwerk"