Fahrwerkseinstellungen 675 Daytona für Landstrasse - elig!

Tipps, Tricks, Erfahrungen rund um das Fahrwerk


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 5990
lunschi Benutzeravatar

Hallo Forum!
Klasse, jetzt gibts für die 675 sogar ein Forum! Könnte hier vielleicht jemand Tipps für die Dämpfungseinstellung von Gabel und Federbein für mittelflotte Landstraßenfahrt, eher auf der komfortablen Seite, abgeben? Was ist die Standardeinstellung?

Es eilt ein wenig, weil wir für morgen ein Testmotorrad haben und nicht viel Zeit zum Rumprobieren haben, also postet bitte!!!

Danke
Kai :
Up

Ähnliche Themen
» Daytona 765 / Daytona 765R

#2Beitrag Sa 18. Aug 2007, 21:59
Synthetic Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 5201
Wohnort: Frauenfeld
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 11x in 11 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Fabian
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08
Generell gilt: So weich wie möglich, so hart wie nötig!

Werksangaben Triumph:
Standard:
Vorne: Federvorspannung 5, Zugstufe 6, Druckstufe 7
Hinten: Zugstufe 6, Druckstufe 11

Weicher:
Vorne: Federvorspannung 6, Zugstufe 7, Druckstufe 8
Hinten: Zugstufe 7, Druckstufe 12

Härter:
Vorne: Federvorspannung 4, Zugstufe 5, Druckstufe 6
Hinten: Zugstufe 5, Druckstufe 10

Angaben sind Anzahl Klicks ab komplett geschlossen.


Meine genaue Einstellung (1 Person, fahrfertig 90kg) kann ich dir erst morgen sagen. Fahre damit wunderbar auf gutaúsgebauten Landstrassen und der Rennstrecke. Wird der Belag etwas schlechter, passt sie nimmer ganz so toll, da etwas zu hart.

Mit der Standard-Einstellung solltet ihr aber zu Beginn gut fahren können.
Zuletzt geändert von Synthetic am Sa 18. Aug 2007, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Kluge Worte zu schreiben, ist schwer. Schon ein einziger Buchstabendreher kann alles urinieren Bild
Up

#3Beitrag Sa 18. Aug 2007, 22:25
lunschi Benutzeravatar

@Synthetic:
super, danke!!!

@ Rest:
Gibts noch von den Werkseinstellungen abweichende persönliche Erfahrungen/Meinungen?

Gruss,
Kai
Up

#4Beitrag Mi 22. Aug 2007, 11:37
uliwe1 Benutzeravatar

Habe meine Einstellung aus Motorrad-Heft 06/07 Vergleichstest 600er.

Werte für Rennstrecke in Klammern, ansonsten gleiche Einstellung wie Handbuch:

Gabel:
Zugstufe 6(4) K
Druckstufe 7(4) K
Federbasis 6 R
Niveau 4 mm

Federbein:
Zugstufe 4(2) K
Druckstufe 10(5) K
Federbasis 178 mm
Niveau 4 mm

Wiege Trocken 75 Kg, obige normaleinstellung schon auf Straßen 3.- Klasse ganz schön hart.

Tip prüfe erst einmal die normal einstellung, ob sie dir taugt.
Gruß.
Up

#5Beitrag Mi 22. Aug 2007, 12:11
Nobody Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1735
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
wo kann man sich des fahrwerk auf sich professionell einstellen lassen??
Up

#6Beitrag Mi 22. Aug 2007, 12:53
Mr. Bad Guy Benutzeravatar
Site Admin
Site Admin

Beiträge: 3939
Wohnort: 63755 Alzenau
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 30x in 27 Posts
Geschlecht: männlich
Vorname: Flo
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

uliwe1 hat geschrieben:
.....wiege Trocken 75 Kg.......


....und wie viel vollgetankt?
Yellow_Colorz_PDT_08
"Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt!"
Up

#7Beitrag Di 18. Sep 2007, 20:29
sputnik Benutzeravatar
Wheelie-(Wo)man
Wheelie-(Wo)man

Beiträge: 308
Wohnort: Mannheim
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Vorname: Dominic

fahrwerkseinstellung der fachzeitschrift PS.
abgestimmt auf landstrasse
http://www.ps-online.de/index.php?optio ... id=5&id=52 PDT_Armataz_18
Up

#8Beitrag Mi 19. Sep 2007, 00:55
the_sisko Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1119
Wohnort: Wiesbaden
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
ich habs bei der standard belassen, komm damit super klar ..
Das Erkennen der eigenen Fähigkeiten eröffnet die Prinzipien der Möglichkeiten
Up

sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4519
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 35x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

hab mich am wochenende mal mit dem fahrwerk beschäftigt. im handbuch ist mir aufgefallen, daß von "umdrehungen ab komplett geschlossen" die rede ist, nicht von klicks. ist das ein übersetzungsfehler? ein klick ist ja ungefähr ne viertel umdrehung, da schraubt man sich ja nen wolf.

ich werd jetzt mal auf standard +2 klicks richtung weich gehen, da ich eh ein weiches fahrwerk gewöhnt bin und eher schlechte straßen fahre.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

zij00939 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1122
Wohnort: 93345
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

es sind immer klicks gemeint, keine umdrehungen.
erst komplett nach links drehen.
dann nach rechts die angegebenen klicks.
MfG
Jürgen :-)
Bild Bild
Up

sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4519
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 35x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

zij00939 hat geschrieben:
es sind immer klicks gemeint, keine umdrehungen.
erst komplett nach links drehen.
dann nach rechts die angegebenen klicks.
MfG
Jürgen :-)


danke, dachte ich mir schon, daß da was nicht stimmt. aber zugedreht müßte doch komplett nach rechts sein, oder?
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

zij00939 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1122
Wohnort: 93345
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

also bis jetzt hab ich alle meine fahrwerke nach links gedreht und dann die klicks eingestellt.
nach links ist weich.
mach rechts hart.
aber vieleicht ist das ja bei triumph anders.
ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
MfG
Jürgen :-)
Bild Bild
Up

sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4519
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 35x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

ok, dann reden wir aneinander vorbei, rechts hart, links weich meinte ich auch. das handbuch gibt aber an, von zugedreht, also hart zu zählen und in den zeitschriften ist auch oft die rede von z.b. "6 klicks offen". das hätte ich so verstanden, daß ich diese einstellung erreiche, indem ich zuschraube und dann 6 klicks nach links drehe.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

zij00939 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1122
Wohnort: 93345
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

soviel ich weis dreht man von links nach rechts.
aber wie schon gesagt.
es kann sein das das bei triumph anders ist.
glaub ich aber nicht.
ich stelle mein fahrwerk sowieso nach gefühl ein.
dadurch wird das optimale ereicht.
lies dir doch einfach mal das hier durch.
das kann so einiges erklären was fahrwerksmäsig zu machen ist.
ach ja.
und beim einstellen immer 2 klicks in die gewünschte richtung stellen.
wenns zu viel war einen zurück.
http://www.bikerpeters.de/Startseite/Motorrader/Technik/Fahrwerk/fahrwerk.html
MfG
Jürgen :-)
Bild Bild
Up

fomo41 Benutzeravatar
Tripler
Tripler

Beiträge: 26
Wohnort: Zürich
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Bei den Einstellungen von Zug- und Druckstufendämpfungen geht man im Normalfall immer vom total geschlossenen Zustand aus, und dreht dann sie entsprechenden Klicks oder Umdrehungen nach links, wie es im Handbuch, und übrigens auch bei bikerpeters.de angegeben wird.

Anders sieht es bei der Federvorspannung aus. Da zählt man normalerweise die Umdrehungen ab total entlasteter Feder und dreht dann nach rechts. Da hat sich wahrscheinlich im Handbuch ein Fehler eingeschlichen, denn die angegebenen 5 Umdrehungen waren mindestens bei meinem Motorrad im Neuzustand ab total herausgeschraubter Stellung.
Up

Nobody Benutzeravatar
Daytonator
Daytonator

Beiträge: 1735
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
gibt es egtl so ne art anhaltspunkt wo ich des fahrwerk anhand von meinem gewicht einstellen kann??
und gibt es bikerpeters.de noch in nem anderen format oder so?? die schrift überlappt sich bei mir und ich kann nix lesen PDT_Armataz_18
Up

zij00939 Benutzeravatar
Dauerbrenner
Dauerbrenner

Beiträge: 1122
Wohnort: 93345
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

du fährst ganz einfach mit deinem bike und merkst normal sehr schnell wo es hapert.
die 2 wichtigsten einstellungen sind zug und druckstufe.
druckstufe = einfedern.
zugstufe = ausfedern.
du stellst ein wie sich die feder verhalten sollte.
ist eigentlich nicht schwer.
vorher notierst du dir alle einstellungs werte die deine feder hat um sie eventuell wieder auf ausgangsposition zu bringen.
und dann testest du und versuchst den optimalen wehrt für dich einzustellen.
ich hab dazu immer einen kleinen schraubenzieher dabei bis alles optimal passt.
und dreh bei einer pause immer am rädchen wenn was nicht passt bis ich meinen optimal wehrt habe.
MfG
Jürgen :-)
Bild Bild
Up

Alex675 Benutzeravatar
Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 107
Wohnort: 67246 Dirmstein
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Hab gehört man macht das Klickweise..
Bei mir klickt da leider gar nichts, oder zählt ihr doch die Umdrehungen?

Außerdem lassen sich diese Rädchen bei mir nichtmal mit Gewalt drehen.

Die Einstellung oben an der Gabelbrücke ist kein Problem, aber beim Federbein oder der Zugstufe der Gabel beiß ich mir die Zähne aus..

Jemand ne Ahnung was ich falsche mache?
Up

sid Benutzeravatar
Moderator
Moderator

Beiträge: 4519
Wohnort: München
Danke gegeben: 8
Danke bekommen: 35x in 32 Posts
Geschlecht: männlich
Daytonafarbe: Graphite
Modellreihe: Bj. 06-08

ich hab jetzt mal auf standard geschraubt. bei mir laufen die rädchen sehr leicht und klicken auch deutlich hörbar an allen vier schrauben. ich hab jetzt auch klicks gezählt und nicht umdrehungen.

der einzige nachteil ist, daß ich jetzt den eindruck habe, daß sie in wechselkurven etwas leicht am vorderrad wird. mal schaun, evtl. reiß ich auch zu stark am lenker.
mein schwanz brennt!
sidmobil I , II , III , IV , V
Up

Denbo Reifenkiller
Reifenkiller

Beiträge: 183
Danke gegeben: 31
Danke bekommen: 2x in 2 Posts
Geschlecht: nicht angegeben
Daytonafarbe: "R" Crystal White
Modellreihe: Bj. 13-...-R
Ich muss das Thema nochmal aus der Versenkung holen :)

Bzgl. der Druckstufe ist mir die Funktionsweise klar.
Was mir noch Kopfzerbrechen bereitet, ist das Thema Zugstufe.

wenn ich an der Kleinen die Zugstufendämpfung erhöhe...was ist dann der Effekt?
schnelleres oder langsameres Ausfedern?
Ich hätte jetzt dem Verständnis nach gesagt, dass wenn ich die Zugstufendämpfung erhöhe, federt bspw. der hintere Dämpfer langsamer aus. Wenn ich sie weiter öffne schneller (weil es dämpft ja weniger^^).
In unserem tollen Handbüchlein wird dann allerdings beschrieben, dass man für die Renne die Zugstufe nur um 9 KLicks öffnen soll, im Komfortmodus jedoch um 20? [smilie=wtf.gif]
Wo liegt da der Sinn?
Oder versteh ich was falsch? :mrgreen:
Up

Nächste




Zurück zu "Das Fahrwerk"

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

fahrwerkseinstellung triumph daytona 675

triumph daytona 675 fahrwerk einstellen

daytona 675 fahrwerk einstellen

daytona 675 fahrwerkseinstellung

triumph daytona 675 Fahrwerk einstellen

kann man bei triumph daytona das fahrwerk einstellen

triumph daytona gabel originaleinstellung triumph daytona gabel triumph daytona fahrwerk triumph daytona 13 standardeinstellungen rennstrecke triumph daytona klicks triumph daytona 675 r Landstraße triumph gabel einstellen triumph daytona gabel einstellen gabeleinstellen triumph daytona daytona federbein einst daytona 675 lenkungsdämpfer einstellen daytona 675 bj 2006 zug und druck Triumph daytona 675 gabel einstellen triumph daytona landstraße daytona federung auf standard daytona 675 landstraße fahrwerkseinstellung daytona 675 hintere feder einstellen daytona 675 triumph daytona 675 r zu hart für die Landstraße